Heim

Wikipedia:Schreibwettbewerb/Archiv 2

Im Oktober 2004 fand in der deutschsprachigen Wikipedia der erste Schreibwettbewerb statt, der sich reger Beteiligung erfreute (siehe Archiv 1. Schreibwettbewerb). Nach einem Meinungsbild wurde entschieden, weitere Wettbewerbe in etwa halbjährlichen Abständen durchzuführen. Der nächste Schreibwettbewerb begann danach am 1. März 2005. Als Neuerung ist dieser Schreibwettbewerb diesmal ein internationales Ereignis, das mehrere beteiligte Wikipedias gleichzeitig stattfinden lassen, näheres dazu ist unter meta:International writing contest zu erfahren, wo auch die Koordination stattfinden wird.

Inhaltsverzeichnis

Idee

Die Idee ist, auf eine „spielerische“ Weise einen Artikel aus einer Reihe eingereichter Vorschläge zu küren. Die Beurteilung soll durch eine fünfköpfige Jury erfolgen und dient einzig und allein der Befriedigung des Spaßfaktors, der bei vielen Streitereien, Editwars und anderen Alltäglichkeiten in der Wikipedia leider ab und an verloren geht. So nebenbei sollen durch diese Aktion natürlich auch einige neue „exzellente“ Artikel entstehen.

Zeitplan

Die Nominierung der Jurymitglieder fand vom 01.02.2005 statt und wurde bis zum 22.02.2005 abgeschlossen.

Die Nominierung der Artikel begann am 01.03.2005 und dauerte bis zum 31.03.2005. Bewertet werden die Versionen, die am letzten Nominierungstag um 23:59h online sind.

Die Artikel, die am Schreibwettbewerb teilnehmen, können erst nach Bekanntgabe des Wettbewerbsergebnisses für die Exzellenten Artikel kandidieren, da sonst die Jury nicht an der Exzellenz-Abstimmung teilnehmen könnte.

Die Jury gibt ihr Votum spätestens am 15.04.2005, gleichzeitig mit den anderen beteiligten Wikipedias, bekannt.

Preise

Obwohl die wichtigsten und interessantesten Preise die sind, welche niemand mit Geld bezahlen kann, namentlich der Spaß und die Freude an der Teilnahme und Ruhm und Ehre als Gewinner der Aktion, gibt es dank einiger Spender auch ein paar Sachpreise für die Gewinner.

Gespendet wurden bisher (Reihenfolge der Spenden):

  1. Das Buch Bau und Leben der Rhinogradentia -- Achim Raschka 12:44, 17. Jan 2005 (CET)
  2. Nachdem ich letztesmal 'Bedenke Phlebas' beigesteuert habe, gibt es diesmal passend dazu 'Blicke windwärts' (ISBN 3453870662) aus dem Kultur-Zyklus von Iain Banks. -- Dishayloo [ +] 13:16, 17. Jan 2005 (CET)
  3. Von Directmedia gibt es diesmal den Jugendstil-Brockhaus von 1911. Der Pierer in der 4. Auflage von 1857 wird bei Ablauf des Wettbewerbs wohl leider noch nicht fertig sein, den gibt es dann beim nächsten mal. --Vlado 13:27, 17. Jan 2005 (CET)
  4. Passat Reisen GmbH in Berlin stellt einen Reisegutschein über Euro 250,- zur Verfügung. --Lienhard Schulz 19:06, 17. Jan 2005 (CET)
  5. 'Das moderne Tierlexikon' in zwölf Bänden, antiquarische Reihe. -- Baldhur 21:23, 20. Jan 2005 (CET)
  6. Nachdem hier nur so schwere Kost geboten wird, steuere ich die wahren Genüsse bei und zwar ein schönes Fläschchen weißen Bordeaux halbtrocken. --finanzer 02:17, 1. Feb 2005 (CET)
  7. Pschyrembel Klinisches Wörterbuch in der aktuellen Auflage ISBN 3-11-017621-1 (oder neuer) --AndreasPraefcke ¿! 11:10, 2. Feb 2005 (CET)--
  8. PONS Kompaktwörterbuch Spanisch-Deutsch/Deutsch-Spanisch ISBN 3125174783 --AndreasPraefcke ¿! 11:40, 1. Feb 2005 (CET)
  9. Quirks - the game of un-natural selection [1] [2], gebraucht, gut erhalten, rar. --Pjacobi 17:35, 1. Feb 2005 (CET)
  10. Da DIE Encyclopaedie mir doch etwas teuer war, hab' ich zumindest mal im Umfeld gesucht. Robert Darntons Poesie und Polizei ISBN 3518122312 -- southpark 17:09, 18. Feb 2005 (CET)
  11. The Wired CD: Rip. Sample. Mash. Share. Die Creative Commons-CD vom Wired Magazine. Original- nicht selbstgebrannt. U.a. mit den Beastie Boys und David Byrne. (wo soll ich die abgeben?) --Mischka 13:25, 25. Feb 2005 (CET)
    am einfachsten ists wenn sich der eventuelle Gewinner direkt mit dir in Verbindung setzt. Dann kannst du es direkt bei ihm abgeben. -- southpark 13:29, 25. Feb 2005 (CET)
  12. ein druckfrischer WikiReader Wale von harko und mir (sollte Mitte März in Druck gehen) -- Achim Raschka 23:23, 25. Feb 2005 (CET) hat leider nicht geklappt ;O(
  13. Mal was lockreres zu lesen: American Hero von Larry Beinhart (Vorlage zum Film Wag the Dog). Denisoliver 00:06, 26. Feb 2005 (CET)
  14. Von Frauen für Frauen: l’éclat! produits scintillants stiftet das Make-Up-Base des australischen Luxus-Labels Bloom und wünscht vor allem den Mädels viel Erfolg! -- Svens 15:21, 08.03. 2005 (CET)

