Heim

Wikipedia Diskussion:Adminkandidaturen/SVL

Inhaltsverzeichnis

Zustimmung des Kandidaten zur Kandidatur?

Woran kann ich die erkennen? Grüßle, --Gnu1742 13:12, 18. Jun. 2007 (CEST)

An "hat per E-Mail zugestimmt"?--Kriddl Diskussion SG 13:28, 18. Jun. 2007 (CEST)

*Brille putz* Stimmt :D Sorry... --Gnu1742 13:44, 18. Jun. 2007 (CEST)

Hinweis

Ich bin am 19. und 20. auf Geschäftsreise - Antworten auf Fragen könnten somit etwas später kommen. --SVL Vermittlung? 13:42, 18. Jun. 2007 (CEST)

Sowie am 22. und 23. auf Seminar - daran anschließend beim WP-Treffen an der Ostküste. --SVL Vermittlung? 22:24, 21. Jun. 2007 (CEST)

Anfrage

Hallo SVL, hoffe die Termine waren ergiebig. Ein Anheben der Relevanzkriterien bei den Löschkandidaten ist für mich zugegeben nicht unbedingt ein Ausschlusskriterium, aber wie sieht es in diesem Punkt mit deiner eigenen Toleranz aus, wenn ich mir diese putzige Überschrift anschaue? Das Motiv ist sicherlich verständlich, aber die Durchführung wäre auch durch einen Inuse-Baustein gewährleistet gewesen. mfg --Herrick 08:26, 19. Jun. 2007 (CEST)

Der Difflink ist über ein Jahr alt, Kollege SVL damals knapp zwei Wochen angemeldet; vermutlich handelt es sich um eine der ersten Artikelneuanlagen. Ich möchte mal behaupten, dass er mit derlei Instrumenten mittlerweile vertraut ist ... Ahoi ... Nis Randers Sag's Mutter ... 09:26, 19. Jun. 2007 (CEST)
Danke für die Antwort. Aber ich denke, dass ich auf seine Antwort warten kann wie auch SVL für sich selbst sprechen dürfte. --Herrick 10:20, 19. Jun. 2007 (CEST)

Hallo Herrick, es ist in der Tat so, dass dieses einer meiner ersten Artikel war - und nach ebenso grandioser Erfahrung (der erste Artikel war sofort LA-Kandidat - wurde dann aber nicht gelöscht) - hatte ich vorsorglich den „witzigen Kommentar“ in den Artikel gesetzt. Dieser Artikel wurde dann freundlicherweise von einem erfahrenen User in meinen Benutzernamensrum verschoben, wo er dann auch fertiggestellt wurde. Die wenigen Fachartikel, die ich heute schreibe wie z.B, Zinsanpassungsgesetz oder Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur, entstehen jetzt selbstverständlich in meinem Namensraum. Gruß Jens.--SVL Vermittlung? 23:15, 20. Jun. 2007 (CEST)

Hallo Jens, danke für Deine Antwort. Da ich selbst 2003 ähnliche Erfahrungen machte ("Wikipedia ist kein Wörterbuch"-SLA), kann ich dies nachvollziehen. Auch so gesehen kann man von dir dann - im Gegensatz zur bisher zu lesenden Gegenkritik - das Einfühlungsvermögen gegenüber Newbies erwarten. Gruß --Herrick 08:52, 22. Jun. 2007 (CEST)

Der Ton hier

Es scheint ja usus zu sein, dass Adminkandidaten sich Sachen anhören müssen, die haarscharf an KPA vorbeigehen und klar die Wikiquette verfehlen. Trotzdem bitte ich einige Contra-Stimmer, ein gewisses Mindestniveau an Ton einzuhalten und Kritik sachlich(er) zu formulieren. Dass allgemeine Geblubber, dass hinter einem Nick auch ein Mensch sitzt, kann ich mir ja wohl ersparen. --Complex 14:37, 19. Jun. 2007 (CEST)

+1. Oder wie ich heute zu einer völlig abgedrehten IP sagte: "Wenn du glaubst, dass sich die Menschen hinter einem Benutzernamen nicht von deinen Beleidigungen angegriffen fühlen, dann scheinen dir elementare Prinzipien menschlichen Miteinanders entweder nicht bekannt oder nicht wichtig genug zu sein. In beiden Fällen lege ich wenig Wert darauf, dich hier zu sehen." --Scherben 14:57, 19. Jun. 2007 (CEST)
Ja, und auf Ansprache ob solcher heilloser Anwürfe wird mit Schmollen reagiert. Ich war entsetzt wie ich das las was einige hier zurechtfabulieren, daher auch mein harscher Kommentar neben meiner Abstimmung. Im Grund kann man SVL nur wünschen, daß er sich den Scheiß garnicht erst antut. Warum? Dank kann er ja keinen Erwarten und für den vielen Ärger würde ich sowas nicht machen wollen. Weissbier 15:03, 19. Jun. 2007 (CEST)
Gut dass du noch nie abfällige Kommentare in Adminkandidaturen hinterlassen hast. Liegt übrigens in der Verantwortung des Vorschlagenden, einzuschätzen, ob der Kandidat mit solchen Kommentaren umgehen kann. Ich hoff mal Kriddl hat sich hier nicht vertan. Gruß, --NoCultureIcons 15:31, 19. Jun. 2007 (CEST)
Lassen wir mal Weissbiers durchaus polemischen Ton außen vor, um seine Kandidatur geht's ja nicht. Als ich vor einem knappen Jahr gewählt wurde, war der kritischte Kommentar der, man "halte mich für charakterlich nicht geeignet". Und das war eine Reaktion auf eine etwas provokante Aktion meinerseits kurz zuvor. Wenn ich anschauen "darf", mit welchem Ton sich aber SVL aktuell herumschlagen darf, dann ist das m. E. nicht mehr vergleichbar mit einer fairen Debatte über die Qualitäten durchaus verdienter Benutzer. Man kann sicher zum Ergebnis kommen, dass er nicht geeignet ist. Aber man muss solche Leute nicht vergraulen. --Scherben 15:46, 19. Jun. 2007 (CEST)

