Heim

Eumseong

Eumseong-gun
Hangeul: 음성군
Hanja: 陰城郡
Revidierte Romanisierung: Eumseong-gun
McCune-Reischauer: Ŭmsŏng-gun
Basisdaten
Provinz: Chungbuk
Fläche: 521,05 km²
Einwohner: 87,954 (Stand 2001)
Bevölkerungsdichte: 169 Einw./km²
Gliederung: 2 eup, 7 myeon

Eumseong ist ein Landkreis der südkoreanischen Provinz Chungcheongbuk-do. Er liegt im Nordwestteil der Provinz, grenzt im Osten an die kreisfreie Stadt Chungju-si und im Norden an die Provinz Gyeonggi-do. Sitz der Kreisverwaltung ist das Städtchen Eumseong im Osten des Landkreises. Etwas nordwestlich davon liegt Geumwang.

Ein früherer Name des Gebiets ist Seolseong (). Seinen heutigen Namen erhielt der Landkreis am 26. Mai 1895. Am 1. März 1914 erhielt er aus Teilen des damaligen Landkreises Chungju-gun 9 Gemeinden. 1965 lebten im Landkreis 127.000 Menschen. Bis 1990 sank die Einwohnerzahl um über 50.000; seitdem ist sie wieder leicht gestiegen. Unter den neun Landkreisen (gun) der Provinz hat Eumseong die zweithöchste Einwohnerzahl.

Höchster Berg ist mit 710 m der Gaseopsan (가섭산) auf der Grenze gegen die Gemeinde Sinni-myeon (Chungju-si).

Taizhou ist Partnerstadt Eumseongs.

Inhaltsverzeichnis

Offizielle Symbole

Administrative Gliederung

Gemeinden im Landkreis Eumseong
Typ Namen der Gemeinden
Umschrift Hangeul Hanja
eup
(음)
Eumseong-eup* 음성읍 陰城邑
Geumwang-eup** 금왕읍 金旺邑
myeon
(면)
Soi-myeon 소이면 蘇伊面
Wonnam-myeon 원남면 遠南面
Maengdong-myeon 맹동면 孟洞面
Daeso-myeon 대소면 大所面
Samseong-myeon 삼성면 三成面
Saenggeuk-myeon 생극면 笙極面
Gamgok-myeon 감곡면 甘谷面

* seit 8. Juli 1956; davor Eumseong-myeon

** seit 1. Juli 1973; davor Geumwang-myeon

Bekannte Personen

Koordinaten: 37° 0′ n. Br., 127° 35′ ö. L.