Die Vergabe der Preise erfolgt nach Einschätzung der Jury (der/die Sieger suchen sich aus den angebotenen Preisen einen aus), weitere Sachspenden sind natürlich für diesen und spätere Schreibwettbewerbe sehr willkommen. Auf jeden Fall mit einem Preis bedacht werden die drei Höchstplatzierten.

Die Richtlinien

  1. Alle Artikel, die in einem vorher abgesteckten Zeitraum nominiert werden, nehmen automatisch an der Beurteilung teil.
  2. Die „Leitung“ des Wettstreits liegt in den Händen der Jury, alle Teilnehmer erklären durch ihre Teilnahme, dass sie sich nicht aufgrund der Kritik der Jury und der Beurteilung schmollend in die virtuelle Ecke zurückziehen. Die Jury wurde im Vorfeld durch ein Meinungsbild nominiert (Nominierungen unten).
  3. Nominiert werden können alle Artikel, die vor dem Startzeitpunkt entweder noch gar nicht vorhanden waren oder maximal aus 2000 Zeichen Text (Richtwert) bestanden haben.
  4. Selbstnominierungen und auch Mehrfachnominierungen von Personen sind ausdrücklich gewünscht. Auch Autorenteams können und sollen teilnehmen. Einzig die Teilnahme der Jurymitglieder mit eigenen Artikeln ist ausgeschlossen.
  5. Für diesen Wettstreit werden keine Themenbereiche ausgeschlossen. In späteren Anläufen könnte man über ein möglichst kreatives Oberthema nachdenken.
  6. Alle nominierten Artikel werden in das Wikipedia:Review/Schreibwettbewerb eingestellt, damit der Autor auch von den Möglichkeiten der Mitarbeit und Kritik anderer Wikipedianer profitieren kann. Die Juroren sind zur Vermeidung von Vorwürfen beim Review ausgeschlossen.
  7. Die Jury muss die Kriterien der Beurteilung offenlegen, dafür bietet sich ein Beurteilungsschema gewichtet nach Inhalt, Stil, Layout und anderen Kriterien an.
  8. Die Ehrlichkeit der Autoren wird vorausgesetzt. Urheberrechtsverletzungen oder Bestechungsversuche führen zu einem Ausschluss des Artikels.

Hilfe für Neulinge

Sollte dieser Schreibwettbewerb der erste Kontakt mit der Wikipedia sein oder seid ihr euch nicht sicher, welchen Anspruch dieser Wettbewerb hat, verweisen wir auf die Seite Wikipedia:Schreibwettbewerb/Hilfe.