Wie kommt es, dass hier jemand im Kommentar unterstellen kann, SVL habe Kritik unter fadenscheinigen Begründungen zu entfernen gesucht, als "Beweis" einen Edit nimmt, der nur zeigt, dass hier eine Diskussion an die richtige Stelle verschoben wurde, nicht entfernt, und niemand es für nötig zu halten scheint Benutzer:Penta direkt darauf anzusprechen, dass das einfach mal komplett neben der Kappe ist, welchen Ton er hier anschlägt? Ich finde seinen Kommentar nicht "haarscharf an WP:KPA vorbei". Es ist wohl eher: Treffer versenkt. und ich bin eher keine Mimose--Raven2 15:06, 19. Jun. 2007 (CEST)

@R2: Die im Bearbeitungskommentar angegebene „Verschiebung“ erfolgte nie. Daher handelt es sich um eine stillschweigende Entfernung. Hier findet sich nix dieser angeblichen „Verschiebung“. Wohin hat SVL diese Kommentare deiner Behauptung nach denn verschoben? Penta Erklärbär. 15:14, 19. Jun. 2007 (CEST)
@Penta: Ich behaupte nicht, sondern es ist nach wie vor verschoben, nicht entfernt und nicht schwer zu entdecken, sofern man denn seine Brille putzen möge.Man kann ihm höchstens vorwerfen, dass er es wie es aussieht über copy & paste gemacht hat, sonst nüscht... MfG,--Raven2 08:37, 20. Jun. 2007 (CEST)
@R2: Danke für den Hinweis. Penta Erklärbär. 12:34, 20. Jun. 2007 (CEST)

„Er fällt ja ständig mit völlig unqualifizierten Kommentaren auf“ oder „Man könnte meinen, er schreibt ohne eine Minute zu denken“ wird weder hier noch hier als PA gewertet. Man könnte fast meinen, manche Benutzer können sich mehr erlauben als andere... Aber wahrscheinlich täusche ich mich - stimmt's DAB und NCI? --Hans Koberger 16:16, 19. Jun. 2007 (CEST)

Das ist mindestens genauso naheliegend wie die Unterstellung, manche Benutzer würden stärker gegen angebliche Angriffe verteidigt als andere. --NoCultureIcons 16:25, 19. Jun. 2007 (CEST)
Hmm? Das ist doch genau der Ton, den auch SVL gelegentlich mal anschlägt (z.B. wenn er Leuten, die eine andere Ansicht vertreten, vorwirft, sie hätten ihr Gehirn nicht richtig eingeschaltet), ohne dass er gleich auf WP:VM landet. – Ich erkenne nicht, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird. -- kh80 •?!• 16:51, 19. Jun. 2007 (CEST)
Davon abgesehen, dass ich den Ton nicht so stark daneben finde wie Du (aber noch viel weniger Lust habe, diese Äußerung hier zu diskutieren): Ich dachte, wir wären hier alle über "wenn A was böses tut, darf ich A auch was böses tun" hinaus. Mein Kommentar von oben betrifft übrigens nicht nur diese AK, sondern Adminkandidaturen im Allgemeinen. --Complex 16:57, 19. Jun. 2007 (CEST)
Lies bitte, worauf ich geantwortet habe ("manche Benutzer können sich mehr erlauben als andere"). Das war weder als Rechtfertigung für den einen noch für den anderen gedacht, sondern als Replik auf Hans’ Verschwörungstheorie. -- kh80 •?!• 17:18, 19. Jun. 2007 (CEST)
Ah, danke für die Aufklärung. --Complex 17:22, 19. Jun. 2007 (CEST)
Hi kh80, ok, beruht wahrscheinlich darauf, dass ich einerseits SVL sehr schätze und andererseits Callipides gegenüber aus vielerlei Gründen (zu?) kritisch eingestellt bin. Maybe mein Fehler. Schönen Gruß, Hans. --Hans Koberger 20:21, 19. Jun. 2007 (CEST)

Es ist faszinierend. Man begründet sein Contra und weist extra darauf hin, daß man derzeit nicht mit gutem Gewissen mit pro stimmen kann - was beinhaltet, daß es bei einer weiteren Kandidatur möglich wäre. Aber was daraufhin passiert ist, daß man von Andersdenkenden auf der eigenen Diskussionsseite heimgesucht wird. Denn andere Meinungen sind ja nicht erlaubt. Und andere Sichtweisen erst recht nicht. Und alles was man schreibt, was einem anderen nicht gefällt, fällt dann unter WP:KPA. Wie gut, daß man sich immer alles so hindrehen kann, wie es einem gerade paßt. Ich habe vor meiner Stimmabgabe extra nochmal meine Kritikpunkte die ich ausgeführt habe überprüft und bin genau zu dem Ergebnis gekommen, daß ich als Ablehnungsgrund angegeben habe. Ich kann es nicht ändern. Wenn es manchen leuten nicht paßt, kann ich es nicht ändern. Aber ich werde meine Ausführungen auch nicht verniedlichen. Daß ich dafür von einer Person angegangen wurde, die selbst nie Weichspüler getrunken hat, ist natürlich nur ironisch zu nennen. Marcus Cyron wenns sein muß 09:49, 20. Jun. 2007 (CEST)

Nun, liebe Diskutanten, ich kann durchaus mit diesem rauhen Ton umgehen - mein Nervenkostüm, welches über die Monate täglich ein bischen mehr zerstört wurde und bei der SG-Wahl endgültig zerstört war - ist nicht nur restauriert, sondern auch erheblich stabiler geworden. Womit ich allerdings nach wie vor nicht so besonders gut mit umgehen kann, sind Vorwürfe hinsichtlich meiner Neutralität - diese in den Schmutz ziehen zu wollen - bei deutlich über 50 VA´s - finde ich ein bischen sehr daneben. Anyway, auch damit kann ich letztendlich leben. --SVL Vermittlung? 23:20, 20. Jun. 2007 (CEST)

lb. Jens, unter Krokodilen könntest Du Dich wahrscheinlich heimeliger fühlen! --Hubertl 14:03, 23. Jun. 2007 (CEST)

