Heim

William Alwyn

William Alwyn (* 7. November 1905 in Northampton; † 11. September 1985 in Southwold, England) war ein englischer Komponist.

Leben

Alwyn studierte an der Royal Academy of Music in London. Bereits im Alter von 21 Jahren erhielt er dort eine Professur für Komposition, die er 30 Jahre lang bekleidete. Einige Zeit lang war er Erster Flötist beim London Symphony Orchestra. 1949, 1950 und 1954 fungierte er als Vorsitzender des britischen Komponistenverbandes. Ferner war er Direktor der Mechanical Copyright Protection Society. Neben seiner musikalischen Tätigkeit arbeitete Alwyn als Sprachforscher, Dichter und Maler.

Werk

Sein kompositorisches Schaffen ist vielfältig und umfangreich. Es umfasst 5 Sinfonien, 2 Opern (Juan or the Libertine und Miss Julie), mehrere Konzerte, Streichquartette und zahlreiche Filmmusiken; die bekanntesten entstanden für die Filme Odd Man Out, Dear Victory und Fires Were Started sowie für eine Reihe von Walt Disney-Produktionen. Alwyns Konzert für Harfe und Streichorchester Lyra Angelica wurde dadurch bekannt, dass die Eiskunstläuferin Michelle Kwan damit ihren Auftritt bei den Olympischen Winterspielen unterlegte.

Personendaten
Alwyn, William
englischer Komponist
7. November 1905
Northampton
11. September 1985
Southwold, England