Heim

Vishram Bedekar

Vishram Bedekar (eigentlich Vishwanath Chintamani; * 13. August 1906 in Amravati; † 30. Oktober 1998 in Pune, Maharashtra) war ein indischer Autor, Dramatiker und Regisseur des Marathi- und Hindi-Films.

Bedekar wuchs in Amravati auf. Während seiner College-Zeit interessierte er sich für englische Literatur und Theater. In den 1930er Jahren ging er nach Pune und arbeitete als Autor für eine Sangeet Natak-Theatergruppe. Über diese kam er mit dem Film in Berührung und hatte sein Debüt 1934 mit Krishnarjun Yuddha.

1938 besuchte er einen Filmkurs in England und veröffentlichte nach seiner Rückkehr seinen ersten und einzigen Roman Ranangan (1939), der ein wichtiges Werk der modernen Literatur in Marathi ist. Er porträtiert die Liebe zwischen einem Inder und einer jungen Engländerin vor dem Hintergrund des Ersten Weltkrieges.

Bedekar ging zur Prabhat-Filmgesellschaft in Pune und arbeitete 1941 für V. Shantarams Shejari/Padosi. 1945 führte er Regie bei Lakhrani, an dessen Produktion auch Guru Dutt beteiligt war. Danach drehte er Melodramen für Baburao Pendharkar. 1951 schrieb er das Drehbuch für Shantarams erfolgreichen Film Amar Bhoopali. Mit Rustom Sohrab (1963) führte Bedekar Regie bei einer der ersten Produktionen der Ramsay Brothers.

Als Autor schuf Bedekar zahlreiche Schauspieldramen, darunter Brahmakumari, Vaje Paool Apule und Tilak Ani Agarkar. Sein letztes Drama Tilak Ani Agarkar aus dem Jahr 1980 dreht sich um emotionale und geistige Konflikte zwischen zwei Freunden.

Vishram Bedekars Autobiografie Ek Jhaad Ani Don Pakshi erschien 1985.

Personendaten
Bedekar, Vishram
Chintamani, Vishwanath (Geburtsname)
indischer Autor, Dramatiker und Regisseur des Marathi- und Hindi-Films
13. August 1906
Amravati
30. Oktober 1998
Pune, Maharashtra