Editcountitis

Allen, die SVL, eine mangelnde Zahl an Edits im ANR vorwerfen bitte ich sicherheitshalber nochmals Wikipedia:Wikipedianer zu lesen. Die über 200 Admins können und müssen nicht alles Exzellentschreiber sein. Und wer sich Jensens Editcount genauer ansieht, wird sehen, dass sich ein großer Teil der getätigten Edits auf die Mediatorentätigkeit und Meldungen bei der QS-Truppe zurückführen lässt. Ersteres und ein Real Life lassen sicherlich Zeit für eine ausführliche Artikelarbeit. Nein, natürlich nicht, das merke ich selbst an den Fragmenten von Artikeln, die auf Unterseiten darauf warten endlich reifgeschrieben zu werden. Wie an anderer Stelle schon stand: Er stellt kaum Löschanträge, aber er beteiligt sich an den Diskussionen. Ist das vewerflich? -- Achates Differenzialdiagnose! 22:48, 19. Jun. 2007 (CEST)

Wer sein Kontra einer Adminwahl mit mangelnden Artikel-Edits des Kandidaten begründet, kann nie gelesen haben, was die Admin-Funktion bedeutet. Es gibt eine Liste mit blödesten Kontrastimmen bei Adminwahlen. Penta Erklärbär. 23:44, 19. Jun. 2007 (CEST)
Mei Penta, ich weiß halt immer noch nicht, ob der Editcount eine reputable Quelle darstellt und tu mich, weil er auf dem Toolserver liegt, mit einem Löschantrag ein wenig schwer. Vielleicht erinnerst Du dich an die eine Kontrastimme bei meiner Wahl, die war gerade so Stimmberechtigt, weil sie mit Daumenkino-Edits oder deutlicher mit Scheißebauen bis zum Start der Wahl doch noch über die 200er-Grenze gekommen ist. Und Du weißt sicher noch in welcher Angelegenheit ich ähnlich argumentiert habe, da hat ein Nutzer anderen Nutzern den Tipp gegeben sich um Artikelarbeit zu kümmern und wurde trotz Angriffe von Editcontitikern von mir in Schutz genommen. -- Achates Differenzialdiagnose! 00:04, 20. Jun. 2007 (CEST)
PS: Andere begründen mit mangelnder Mitarbeit in Adminrelevanten Bereichen, ich finde beides fragwürdig. -- Achates Differenzialdiagnose! 00:06, 20. Jun. 2007 (CEST)

Onkel Raschka hatte hinsichtlich dieser Problematik mal irgendwo einen wie ich fand sinnvollen Vorschlag gemacht. Entweder ein Adminkandidat ist guter Autor, guter Aufräumer oder guter Moderator. Wenn ich ihn recht zitiere sollten alle Qualifikationen gleichberechtigt sein und nicht mit und verknüpft werden, sondern halt mit oder. Weissbier 08:20, 20. Jun. 2007 (CEST)

Nützt alles nichts, wenn man die Regeln nicht beachtet. --Hans Koberger 09:37, 20. Jun. 2007 (CEST)
Das soll der Raschka vorgeschlagen haben? Der, der liebend gern Kandidaten mit Aussagen wie "Artikelarbeit überzeugt nicht" ablehnt? Ich glaube, du irrst... --Thomas S. 09:42, 20. Jun. 2007 (CEST)
Nee, mir verbietet ja auch niemand in meinem hohen Alter dazuzulernen, oder so. War eben im Keller *meine Füße sind blind, meine Augen sind taub, meine Ohren sind lahm* und hab das mal hochgeholt. -- Achates Differenzialdiagnose! 09:58, 20. Jun. 2007 (CEST)
Da sieh mal einer an. Danke für den Link! --Thomas S. 10:01, 20. Jun. 2007 (CEST)

Um es deutlich zu sagen: Ich habe SVL vorgeschlagen, obwohl ich weiß, dass Mitarbeiter, die sich im Bereich der Löschdiskussionen einen schweren Stand haben, weil er in ganz wesentlichen internen Bereichen aktiv ist und dort Erfahrungen gesammelt hat. Das betrifft auch gerade die Löschdiskussionen, aber auch die zahlreichen Vermittlungsausschüsse. Im augenblick sind z.B. die LKs vom 7. Juni noch nicht abgearbeitet (wir hängen also knapp eine Woche über den Soll von sieben Tagen zurück), wir brauchen daher dringend Admins in diesen Bereichen. Jens hat sich dort profiliert und gezeigt, dass er ein leistungswilliger Mitarbeiter auch in diesen wenig populären und lorbeerträchtigen Bereichen ist. Ehrlich gesagt schlage ich da lieber einen Kandidaten vor, bei dem mit Gegenstimmen wegen seiner Bereitschaft zur "Drecksarbeit" ist vor, als einen Artikelschönschreiber, der durchgewunken wird.
Umso bedauerlicher finde ich die teilweise wirklich hart an der Wikiquette kratzenden Begründungen. Ein Admin, der sich gerade für die Putztruppe meldet muss nicht literarisch wertvolle Artikel schreiben (bei KLA und KEA spielen ganz andere Dinge eine Rolle, als bei den LD oder bei VM). Ehrlich gesagt ... es mich an, wie mit verdienten Mitarbeitern hier teilweise umgegangen wird und dann gejammert wird, dass diese gehen.--Kriddl Diskussion SG 10:48, 20. Jun. 2007 (CEST)

Danke für die klaren Worte, Kriddl. Ich hätte es nicht besser auf den Punkt bringen können. --DasBee ± 13:05, 20. Jun. 2007 (CEST)
+1. Einige Kommentare bei dieser AK sind einfach nur daneben, es fängt bei Unterstellungen „blinder Löschwut“ an und geht bis hin zu fröhlicher Psychoanalyse, warum bei diesem Kandidaten Missbrauch ja zu erwarten sei. AGF muss neuerdings unbekannt sein. Wenn Ihr SVL nicht als Admin wollt setzt halt Eure Tilden unter „Contra“ und gut ist. Aber nicht mit solchen Begründungen. *angewidert* —mnh·· 13:41, 20. Jun. 2007 (CEST)
+1. Das dürfte aber scheinbar zum normalen Umgangston gehören, da die Entfernung solcher Absonderungen revertiert wird [1]. --Hans Koberger 14:05, 20. Jun. 2007 (CEST)
+1 Teilweise einfach nur noch pervers. -- PvQ 14:09, 20. Jun. 2007 (CEST)

