Heim

Gerhard Winkler (Epigraphiker)

Gerhard Winkler (* 2. Februar 1935 in Wien) ist ein österreichischer Gymnasialdirektor im Ruhestand. Er ist darüber hinaus als Althistoriker, Altphilologe und Epigraphiker von Bedeutung.

Gerhard Winkler hatte seinen Arbeitsschwerpunkt zunächst in der Schulbildung. Er war Lehrer und Bibliothekar, später bis zu seiner Pensionierung Direktor am Oberstufenrealgymnasium Perg. Daneben betätigte sich der promovierte Winkler wissenschaftlich. Von besonderer Bedeutung war seine Bearbeitung der römischen Meilensteine Noricums im Rahmen des Corpus Inscriptionum Latinarum[1]. Auf althistorischem und epigraphischem Gebiet beschäftigte sich Winkler mit der oberösterreichischen Geschichte. Als Altphilologe besorgte er in der Tradition Roderich Königs eine deutschsprachige Gesamtausgabe der Naturalis Historia des älteren Plinius. Winkler ist Hofrat und war Vizepräsident der Oberösterreichischen Museumsverwaltung. Zu seinem 70. Geburtstag erschien eine Festschrift im Jahrbuch des Oberösterreichischen Museumsvereines[2].

Schriften

Einzelnachweise

  1. CIL XVII, 4 1: Miliaria provinciarum Raetia, Norici, Dalmatiae, de Gruyter, Berlin 2005 (zusammen mit Manfred Schmidt, Anne Kolb und Gerold Walser).
  2. 149, 2004, 9ff
Personendaten
Winkler, Gerhard
österreichischer Gymnasialdirektor im Ruhestand, Althistoriker, Altphilologe und Epigraphiker
2. Februar 1935
Wien