Die Jury

Die Jury besteht aus fünf im Vorfeld ausgewählten Juroren, die sich dazu auch bereit erklären müssen. Die Abstimmung erfolgte bis zum 21.02.2004. Folgende Kandidaten wurden dabei mehrheitlich gewählt.:

als Nachrücker kämen folgende Personen in Frage:

Nicht zur Verfügung steht nach eigenen Angaben Katharina:


Bewertungskriterien der Jurymitglieder

Henriette hat sich ergänzend auf der Diskussionsseite kurz zu dem geäussert, was ihr wichtig ist. Dieser Hinweis muss erlaubt sein --Historiograf 17:21, 3. Mär 2005 (CET)

Nominierte Artikel

Dieser WikiReader stellt eine Zusammenstellung der nominierten Texte zum Schreibwettbewerb dar. Eine Version des Readers steht als pdf-Datei unter Media:WikiReader Schreibwettbwerb 2.pdf (Vorsicht 5,8 MB = ca. 50 sec bei DSL) zur Verfügung. Das Inhaltsverzeichnis findet sich unter Wikipedia:WikiReader/Schreibwettbewerb 3/2005


Diese Liste enthält alle bis zum 31. März 2005 eingereichten Artikel und deren Nominatoren, die die Kriterien für die Nominierungen erfüllt haben. Der zusätzliche Link hinter dem Link zum Artikel verweist auf die Wettbwerbsversion:

Wettbewerbsversion:
* Neues Königliches Opernhaus Berlin -- Achim Raschka [3]
* Absarokee --Napa [4]
* Konstruktives Misstrauensvotum (Deutschland) --EBB [5]
* Anthocyane, Arbeitsgruppe: Imo, Thiesi, van Flamm [6]
* Titus (Römischer Kaiser) -- Carbidfischer [7]
* Diadochen -- Carbidfischer [8]
* Augustin Louis Cauchy --DaTroll [9]
* Philosophie des Glücks --Ixitixel [10]
* Notation (Musik) --mf [11]
* Begleitung (Musik) --mf [12]
* Galveston Hurrikan von 1900--BS Thurner Hof [13]
* Uhu (Art) --BS Thurner Hof [14]
* Ameisenlöwe --Wofl [15]
* Cropping -- -ho- [16]
* George Silk --Herrick [17]
* Fabrik --Ilja Mack [18]
* Canadian Pacific Railway --Voyager [19]
* Dreifinger-Faultiere --Bradypus [20]
* Gert Hoffmann, -- Vic Fontaine [21]
* Basil Poledouris --Roger Zenner -!- [22]
* Geschichte des Christentums in Österreich --Hreid [23]
* Baptisterium San Giovanni --Richardfabi [24]
* Kognitionswissenschaft --!?
* Electronic Customer Relationship Management --FelixKaiser [25]
* Sachsenross --Rabe! [26]
* Mägo de Oz, --Roger Zenner -!- [27]
* Woyzeck --RoseB [28]
* Eiderente (Art) --BS Thurner Hof [29]
* Vietnam Veterans Memorial -- srb  [30]
* Maulwurfsgrillen --Roger Zenner -!-

[31]

* Strukturwissenschaft Nominiert von Nutzer Einar Moses Wohltun
nur identifizierbar als Benutzer:193.25.37.130
* Sozialpolitik im Nationalsozialismus --Mwka [32]
* Wilt Chamberlain -- Bender235 [33]
* War Requiem --Mandypb2001 [34]
* Doppelkopf --Coma [35]
* Deutschland AG --Jsgermany, nominiert von --Roger Zenner -!- [36]
* Flugpost -- Peterwuttke [37]
* Mexikanische Rotknie-Vogelspinne --Viktoria [38]
* Frettchen --Viktoria [39]
* Stachelhäuter -- Achim Raschka [40]
* Rumpfparlament, --Pischdi >> [41]
* Alexandra Ramm-Pfemfert --Albrecht Conz [42]
* Waldohreule --BS Thurner Hof [43]
* Russische Zivilisation --Benutzer: Ant.-paderborn [44]
* Grand Prix Legends--JBlum [45]
* Westliche Kalligrafie--Manuel (Diskussion) [46]
* Media Player Classic --CyborgMax
* KZ Sachsenhausen --MandyM [47]
* George Herriman --Albrecht Conz [48]
* Schlacht bei Poltawa --MandyM [49]
* Hesselberg --Osi [50]
* Paolo Borsellino --Marsupilami04 [51]
* Chess Collectors International --JFAutor
ist kurz vor Ende im Review noch reingeschneit --finanzer 13:17, 1. Apr 2005 (CEST)
[52]