Kleine Erinnerung, eine Bitte

Das ist SVLs Kandidatur hier. Also bitte stellt ihm konkrete Fragen und gebt ihm die Gelegenheit, hier Stellung zu beziehen (wenn er denn mag). Das gilt auch für alle - sicherlich wohlmeinenden - Unterstützer. --Anneke Wolf 11:15, 20. Jun. 2007 (CEST) (Ich meine mich zu erinnern, dass mich das - auch gut gemeinte - allgemeine Gebrabbel bei meiner letzten Wahl irgendwann ziemlich genervt hat)


SVLs Umgang mit Kritik

Lieber Jens, Contra Nr. 42 auf der Hauptseite bezieht sich auf deinen Umgang mit Kritik. Du löschtest wiederholt auf deiner Bewertungsseite für künftige Adminkandidaten dir nicht genehme Contra-Stimmen. So mehrfach meine. Nach Beobachtung dieser Seite sah ich, dass sich dort dieser Vorgang bei anderer Kritik wiederholte. So verständlich diese Verhaltensweise emotional ist, so bedenklich wäre ein Admin-Kandidat mit diesem Verhaltensmuster. Wie möchtest du heute mit Kritik an deiner Vermittlertätigkeit umgehen? Kannst du Kritik mittlerweile annehmen? Wodurch kam diese mögliche Wesensänderung? Gerne würde ich mein Contra in ein Pro ändern. Freundlicher Gruß Penta Erklärbär. 12:54, 20. Jun. 2007 (CEST)

Hallo Penta, wir können gerne meine Bewertungsseite wiederherstellen lassen - ich hatte sie im Zuge meines kurzzeitigen Austritts aud der WP, ebenso wie meine Benutzerseite - löschen lassen. Dabei wirst du dann an Hand der Historie feststellen, dass von mir insgesamt 3 oder 4 Kommentare - sowohl im positiven als auch im negativen Bereich - vorgenommen wurden. Mit Ausnahme von deinem Kommentar - denn ich persönlich dermaßen unter der „Gürtellinie“ platziert empfand (was wir ja in einer sachlichen Diskussion letztendlich auch geklärt hatten), habe ich ausschließlich Kommentare nicht stimmberechtigter Benutzer gelöscht - und das, mit Verlaub, ist auf allen Bewertungsseiten Usus. Weitere Revertierungen nicht stimmberechtiger Benutzer wurden nicht von mir vorgenommen, sondern von anderen Benutzern mit BW-Seite.

Hinsichtlich meiner Kritikfähigkeit, wurde ich sogar in den Positiv-Kommentaren ausdrücklich dafür gelobt. Denn die ist - und da beißt die Maus den Faden nicht ab - äusserst hoch angesiedelt. Gruß Jens.--SVL Vermittlung? 22:52, 20. Jun. 2007 (CEST)

Lieber Jens, das heißt, du warst immer ein Musterbild der Kritikfähigkeit? Du löschst nie negative Bewertungen auf deiner Bewertungsseite und diagnostizierst auch keinem Nutzer, der deine Vermittlertätigkeit mies fand, Realitätsverlust? Danke für deine aufschlussreiche Antwort. Penta Erklärbär. 23:13, 20. Jun. 2007 (CEST)

Penta, um es noch einmal deutlich zu sagen: Ich habe nicht einen Kommentar gelöscht der meine Vermittlertätigkeit betrifft! Das ist Fakt. Falls du den VA mit Schaengel meinen solltest, dieser Kommentar wurde von anderen gelöscht! Ist dann letztendlich aber wieder restauriert worden.--SVL Vermittlung? 23:23, 20. Jun. 2007 (CEST)

Dein von dir mehrfach gelöschter Kommentar betraf deine „Vermittlertätigkeit“. Lass die Seite wiederherstellen und überzeug dich. Hier würde man Den Bock zum Gärtner machen. Was mich betrifft, habe ich keine weiteren Fragen. Penta Erklärbär. 23:45, 20. Jun. 2007 (CEST)

Siehe auch

Ein Beispiel für Pentas Kritikstil findet man hier. --...bRUMMfUß! 00:12, 24. Jun. 2007 (CEST)

Die Sache mit den Löschkandidaten

Lieber Jens, Kritik diesbezüglich wurde ja nicht nur von Contra-Stimmen, sondern durchaus von einigen Pro-Stimmen formuliert. Auch war dieser Punkt bereits Thema deiner letzten Adminkandidatur und mich würde deine Meinung zu dieser Angelegenheit interessieren. Hast du eine bestimmte Vorgehensweise beim Abarbeiten der Löschkandidaten? Was ist dir wichtig, was vernachlässigbar? Warum hälst du deine Kommentare so knapp? Was verstehst du unter dem Begriff Relevanz? Und so weiter... (Dies soll hier ausdrücklich kein Gebashe sein und ich bin gern bereit meine Meinung diesbezüglich zu überdenken. Außerdem hege ich immer noch die stille Hoffnung, dass hier ein Gespräch mit den Kandidaten möglich ist (und nicht mit aufgeregten Dritten, die mal diesen oder jenen Kommentar kommentieren, über das Wesen der Adminkandidaturen an sich oder sonstiges fabulieren möchten). Eine Frage der Höflichkeit gegenüber dem Kandidaten, wie ich meine...--Anneke Wolf 14:55, 20. Jun. 2007 (CEST)

(Quetsch) Liebe Anneke, zu deinem kleinen Fragekatalog:

Ja, ich hätte eine sehr gezielte Vorgehensweise beim Abbarbeiten der LK

Ich hoffe dir damit - halbwegs erschöpfend - Antwort gegeben zu haben. LG Jens. --SVL Vermittlung? 23:06, 20. Jun. 2007 (CEST)

Ich glaube aus ganz bestimmten Gründen, das sich Jens keinen Gefallen tut mit der Kandidatur. alexander72 15:31, 20. Jun. 2007 (CEST)

