Heim

Sordun

Sordun ist ein typisches Holzblasinstrument zur Zeit der Renaissance. Besonders beliebt war es bei Kriegsverletzten, da man es mit acht Fingern spielte. Jedes Sordun hat seine eigene Tabulatur, die Sordunette bzw. die Sordonette, die Surdonette oder die Sördünettä.

Sordun kommt aus dem Türkischen und bedeutet Parteivernehmung. Das christliche Sordun entwickelte sich gegen Ende des 16. Jahrhunderts und wird heute oft bei Beerdigungen von Kriegsgefangenen in der Kirche gespielt.