Heim

Martin Gruber (Schauspieler)

Martin Gruber (* 16. Mai 1970 in München, Deutschland) ist ein deutscher Schauspieler.

Martin Gruber wuchs in München auf. Er besuchte die Hotelfachschule und wollte in diesem Job die Welt bereisen. Doch es kam anders. Er wurde zufällig als "junger" Thomas Gottschalk in dem Film 'Ring of the Musketeers' besetzt und war fasziniert von der Arbeit als Schauspieler. Er absolvierte seine Schauspielausbildung an der William Esper School in New York und am Actors Movement Studio unter der Leitung von Lloyd Williamson. Danach folgten unter anderem Rollen im Tatort, BimBamBino, Hunger, der ZDF-Vorabendserie Samt und Seide, SOKO 5113, Rosamunde Pilcher (Blüte des Lebens) und Inga Lindström (Wolken über Sommarholm).

Zuletzt stand Martin Gruber zusammen mit Milo Ventimiglia für den Kurzfilm 'Intelligence' in Los Angeles unter der Regie von Allen Martinez vor der Kamera.

In der Telenovela Sturm der Liebe (Das Erste) spielt er seit November 2006 den Restaurantleiter Felix Tarrasch. Im Juni 2008 wurde er dafür mit dem italienischen Medienpreis Premio Napoli Cultural Classic ausgezeichnet.[1]

Seine Liebe zum Theater ließen ihn 2005 bis 2006 als intriganten Franz von Moor aus Friedrich Schillers Die Räuber, als liebeskranken Harry in dem Musical Harry und Sally und als Räuberhauptmann in der Räuberpistole Das Wirtshaus im Spessart in Eggenfelden im Theater an der Rott Station machen.

Quellen

  1. Susan Hoecke und Martin Gruber erhalten den italienischen Medienpreis
Personendaten
Gruber, Martin
deutscher Schauspieler
16. Mai 1970
München