Das ist schön, der Adressat dieser Anfrage war aber eindeutig benannt. Keinen Gefallen tun dem Kandidaten im Moment vor allem jene, die hier unnötige Aufregung erzeugen. Eine gute Argumentation/Erläuterung seitens des Kandidaten hingegen, hat schon oftmals den einen oder anderen umgestimmt. --Anneke Wolf 15:35, 20. Jun. 2007 (CEST)

Anneke, warte bitte bis morgen, er ist noch auf Geschäftsreise (siehe ganz oben).--Kriddl Diskussion SG 15:36, 20. Jun. 2007 (CEST)
Ich wollt gar nicht drängeln, hier nicht nur noch einen Sabbelthread aufmachen. Er freut sich bestimmt, wenn er wieder kommt & diese 300 Kilometer liest... ;o( --Anneke Wolf 15:57, 20. Jun. 2007 (CEST)

naja das mit dem sabeln ist so eine sache, eine andere wenn man seine abstimmung angemessen begründet. ich bin mal gespannt wie Jens reagiert und warte ab was am sinnvollsten ist. habe die ehrealexander72 16:04, 20. Jun. 2007 (CEST)

Wo oben SVL selbst schon das Wort „hingerotzt“ benutzt, muss ich sagen, genauso habe ich auch so manchen Kommentar von SVL bei den Löschkandidaten interpretiert.
„Besonders die durch Personalmangel in diesem Bereich schleppende Abarbeitung der Löschkandidaten liegt ihm am Herzen.“ dürfte hier eindeutig auf etwas hinauslaufen, was einige als Löschwut bezeichnen.
Eigene Artikel von SVL dürften davon kaum betroffen sein, davon gibt es zu wenige. -- Simplicius 01:11, 21. Jun. 2007 (CEST)

Nun ja, ich komme mit Blick auf die Benutzerseite auf geschätzte 80 Artikel zu Themen aus seinem Fachgebiet, einige stichprobenartige Klicks zeugen auch von einer angemessenen Darstellung und Qualität. --Polarlys 14:06, 21. Jun. 2007 (CEST)

Simplicius, ich hatte es schon weiter oben explizit vermerkt, in welchen Bereichen ich mich komplett raushalte und wie ich vorzugehen gedenke. Daraus ein hinauslaufen auf „Löschwut“ zu konstruieren, ist schon ziemlich heftig an den Haaren herbeigezogen. Gruß --SVL Vermittlung? 01:56, 21. Jun. 2007 (CEST)

Von der Sockenpupperei zum transparenten Miteinander

Moin SVL, Deine Inaussichtnahme einer Sockenpuppe zur Verwendung für Aktivitäten außerhalb der VA-Tätigkeit ist mir äußerst suspekt und bedarf mindestens der Prüfung und eingehenden Begründung. Gerade als Adminkandidat und ggf. künftig als WP-Administrator musst Du m.E. alle Deine Aktivitäten im Projekt transparent gestalten und dafür als ein authentischer Absender gerade stehen. Wer soll denn einen wählen oder dessen Amtsführung trauen, der nur den vorzeigbaren Teil seiner Aktivitäten zu verantworten gedenkt?

Falls Du aber mit diesem Plan deutlich machen wolltest, dass Du Deine Vermittlertätigkeit von anderen Aktivitäten und Zuordnungen unbelastet halten möchtest, müsstest Du entweder diese anderen Aktivitäten aufgeben oder eine andere als die angedachte Form der demonstrativen Trennung vornehmen. Du könntest dann ggf. sogar in dreierlei Gestalt im Projekt auftreten: 1. SVL (Benutzer), 2. SVL (Vermittler), 3. SVL (Admin). Diese Art der Unterscheidung hielte ich im Sinne eines fairen und transparenten Miteinanders in der Wikipedia übrigens für eine im Grunde notwendige Lösung, der sich die Administratoren insgesamt öffnen sollten. Denn dann wäre für alle stets klar, wann Admins sich selbst in Funktionsausübung sehen und wann nicht. Gruß -- Barnos -- 06:43, 21. Jun. 2007 (CEST)

Also nochmal: Sockenpuppen sind derzeit grundsätzlich erlaubt. Hier wäre zu diskutieren, ob Missbrauch durch SVL zu befürchten ist. Den Eindruck habe ich nicht. --Simon-Martin 09:47, 21. Jun. 2007 (CEST)

Barnos, meine Sockenpuppe wird nicht pauschal ausserhalb der VA-Tätigkeit eingesetzt, sondern ausschließlich für die Löschkandidaten, die können dann alle gerne anpinkeln - als Nutzer SVL habe ich keinen Bock mehr aufs Anpinkeln. --SVL Vermittlung? 10:34, 21. Jun. 2007 (CEST)

Hallo Jens. Der Gedanke von Barnos ist gut bzw. Vorschlag der Trennung (siehe Barnos Schreiben oben 1. 2. 3. ) sollte für alle Admins eingeführt werden. Viel Erfolg und gute Nerven. Gruß --Elkawe 10:46, 21. Jun. 2007 (CEST)

Befragung

Hallo SVL. Da du - wie ja auch in den Befragungen hier deutlich wirst - in den Löschdiskussionen sehr deutlich zum Löschen tendierst, und du angibst, dass du dich als Admin unter anderem vermehrt in den Löschdiskussions-Bearbeitungen engagieren würdest, stellt sich mir die Frage (die vermutlich viele andere haben):

Das wirst du ja sicher nach deinen Erfahrungen und der Einschätzung bisheriger Löschdiskussionen in etwa einschätzen können. --Nur eine Frage 12:27, 21. Jun. 2007 (CEST)