Zurückgezogene oder abgelehnte Nominierungen

Ohne den ganzen Metakram knapp über 2000 Zeichen, davon noch ein Großteil eine Liste und Literatur. Wenn kein Widerspruch von anderen Jurmitgliedern kommt, entscheide ich, dass der Artikel teilnehmen darf --finanzer 10:07, 1. Mär 2005 (CET)
In den meisten Büchern, die man für einen Artikel verwendet, stehen auch mehr als 2000 Zeichen ;-) --finanzer 13:06, 1. Mär 2005 (CET)
Zurückgezogen. --Pjacobi 22:12, 29. Mär 2005 (CEST)
Die anderen Jury-Mitglieder mögen mich korrigieren, aber meiner Meinung nach fällt dieser Artikel unter die Bestimmungen für fiktive Dinge und Personen. Das Thema sollte also unter Per Anhalter durch die Galaxis behandelt werden. --Henriette 07:37, 10. Mär 2005 (CET)
Einen Hinderungsgrund für die Nominierung des Artikels sehe ich in den Richtlinien des Wettbewerbs nicht. Wir könnten deinen Einwand höchstens in die Bewertung des Artikels einfließen lassen. Gruß --finanzer 10:39, 10. Mär 2005 (CET)
Formell würde ich zwar finanzer Recht geben, allerdings hat Henriette Recht damit, dass es eine seit langem bestehende Regelung gibt, dass fiktive Dinge/Personen gegebenenfalls in Sammelartikeln behandelt werden sollten, hier also etwa Figuren aus den Anhalter-Romanen oder ähnliches. Dies sollte m. E. auch durch den Schreibwettbewerb nicht außer Kraft gesetzt werden, so dass es gegenüber dem Einsteller wahrscheinlich fair wäre, dies von vornherein klarzustellen. --mmr 15:22, 10. Mär 2005 (CET)
Ok, ok, ok, ihr habt mich überzeugt. Dann lasst uns den aus den Nominierungen Artikel streichen. Gruß --finanzer 23:26, 10. Mär 2005 (CET)
Ist mit knapp 2400 Zeichen (nach Entfernung Metakram und Liste) vor dem 1. März doch etwas arg viel über der Schranke. Wie sehen die anderen Jurymitglieder das? Gruss --finanzer 16:48, 18. Mär 2005 (CET)
Ich wäre dafür großzügig zu sein, wenn die Entscheidung nicht mit der oben hinsichtlich der beiden ersten Artikeln , die gestrichen wurden, kollidiert. --mmr 20:12, 18. Mär 2005 (CET)
Ich komme nach dem Entfernen der Liste und aller Steuerzeichen immer noch auf 2900 Zeichen, und das finde ich doch deutlich zu viel. -- Baldhur 21:32, 18. Mär 2005 (CET)
O. K., 2900 ist vielleicht etwas arg viel über der Grenze. Trotzdem etwas schade --mmr 23:34, 18. Mär 2005 (CET)
Da habe ich mich wohl etwas verrechnet, gut werde den Baustein erstmal wieder rausnehmen aus dem Artikel bis dass geklärt ist. Er wird trotzdem überarbeitet von mir, auch wenn er nicht mitmachen kann beim Schreibwettbewerb. gruß von--Factumquintus 16:54, 18. Mär 2005 (CET)
Ich will ja nicht überpenibel sein, aber dass der Artikelinhalt komplett abgeändert wurde, setzt nicht unsere 2000-Zeichen-Teilnahmebedingungen außer Kraft. Ich meine, der Artikel kann aus Gründen der Gleichberechtigung nicht teilnehmen - was sagen die anderen Juryisten? -- Baldhur 21:39, 18. Mär 2005 (CET)
Prinzipiell sehe ich das genauso. Bei der Länge komme ich vor dem 1. März auf etwas mehr als 2500 Zeichen, ist vielleicht wirklich arg über der 2000er Marke. Ich würde mich aber nicht gegen eine Teilnahme sperren, wenn wir damit den ersten beiden Artikeln oben, die schon ausgeschlossen wurden, kein Unrecht tun. Gruß --mmr 23:34, 18. Mär 2005 (CET)
ich komme auch auf etwa die gleich Anzahl, ich plädiere für etwas Konsequenz, zumal hier die zulässige Anzahl doch deutlich überschritten wurde (ca. 25%). Da die beiden ersten Artikel, die von mir ausgeschlossen wurden, schon zu lange aus dem Schreibwettbewerb raus sind, um noch reelle Vergleichsmöglichkeiten zu bieten, müssen wir leider auch diesen ausschliessen. Ich habe nichts gegen sinnvolle Auslegung der Regeln, aber wir müssen auch konsequent sein, da es sonst auch für zukünftige Wettbewerbe schwierig wird. P.S. Ich streiche den Artikel aus den Nominierung, da drei Juroren sich gegen eine Teilnahem ausgesprochen haben. Für den Nominator tut es mir wie auch in den anderen Fällen sehr leid. Gruss --finanzer 01:28, 19. Mär 2005 (CET)

