Heim

Diskussion:Hannibal ante Portas

Hannibal stand vor den Toren Roms mit nur einem Kriegselefanten. Die Römischen Legionen wollten sich auf die Knie werfen und das Osttor der Stadt öffnen. Da aber der heilige Priester Philippus nicht aufgeben wollte, trieb er seine Legionen in den Kampf und besiegte Hannibal. Hannibal floh aber nach Persien, wo er dann unbekannt für die Römer arbeitete. Allerdings brach er damit seinen Schwur, immer gegen die Römer zu kämpfen. Sein gefallener Vater Hamilka aber, wäre ziemlich wütend auf ihn gewesen, wenn er das miterlebt hätte.

Müsste es nicht "Hannibal ad portas" heissen?

Wiederhergestellt: Bitte was? In den Philippiken wird vor Marc Aurel gewarnt? Nein. von 139.18.84.73