Auch wenn die Frage von einer gesperrten Puppe gestellt wurde, ist sie doch im Prinzip i. O. und sollte stehenbleiben. Codeispoetry ∙ Nix Löschgrund? ∙  13:33, 21. Jun. 2007 (CEST)
Ich will im Prinzip nicht nachtragend oder sowas sein, aber ich finde es irgendwie brisant, dass gerade jemand, der sich mal als Gegner der abhängigen Benutzer profilierte, die Anfrage eines solchen (allerdings infinite gesperrten, da der missbräuchlichen Sorte) wieder hineinrevertiert. ;) --AN 13:52, 21. Jun. 2007 (CEST)
Ich finde es irgendwie respektabel, dass gerade jemand, der sich mal als Gegner der abhängigen Benutzer profilierte, trotzdem noch entgegen seiner Meinung erkennt, wann etwas Unfug ist und wann erträglich. Codeispoetry ∙ Nix Löschgrund? ∙  14:02, 21. Jun. 2007 (CEST)

AW an Nur eine Frage:

Nun, ich denke, dass sich vom Volumen her im Wesentlichen nichts ändert - es könnte sogar zu einem geringen Mehrerhalt von Artikeln kommen, da wir bisher praktisch keine Admins im „Wirtschaftsbereich“ haben, somit hier Artikel in der Vergangenheit gelöscht wurden, die z.B. ich (nach Bearbeitung) durchaus als „behaltenwürdig“ eingestuft hatte. Als Admin würde ich mich auch in der täglichen LD, hinsichtlich Kommentierungen, deutlich zurückhalten (auch meine SP) und statt dessen Artikel der vorgenannten Sorte mehr bearbeiten. Wie bereits etwas weiter oben ausgeführt, würde ich mich aus diversen Bereichen (Musik, wissenschaftl. Themen) komplett heraushalten - dafür gibt es genug Admins mit entsprechendem Background - ausgenommen sind wie immer - von erfahrenen Benutzern ausgemachte FAKES, die würde ich auch in vorgenannten Bereichen ohne zu zögern löschen. --SVL Vermittlung? 15:26, 21. Jun. 2007 (CEST)

Erhellende Kandidatur in renovierungsbedürftiger Kulisse

Also nun erst einmal danke für Deine Kandidatur, SVL, und zwar gänzlich unabhängig von ihrem Ausgang. Denn sie fördert einiges zutage, was hier bestimmt noch nicht jedem - mir jedenfalls auch bei dieser Gelegenheit noch nicht – in der nötigen Deutlichkeit vor Augen gestanden hat, was ich für die gegenwärtige Lage und für die Zukunft des Projekts aber elementar wichtig halte. Reiner Zufall ist es wohl nicht, dass gewisse Grundsatzfragen sich gerade aus dem Zusammenhang Deiner Mitwirkung in der Wikipedia ergeben. Betrachte Dich aber bei der Suche nach geeigneten Antworten nicht allein gefordert. Zwar geht es hier um Deine Kandidatur, aber gefragt ist in diesem Zusammenhang die gesamte WP.de-Community.

Mit einigem Erstaunen vernehme ich, dass WP:KPA anscheinend in bestimmten Bereichen (Löschdiskussion und –praxis) und gegenüber besonders exponierten „Aufräumern“ mit den vorhandenen Mitteln nicht durchsetzbar ist, mindestens nicht durchgesetzt wird. Denn nur so kann ich Deine Begründung für eine dort benötigte Sockenpuppenkreatur verstehen. Als einer von nicht übermäßig vielen hast Du dem Projekt bisher auch mit Klarnamen zur Verfügung gestanden. Da Du als Vermittler gesucht und unterdessen weithin anerkannt bist, hättest Du den undankbaren Löschkomplex längst sich selbst bzw. anderen überlassen können, zumal Du als bisheriger Nichtadmin Dir diesbezüglich ja nicht einmal Untätigkeit im Amt hättest bescheinigen lassen müssen.

Und so einer wird in seiner Arbeit und als Person nicht nach Kräften abgeschirmt und geschützt? Den lässt man sich verschleißen, bis er genug davon hat, für seinen Einsatz gescholten und beschimpft zu werden und dabei auch noch mit dem guten Namen herzuhalten? Leute, da steckt nicht nur ein Wurm drin!

Und komme bitte niemand mit Fehleinschätzungen in Einzelfällen, die gern als Auslöser aller möglichen Entgleisungen angeführt werden. Gäbe es ein konsistentes und verbindliches Regelwerk für den Löschkomplex, wäre SVL vermutlich der Letzte, der dies missachtete. Solange die Dinge da mehr oder minder nach individuellem Gutdünken bei nun einmal vorhandener Breite der Meinungsunterschiede bewertet werden, verfolgt der eine eher die Linie „Qualität durch Beschränkung“ und der andere eben die Linie „Hauptsache Wachstum“. Der Gesamtkomplex Artikelzulassung / Artikellöschung entpuppt sich anlässlich der SVL-Kandidatur erneut und sehr drastisch als dringend behandlungsbedürftige Achillesferse der Wikipedia (Stichworte: administrationsgestützte Fachredaktionszuständigkeit, Mehrheitsprinzip bei Entscheidungen, Konzentration auf Relevantes).

Du darfst Dir getrost zu schade dafür sein, SVL, unter den jetzt obwaltenden Umständen dort überhaupt noch auf den Plan zu treten. Dir wegen mangelnden Schutzes in KPA-Angelegenheiten eine Sockenpuppe für Schlammschlachten zuzulegen, darf die Konsequenz dagegen nicht sein. Das hieße, das Projekt zusätzlich in Schieflage zu bringen. -- Barnos -- 15:55, 21. Jun. 2007 (CEST)

Nein, Barnos ist keine Socke von mir - wie gesagt ich betreibe keine. Dennoch möchte ich hier mit vollem Herzen zustimmen. Weissbier 09:21, 22. Jun. 2007 (CEST)