Die Preisträger

An dieser Stelle möchten wir allen danken, die einen Beitrag zum Schreibwettbewerb geliefert haben, auch jenen, die keinen Preis gewonnen haben, was nicht bedeutet, dass diese Artikel notwendigerweise schlecht gewesen wären. Wir mussten uns bloß für zehn Artikel entscheiden, was uns nicht immer leicht fiel.

Wenn wir etwas pathetisch werden dürfen, möchten wir unseren Dank auf alle Wikipedianer ausweiten, die ihre Zeit in dieser wunderbaren Enzyklopädie lieber mit dem Schreiben guter Artikel verbringen als mit Adminabwahlmeinungsbildern, Beschwerden, Trolldiskussionen, Demokratiedebatten und anderem Nervkram. Nur ihr habt die Wikipedia zu dem gemacht, was sie heute ist.

Anmerkung: Einige Juroren haben sich bereit erklärt ihre Gedanken über die Bewertungen der Artikel zu veröffentlichen, um eine weitere Verbesserung der Artikel z.B. im Review zu unterstützen. Dies betrifft auch Artikel, die nicht unter den ersten Zehn sind.

So nun aber zu den Preisträgern. Wir möchten allen an diesen Artikeln beteiligten Autoren unseren herzlichsten Glückwunsch für diese tolle Leistung aussprechen:

1. Sachsenross

Dieser Artikel wurde von allen Juroren in die Spitzengruppe eingeordnet und ist damit fast unbestrittener Sieger des Wettbewerbs. Eine kleinere Gruppen von Juroren bemängelte nur den etwas trockenen Stil. Inhaltliche Kritik wurde an diesem Artikel hingegen nicht geübt.

2. Ameisenlöwe

Einer der vielen herausragenden bis sehr guten Zoologieartikel im Starterfeld. Dieser Artikel konnte durch lebendige, spannend zu lesende Sprache, seinen kulturhistorischen Teil und die Teile zum Trichterbau und zum Beutefang gefallen. Gelobt wurden weiterhin der sehr gute Überblick, den der Artikel bietet und die vielen erstaunlichen Details aus der Mythologie und der Literatur. Einige stilistische Schwächen und nach Meinung einiger vermeidbare Dopplungen zur Ameisenjungfer verhinderten ein bessere Platzierung.

3. Notation (Musik)

Dieser Artikel wurde insbesondere für seine sehr gute Bebilderung, die Tonbeispiele und seine sehr gute Sprache gelobt. Ein Zeichen dafür ist, dass er, was die Rechtschreibung betrifft, praktisch fehlerfrei ist. Der Verfasser hat auch Fotos von Originalmanuskripten von Bach und Beethoven beigefügt, an Hörbeispiele gedacht und die Geschichte der Notenschrift spannend geschrieben. Auch an Notenschrift für Blinde, Notensoftware und einen Weblink zu einem Onlinekurs in Notenlesen wurde gedacht. Durch eine kleine Gruppe von Juroren wurden jedoch Lücken in der Darstellung des Themas und das Lemma an sich bemängelt, was eine bessere Platzierung verhinderte.

4. Canadian Pacific Railway

Dieser Artikel konnte durch seine sehr detaillierte und umfangreiche Darstellung, seine sehr gute Bebilderung, die Querverweise auf weltgeschichtliche Ereignisse und die Erwähnung schwarzer Flecken in der Vergangenheit allgemein gefallen. Jedoch wurden durch einen Teil der Jury einige Oberflächlichkeiten bemängelt, die den Leser zu ratlos zurücklassen, insbesondere die Teile zur Zerschneidung der indianischen Siedlungsgebiete. Außerdem wurde die teilweise zu exzessive Verlinkung, darunter auch viele rote Links, bemängelt.

