Heim

Glatthaie

Glatthaie

Hundshai (Galeorhinus galeus)

Systematik
Reihe: Fische (Pisces)
Klasse: Knorpelfische (Chondrichthyes)
Unterklasse: Plattenkiemer (Elasmobranchii)
Überordnung: Echte Haie (Galeomorphii)
Ordnung: Grundhaie (Carcharhiniformes)
Familie: Glatthaie
Wissenschaftlicher Name
Triakidae
Gray, 1851
Unterfamilien
  • Galeorhininae
  • Triakinae

Die Glatthaie (Triakidae), auch Marderhaie oder Hundshaie genannt, sind eine Familie der Grundhaie (Carcharhiniformes). Sie unterteilen sich in zwei Unterfamilien, neun Gattungen und 39 Arten, von denen 23 zu der Gattung Mustelus gehören. Es sind kleine bis mittelgroße (Maximalgröße: zwei Meter) Haie. Sie sind gewöhnlich grau oder graubraun, die Unterseite ist heller. Glatthaie haben zwei dornenlose Rückenflossen. Die Augen sind oval, Zähne sind klein und haben 3 bis 4 Spitzen. Auffallend ist die im Gegensatz zu anderen Haien sehr glatte Haut (-->Name), die nur von winzigen Hautzähnchen bedeckt ist. Glatthaie vermehren sich ovovivipar oder vivipar.

Verbreitung

Glatthaie leben weltweit in tropischen, subtropischen und gemäßigten Breiten in den Schelfgebieten aller Ozeane. Kein Glatthai lebt in den offenen Weltmeeren. Eine Art, der mit nur 37 Zentimetern kleinste Glatthai Iago omanensis, geht bis in Tiefen von 2000 Metern. In europäischen Gewässern, wie der Nordsee, der Irischen See, dem Ärmelkanal, dem Golf von Biscaya und dem Mittelmeer leben der Hundshai (Galeorhinus galeus), der Graue Glatthai (Mustelus mustelus) und der Weißgefleckte Glatthai (Mustelus asterias).

Systematik

 Commons: Glatthaie – Bilder, Videos und Audiodateien