Ich stimme nicht zu. Würde ich z.B. das Adminamt anstreben, müsste ich mir erst eine nette Sockenpuppe zulegen, weil ich "meinen guten Namen" hier ziemlich schnell "versaut" hatte. Um das zu wissen, muss ich mich nicht einmal aufstellen lassen - und daher gibt es einen einzigen Vorwurf, den ich SVL mache: Er hätte kein zweites Mal kandidieren dürfen, am besten hätte er es sogar schon vor dem ersten Mal wissen müssen. Das Verhalten der WP-Community bei der "Beurteilungen/Verurteilungen" anderer ist doch hinreichend bekannt: im bequemen Schatten der Anonymität und unter dem Deckmantel, man wolle nur das Beste für die Wikipedia, wird eben gerne geschimpft, gestänkert, gemobbt und werden Menschen verletzt. Ausgleich für das eigene kleine ungerechte wirkliche Leben? Aber überlegt doch mal, ob Euch im wirklichen Leben bei Bewerbungen (für bezahlte Jobs oder Ehrenämter) oder Wahlen jemals auch nur annähernd so viel Dreck zugeworfen wurde, wie dies hier die Regel ist. Es passiert im übrigen schon, wenn man z.B. in der Löschhölle nur einmal anderer Meinung ist, als seine "Widersacher". Schon dann gibt es gnadenlos was auf die Mütze von jenen Selbstgerechten, die bei sich nie einen Fehler sehen, aber meinen, über andere richten zu können (Rübe ab, na klar!) Jeder, der ein bisschen Rückgrat und Lebenserfahrung mitbringt und aktiv in der Wikipedia mitarbeitet, wird irgendwann in Konflikte verwickelt und feststellen, dass er zu manchen anderen Benutzern inkompatibel ist. Warum er deswegen unfähig oder unwürdig sein soll, die Knöppe zu erhalten, wird mir ein ewiges Geheimnis bleiben. Aber es interessiert mich auch schon längst nicht (mehr), es zu entschlüsseln. Ich kann Jens nur raten, künftig nur noch das zu machen, was ihm hier wirklich Spaß bringt - nicht mehr und nicht weniger. Ich habe jetzt (hoffentlich) einen solchen Weg für mich gefunden. --RoswithaC | DISK 10:14, 23. Jun. 2007 (CEST)

Pentas Contra-Abstimmkommentar

  1. Contra Brauchst du ne Diagnose schnell, wähl mit Vertrauen SVL. Diagnostiziert psychiatrisch,. Da er Kritik nur sehr schwer erträgt und sie unter fadenscheinigen „Begründungen“ auf seiner Bewertungsseite entfernte (Er ließ seine Bewertungsseite mittlerweile löschen), außerdem wie im Link ersichtlich, bei Kritik an seiner Vermittlungsarbeit gerne auch eine psychiatrische Diagnose in einem Sperrantrag von einem hebräischen Nick gegen einen Ideologietroll über den Antragsteller abgibt, bewirken bei diesem Nutzer erweiterte Rechte wohlmöglich aus gekränkter Eitelkeit vorprogrammierten Missbrauch. Penta Erklärbär. 13:02, 19. Jun. 2007 (CEST)
Penta, deine lange Begründung in Ehren, aber ich finde deinen Kommentar, wo du das Ganze auf eine „antisemitische Ebene“ ("...von einem jüdischen Nick gegen einen Ideologietroll ...") hebst, etwas abstrus. Weiters finde ich deine Mitarbeit (hier der Auszug der letzten 100 Edits mit heutigem Stichtag) und deine Trollseiten ein wenig befremdlich. Kein Wunder, dass immer mehr ernsthafte Mitarbeiter der Wikipedia den Rückenkehren .... -- Rattenkönig 19:33, 24. Jun. 2007 (CEST)
Nachschlag: Und das Ganze wirft auch kein gutes Licht auf die derzeitige Administratorenschaft. Immerhin gehören immer zwei dazu; einer der es macht und ein anderer der gewähren lässt. -- Rattenkönig 19:42, 24. Jun. 2007 (CEST)

Was ist eigentlich ein "jüdischer Nick"? Ich habe bisher an keiner Stelle einen Hinweis gefunden, daß der Benutzer mit diesem Namen sich als Jude bezeichnet hat. Deshalb sind das alles, zudem äußerst irrelevante Spekulationen. Ob jemand Jude, Christ, Moslem, Atheist, Agnostiker, Heide, Bahai oder Zoroastrier ist, sollte hier keine Rolle spielen und darf man deshalb getrost ignorieren. -- Der Stachel 20:22, 24. Jun. 2007 (CEST)

Daß es aber oft genug eine Rolle gespielt hat bei Benutzern, die mich deswegen "angemacht" haben, dürfte nicht einmal Dir entgangen sein. Shmuel haBalshan 18:24, 28. Jun. 2007 (CEST)

Wo ist denn da die psyschatrische Diagnose? --Mathemaduenn 23:09, 24. Jun. 2007 (CEST)

Vermutlich ist der "Realitätsverlust" gemeint (womit SVL übrigens völlig recht hatte). -- Der Stachel 23:30, 24. Jun. 2007 (CEST)
Einen Antisemitismusvorwurf gegen SVL aus diesem Contra-Kommentar herauszulesen ist abstrus wie der Nickname Rattenkönig und sein „Programm“ auf seiner Nutzerseite. Penta Erklärbär. 12:30, 25. Jun. 2007 (CEST)
Ich seh nichts von einer psychiatrische Diagnose oder ähnlichem in dem verlinkten Beitrag SVLs. --...bRUMMfUß! 00:40, 26. Jun. 2007 (CEST)
da du ganz offensichtlich mit einem schweren Realitätsverlust zu kämpfen hast. war damals schon ein sehr heftiger Angriff, den SVL allerdings zurückgenommen hat, soweit ich mich erinnere. Zumindest haben wir die Sache untereinander bereinigt. Daß Weiße Rose einen persönlichen Angriff wiederholt, wundert mich freilich nicht. Also, kein Groll gegen SVL (sondern Enthaltung), aber die deutliche Aufforderung, so etwas nicht nochmal zu sagen. Shmuel haBalshan 14:53, 28. Jun. 2007 (CEST)

Zur Erläuterung: "Shmuel haBalshan" ist kein jüdischer, sondern ein hebräischer Nick. Hebräisch ist eine Sprache, jüdisch hingegen eine Religion. --Amurtiger 09:32, 29. Jun. 2007 (CEST)

@A.: Bingo. Korrigiert. Danke. Penta Erklärbär. 10:51, 29. Jun. 2007 (CEST)

Nicht die Zeit für Konsequenzen?