5. Westliche Kalligrafie

Ein Artikel mit sehr schönen Bildern, der ansprechend die Entwicklung der Kalligrafie in Europa darstellt. Gelobt wurde die ausführliche geschichtliche Darstellung bis in die heutige Zeit. Kritisiert wurde allgemein, dass er ingesamt zu hobbylastig geschrieben ist und die damit einhergehende etwas einseitige Auswahl an Literatur und Weblinks. Durch eine kleinere Gruppe von Juroren wurde außerdem bezweifelt, dass der Begriff der Kalligrafie so wie im Artikel dargestellt auf das Mittelalter anwendbar ist. Auch auf inhaltliche Lücken wurde hingewiesen.

6. Titus (Römischer Kaiser)

Bei diesem Artikel gingen die Meinungen weit auseinander. Eine Gruppe fand den Artikel zu detailverliebt und zu ausschweifend, eine andere lobte hingegen die sehr gute Darstellung von Titus' Bedeutung in der Geschichte und die über eine bloße Aufzählung von Lebensdaten hinausgehende Darstellung. Allgemein wurde die übersichtliche Darstellung eines sehr schwierigen Thema hervorgehoben. Kritik wurde aber an einigen zu phrasenhaften Passagen geübt.

7. Diadochen

Dieser Artikel lieferte sich mit Titus ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Vieles zum römischen Kaiser gesagte trifft auch auf diesen zu. Außerdem wurde durch die meisten Juroren die sehr guten Kartendarstellung gelobt. Hervorgehoben wurden weiterhin die Teile zur Wirtschaft, Kultur, dem Militär etc. Negativ aufgefallen sind einigen Juroren die nicht ganz gelungene Gliederung, einige fehlende Begriffserklärungen und die Länge des Artikels. Außerdem sei es nicht immer gelungen die sehr verwickelten politischen Verhältnisse transparent darzustellen.

8. Galveston-Hurrikan (1900)

Nach Meinung der meisten Mitglieder der Jury konnte dieser Artikel als Übersetzung aus der englischen Wikipedia keinen vorderen Platz erreichen, da der Grad an Eigenschöpfung hier nicht hoch genug ist. Er wurde jedoch für seine liebevollen Erweiterungen gegenüber dem englischen Original, seine flotte Schreibe und die gute Darstellung des Ereignisses gelobt. Einige sahen den Artikel als eine der besten Übersetzungen aus der englischen Wikipedia an. Einige Mitglieder kiritisierten jedoch die zahlreichen stilistischen Mängel und Rechtschreib- und Grammatikfehler.

9. Dreifinger-Faultiere

Bemerkung eines Jurors im Chat: „Bradypus über Bradypus“  ;-) Von einigen Juroren wurde dieser Artikel als zweitbester Tier-Artikel des Wettbewerbes eingestuft. Andere fanden ihn hingegen eher durchschnittlich.

10. Stachelhäuter

Sehr gut gefallen konnten die Bebilderung des Artikels, das zusammengetragene Fachwissen und die Darstellung in den Abschnitten über die Lebensweise und die ökologische Rolle der Stachelhäuter. Allgemein bemängelt wurde jedoch die Häufung unerklärter bzw. unverlinkter Fachbegriffe vor allem in den Abschnitten "Merkmale" und "Fortpflanzung", was ein Verständnis dieser Teile für Laien komplett verhindert. Durch einen kleinen Teil der Jury wurden auch einige Aussagen zur Evolution vermisst.


Neben den eigentlichen Preisträgern möchte die Jury weiterhin zwei Beiträge hervorheben, die beispielhaft für die Qualität auch der anderen Beiträge stehen mögen:

Jury-Kommentare

... unglaublich. Selten eine derart ausführliche, fundierte und auch noch jeweils mit einem knappen "Fazit" versehene Kritik gelesen, und das für jeden der 48 (!!) Artikel. Exzellent. Eindeutiger Sieger im ersten Wikipedia-Kritikerwettbewerb. --Lienhard Schulz 08:48, 19. Apr 2005 (CEST)
20248 Wörter ..... Hut ab! Das ist wohl das Beeindruckendste .... Für den Rest der Lobeshymne siehe Lienhard.--Cornischong 09:04, 22. Apr 2005 (CEST)
...will ja nicht meckern. aber wo finde ich die oben erwähnten 50 Kommentare zu den Artikeln? Mich würden nämlich die Kommentare zu einigen Artikeln interessieren, um den Artikel dann eventuell umzuarbeiten/aufzubessern. Gruß --Viki 08:36, 22. Apr 2005 (CEST)
Hier. Gruß, -- Achim Raschka 09:02, 22. Apr 2005 (CEST)

Arbeitsgruppen und -findung

(Siehe Diskussion)

Presse

Unter Wikipedia:Pressemitteilungen/2. Schreibwettbewerb findet sich die Pressemitteilung zum Schreibwettbewerb.

