Heim

The Slider

T. Rex – The Slider
Veröffentlichung

1972

Label

Ariola (D), EMI/T.Rex Wax Co. (UK), Reprise (US)

Format(e)

LP

Genre(s)

Glam Rock

Anzahl der Titel

13

Laufzeit

43 min 26 s

Besetzung
Produktion

Tony Visconti

Studio(s)

Strawberry Studios/Chateau d'Herouville, Paris
Rosenberg Studios, Kopenhagen

Chronik
Electric Warrior
(1971)
The Slider Tanx
(1973)

The Slider ist das am 23. Juli 1972 erschienene dritte Album der britischen Glam-Rock-Band T. Rex auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs.

Inhaltsverzeichnis

Album

Stilistisch stellt The Slider die produktionstechnische Weiterentwicklung des „Electric-Boogie" vom Vorgängeralbum Electric Warrior hin zum metallischen Glam-Rock dar. Trotz zahlreicher Balladen und langsamer Rock-Titel wirkt das Album durch seinen kompakten, dynamischen und klaren Sound und die Hervorhebung des Schlagzeugs insgesamt härter als die letzte LP und wie aus einem Guss.

The Slider enthält auch die beiden britischen Nummer 1 Hits Telegram Sam und Metal Guru [1], letzterer auch in Deutschland Platz 1 [2]. In Großbritannien erreichte die LP Platz 4 [3], in Deutschland Platz 7 [4] in den Album-Charts und in den USA war sie mit Platz 17 in den Billboard-Album-Charts der kommerziell größte Erfolg für die Gruppe [5].

Cover

Das schwarz-weiß Cover-Foto, auf dem Marc Bolan mit einem Lederhut auf dem Kopf abgebildet ist, entstand während der Dreharbeiten zum Konzertfilm Born to Boogie (1972) den Ringo Starr drehte. Auf dem Umschlag ist Starr als Urheber des Fotos angegeben, weil Bolan das so wollte. Tatsächlich hat das Bild aber Produzent Tony Visconti geschossen. Auf der Front-Seite steht in großen, roten Lettern „T.REX", der Albumtitel „THE SLIDER" in gleicher Weise auf der Rückseite des Covers mit einem Bild aus dem selben Foto-Shooting, passenderweise Bolan diesmal von hinten.

In Großbritannien erschien das Album in einem Klappcover. Auf den roten Innenseiten sind Album-Informationen und die Liedertexte abgedruckt. Die deutsche Ausgabe mit einfachem Cover enthält stattdessen ein knallrotes Inlett.

Titelliste

  1. Metal Guru - 2:22
  2. Mystic Lady - 3:12
  3. Rock On - 3:26
  4. The Slider - 3:18
  5. Baby Boomerang - 2:16
  6. Spaceball Ricochet - 3:36
  7. Buick Mackane - 3:29
  8. Telegram Sam - 3:44
  9. Rabbit Fighter - 3:56
  10. Baby Strange - 3:03
  11. Ballrooms of Mars - 4:07
  12. Chariot Choogle - 2:43
  13. Main Man - 4:14

alle Titel geschrieben von Marc Bolan

CD-Veröffentlichungen

The Slider - Extended Play

Neben der originalen Titelliste enthalten viele CD-Veröffentlichungen - z. B. auf Edsel Records (1994), Megaphon Importservice und Sony BMG (beide 2005) - noch die B-Seiten der beiden Singles Telegram Sam und Metal Guru als Bonus-Titel:

  1. Cadillac - 3:51
  2. Thunderwing - 3:46
  3. Lady - 2:12

(Der Titel Cadillac wird gelegentlich Cadilac geschrieben, wie auf dem EMI-Label der britischen Original-Single.)

Rabbit Fighter (The Alternate Slider)

Die 1995 auf Edsel Records erschienene CD enthält insgesamt 15 Titel, davon 14 alternative Versionen verschiedener Songs aus dem Original-Album, sowie des nur in Großbritannien als B-Seite der Single Children of the Revolution erschienenen Titels Sunken Rags.

Deluxe Edition

2005 erschien auf dem Import Label (Megaphon Importservice) bzw. Demon (Soulfood Music) die „Deluxe Edition" in Form einer Doppel-CD:

alle Titel geschrieben von Marc Bolan

Einzelnachweise

  1. everyhit.com, Nummer 1 Singles 1972 UK
  2. Taurus-Press, Hit-Bilanz, Deutsche Chart Singles 1956-1980, ISBN 3-922542-24-7
  3. everyhit.com, Suchmaske („T Rex“ ohne Punkt eingeben; Kategorie: Album)
  4. Taurus-Press, Hit-Bilanz, Deutsche Chart LP's 1962-1986, ISBN 3-922542-29-8
  5. Billboard.com, T. Rex Biografie