Die obige Leitfrage, SVL, richtet sich um keinen Deut mehr an Dich als an alle anderen Abstimmungsbeteiligten und sonstigen WP-Mitarbeiter. Und keinesfalls stellt sie eine Einladung zum Abbruch der Kandidatur dar. Dein Ergebnis wird sich – vor allem unter den obwaltenden Umständen – am Ende so oder so sehen lassen können, auch falls Du damit nicht Administrator werden solltest.

Was schon die Schiedsgerichtswahlen gezeigt haben, bestätigt sich hier: Unsere Wahlmodalitäten sind dringendst überholungsbedürftig. Vielleicht hilft es dieser Erkenntnis auf, sich einmal zu fragen, was wohl geschähe, wenn alle unsere amtierenden Administratoren sich einer Neuwahl stellen müssten (was ich in der gegenwärtigen Situation für eine blanke Projektkatastrophe hielte). Wie viele „alte Hasen“ (ich begnüge mich hier mit dem Maskulinum) würden da rausgekickt? Wen würde es treffen? Wer bliebe übrig? Und wie stünde es wohl danach um die Mindestqualitätssicherung im Projekt? Unschöne Vorstellung – oder?

Die WP.de-Administration ist angesichts eines komplexer und schwieriger gewordenen Umfelds unterbesetzt, überlastet und teilweise ausgelaugt, wie nicht nur bedauerliche Rückzüge erkennen lassen. Dem ließe sich auf mehrere Weise gegensteuern - eine habe ich hier bereits angeregt. Im aktuellen Zusammenhang bietet sich eine zweite Möglichkeit an, die die Konsequenzen u.a. aus dem Verlauf dieses Wahlverfahrens zur SVL-Kandidatur zieht.

Für mich ist dabei beispielhaft deutlich geworden, dass es sich nicht um ein faires Verfahren handelt, wenn der Kandidat nicht nur mit Stimmabgaben konfrontiert wird, sondern zusätzlich mit Kommentaren, die erkennbar darauf gerichtet sind, ihn zu provozieren. Wie soll er sich dazu verhalten? Muss er in jedem Fall alles über sich ergehen lassen und mit ansehen, wie gezielt Stimmungsmache gegen ihn betrieben wird? Beweist er dadurch, dass er dem Amt nervlich gewachsen ist? Oder wird das dann nicht vielleicht als stilles Eingeständnis gewertet, dass das Negativurteil schon irgendwie begründet ist? Soll man zur Qualifikation für ein Ehrenamt, das nicht vergnügungssteuerpflichtig ist, der eigenen öffentlichen Demontage unbeteiligt zusehen? Muss man sich so lohnen lassen, was man an hervorragendem Einsatz für das Projekt bereits geleistet hat? Soll einem da nicht die Hutschnur hochgehen?

Um künftig zu faireren Wahlen in der Wikipedia zu gelangen, schlage ich Folgendes vor:

Neben der Vermeidung der bereits genannten Fairnessdefizite könnte die einfache Mehrheitswahl zu einer notwendigen Vergrößerung der Administratorenzahl beitragen, und es bestünde – bei evtl. etwas sinkender Wahlbeteiligung – nicht mehr die Möglichkeit, sich die Einschätzung für einen weiblichen oder männlichen Kandidaten, von dem man noch keinerlei eigenes Bild hat, bei anderen durch Stimmenstudium zu borgen.
-- Barnos -- 20:22, 27. Jun. 2007 (CEST)

Sowas sollte besser hier besprochen werden. -- Sir 20:29, 27. Jun. 2007 (CEST)
Das ist hier gar nicht schlecht platziert. Barnos, du hast absolut Recht. Diese öffentliche Demontage von Kandidaten gab's aber immer schon. Auch Kandidaturen im letzten Jahr wurden teilweise auf absolut bösartige Weise zerstört. Neu hingegen scheint jetzt zu sein, dass sich einige offenbar gezielt auf SVL eingeschossen haben. Mir ist das absolut unbegreiflich, wie man einen Menschen so beschädigen kann, zumal ich keinerlei Motive finden kann. --Schlesinger schreib! 20:59, 27. Jun. 2007 (CEST)
Dem kann ich nur zustimmen. In einem Fall wie diesem müsste man sogar so weit gehen, den Bürokraten ein Vetorecht gegen die Abstimmung einzuräumen (ja, ja, ich weiß; Ist ´n provokanter Vorschlag ;). Diese Farce hier gegen SVL kann man aber wirklich nur kopfschüttelnd ertragen. --df 14:27, 28. Jun. 2007 (CEST)
Prima Vorschlag Barnos. Das sollte doch jeder Wiki Kollege begrüßen, die Stimmen in der virtuellen Wahlurne unsichtbar zu machen. Und wer schiebt diesen Vorschlag jetzt an bzw. setzt ihn in die Tat um ?. Grüße v. --Elkawe 15:05, 28. Jun. 2007 (CEST)
Faend ich zwar auch ne Super-Idee, aber hoffentlich erhebt sich bei anonymen Wahlen dann nicht tausendfach das Gebruelle "Wahlfaelschung!!!1!!11!!", weil nur ein kleiner Kreis von Benutzern die geheimen Anfuehrer der Administratorweltverschwoerungsmafia die Stimmen nachpruefen koennen....--Wutzofant (✉✍) 18:46, 29. Jun. 2007 (CEST)
Na ja, die sog. Verschwoerungsmafia :-) soll ja wohl wissen wenn sie gebrauchen kann und will, denn es fehlen sicherlich noch viele Admins die den vielen Müll entsorgen und viele andere Angelegenheiten erledigen müssen. So gibt es wenigsten nicht unter dem "normalen Wiki Volk" schiefe Meinungen wer mit wem wohl kann und will. Gruß --Elkawe 18:53, 29. Jun. 2007 (CEST)
"ausschließlich vor Beginn des Wahlgangs" also erst eine Schlamm- und Tortenschlacht und dann der ernste Teil mit Stimmabgabe und Empfang der heiligen Kommunion? Eine zeitliche Trennung von Gut und Böse also. Gute Idee!! So habe ich mir die die Demokratie in der WP schon immer vorgestellt. Gute Nacht, --Arcy 01:01, 30. Jun. 2007 (CEST)