Presseecho: [53]

Preisannahme

  1. Als Autor des Gewinner-Artikels entscheide ich mich für Preis Nr. 3, den Jugendstil-Brockhaus von Directmedia. --Rabe! 18:01, 17. Apr 2005 (CEST)
  2. Jetzt bin ich schon an der Reihe mit Auswählen, obwohl ich es immer noch nicht recht fassen kann, daß mein Ameisenlöwe sich gegen so starke Konkurrenz durchsetzen konnte. Da ich beruflich zumindest am Rand etwas mit Medizin zu tun habe, wäre Nr. 7, der Pschyrembel, eine tolle Sache. Wenn möglich, würde ich aber die PDA-Version für PalmOS dem gewichtigen Buch vorziehen. --Wofl 18:41, 17. Apr 2005 (CEST)
  3. Nun also ich: Mich reizt am ehesten dieses Quirks-Spiel, auch wenn ich dann vielleicht weniger Abende vorm Compi verbringen werde. Aber Evolution ist ja eigentlich einer der Hauptfaktoren der WP, also sollte man sich damit befassen ;-) --mf 18:56, 18. Apr 2005 (CEST)
  4. Ich bin eine Leseratte und brauche Nachschub. Ausserdem fand ich den Film Wag the Dog einfach klasse. Aus diesem Grund wähle ich das Buch "American Hero" von Larry Beinhart. --Voyager 20:51, 18. Apr 2005 (CEST)
  5. Es wundert mich, dass der Reisegutschein bis zu mir durchgedrungen ist... Das ganze ist wie beim Rollenspiel: Eigentlich macht mans der spannenden Abenteuer wegen, aber ohne Erfahrungspunkte (oh,oh. Bin auf eine neue Lücke gestoßen) machts doch keinen Spaß. Danke an die Preisspender! --Manuel (Diskussion) 09:00, 19. Apr 2005 (CEST)
  6. Ich würde dann Preis #8 nehmen, das Kompaktwörterbuch. Den 7. Preis überlasse ich meinem Mitstreiter und kongenialen Kartenzeichner Benutzer:Captain Blood. -- Carbidfischer Kaffee? 13:22, 19. Apr 2005 (CEST)
  7. Da der Captain kategorisch jede Ehrung ablehnt, bekommt Benutzer:Benowar was... nämlich eine Make-Up Base (Anmerkung von Benowar: nicht für sich selbst - aber vielen Dank!). Der nächste bitte! ;-) -- Carbidfischer Kaffee? 13:46, 20. Apr 2005 (CEST)
  8. Wenn ich Carbidfischer richtig verstanden habe, bin ich schon dran... nachdem ich lange zwischen den Rhinogradentien und dem Tierlexikon geschwankt habe, hat der Münzwurf das Tierlexikon gewählt. --- hat den Vorteil, dass es bei weiteren Tierartikeln hilfreich sein wird. --BS Thurner Hof 22:34, 21. Apr 2005 (CEST)
  9. Als Neunter bin wohl ich dran. Ich nehm mir die Rhinogradentia: ich hab schon viel davon gehört, aber noch nie gelesen.--Bradypus 10:44, 22. Apr 2005 (CEST)
  10. Mmh, ich nehme dann den Wein und hoffe, ihn beim nächsten Treffen mit dem Spender gemeinsam leeren zu können. -- Achim Raschka 11:03, 22. Apr 2005 (CEST)
Hätte nicht gedacht, dass Alkohol so unbeliebt ist ;-). Aber mir solle s recht sein, dann habe ich auch was davon. Du darfst dir gern auch eine andere Sorte aussuchen. Ich kauf dann was schönes aus und bringe die mit. Gruß --finanzer 11:22, 22. Apr 2005 (CEST)
Du bist der Weinkenner, ich bin "asozial und besoffen" (Song von Schmittke & Schwager). Ich trinke allerdings nur trockene und sehr selten halbtrockene Weine - alles andere sei deiner Wahl überlassen ;O) -- Achim Raschka 11:30, 22. Apr 2005 (CEST)