Heim

Diskussion:DB Baureihe 628

Den Absatz über die technische Details habe ich erstmal sehr kurz gelassen, da könnte man noch beliebig in die Breite gehen, die Unterschiede zwischen den Varianten auseinander nehmen, etc... Auch bezüglich der technischen Zuverlässigkeit habe ich mich zurückgehalten und die eine oder andere Anekdote für mich behalten, damit der Artikel NPOV bleibt. --Echoray 22:11, 5. Jun 2004 (CEST)

Die mangelnde Leistungsfähigkeit hat ihre eigene Geschichte, die eine nähere Darstellung wert wäre: Die 628.0 sind mit je zwei Maschinenanlagen ausgeliefert worden. Die Motoren waren jeweils 300PS stark. Diese Motorisierung wurde dann innerhalb der ersten Betriebsjahre ersetzt: Je ein Fahrzeug erhielt eine Maschinenanlage mit 450PS, das andere zugehörige Fahrzeug wurde zum Steuerwagen umgebaut. Anscheinend war damals der Leistungsbedarf anders eingeschätzt worden, als dies heute der Fall ist. Das mag daran liegen, dass die Strecken, auf denen damals gefahren wurde nicht allzu anspruchsvoll waren. Chrrssff 10:32, 22. Sep 2004 (CEST)

Hab mal versucht das Layout mehr dem der anderen Baureihen anzupassen. Mit der Tabelle habe ich es nicht ganz hinbekommen, bei den anderen Baureihen ist es normal in zwei Spalten und zweifarbig. Vielleicht kennt sich jemand damit aus? Ich denk die Datenblätter zu den Zügen sollten alle einigermassen gleich aussehen und die wichtigsten technischen Daten auf einen Blick haben. Factory_X 14:34, 10.02.2006 (CEST)

Ich hab die Tabelle mit den Technischen Daten verbessert.--Claus91 20:30, 26. Mai 2006 (CEST)

Inhaltsverzeichnis

628.9/629

Das doppelmotorisierte Gespann 628.9/629 verkehrt auch auf der Strecke Ehingen (Donau)-Ulm-Memmingen als RB

--Noj


Zitat: "Insgesamt sind die Triebwagen der Baureihe 628 bei Fahrgästen und Personal beliebt." - das halte ich nicht für NPOV, sondern für ziemlich fragwürdig. Gerade die Lautstärke und fehlende Klimaanlage fallen mir da als Gegenargumente ein. 217.191.204.54 15:53, 24. Sep 2006 (CEST)

Bildwarnung

Die unten genannten Bilder, die in diesem Artikel verwendet werden, sind auf Commons gelöscht oder zur Löschung vorgeschlagen worden. Bitte entferne die Bilder gegebenenfalls aus dem Artikel oder beteilige dich an der betreffenden Diskussion auf Commons. Diese Nachricht wurde automatisch von CommonsTicker erzeugt.

-- DuesenBot 19:16, 29. Okt. 2006 (CET)

Überschniedungen

Es gibt teilweise hässliche Überschneidungen zwischen Info-Box und Bildern - könnte jamand diese Problem beseitigen ?(Michael Bienick 12:24, 12. Nov. 2006 (CET))

628/629

über diese Art des 628/(629) kann ich noch sagen dass es nach meinen Wissens nach nur 2 Fahrzeuge davon gibt und diese im Besitz der RAB Ulm (Regionalverkehr Alb Bodensee) sind.Beim 628/629 handelt es sich einfach um 2 Motorwagen die zusammengebaut wurden.(aus 628+928=Normaler 628 wurde 628+628=628/629 Die "Rennsemmeln" wie sie unter Lokführern genannt werden verkehren meistens auf den Strecken Ulm-Aalen-(Crailsheim)und nach Ulm-Sigmaringen, eigentlich auf den ganzen Strecken der RAB um Ulm Hbf. Rennsemmeln darum weil sie im gegensatz zu den normalen 628'ern eine rasante Beschleunigung besitzen (nicht untertrieben wenn man die normalen 628'er mit den 629 vergleicht) Der eine hat die Nummer 628/629 340 und 628/629 344. Jedenfalls gibts mindestens zwei Vorteile: 2 WC'S und 2 Antriebe (bessere Beschleunigung). Ich kann auch sagen dass die 628'er bei den Lokführern/Triebfahrzeugführern sehr beliebt sind u.a. weil sie sehr zuverlässig sind.

--85.180.228.221 20:24, 29. Nov. 2006 (CET)

Das stimmt nicht, es gibt noch eine ganze Reihe weiter 628.9 / 629. Die von dir aufgezählten Fahrzeuge sind nachträglich zusammengestellte "Powerpacks", während die 628.9/629-Pärchen dagegen schon als solche ausgeliefert wurden.

--Christian Schulz 03:01, 31. Dez. 2006 (CET)

Mehrfachtraktion

Das mit der Mehrfachtraktion stimmt nicht ganz, nicht 4 sondern nur 3 Einheiten darf man zusammen kuppeln und es dürfen höchstens 4 Motoren sein. wer es genauer Wissen will: Der Dieseltank umfasst 960l (entspricht einer Reichweite von ca. 1000km (mit reserven) bei einen Durchschnittsverbrauch von 60l pro 100km und Heizöl 240l zumindest bei der Bauserie 628.2 :-)

Klasse, endlich mal ein Anhaltspunkt, was ein Diesel-Schluckspecht verbraucht. Deinen Hinweis zur Mehrfachtraktion lese ich so, dass eine eventuelle vierte Einheit antriebslos geschleppt werden muss. Der ominöse "vierte Motor" kann also überhaupt nur bei Triebwagen mit zwei Anlagen (BR 629) zustandekommen? Erfolgt die Spannungsversorgung einer nicht angetrieben Einheit dann von den angetrieben Einheiten aus? Und wo wir schonmal dabei sind... Wie wird die Verbindung zwischen den Einheiten hergestellt? Darf ich mir das als konventionelle Wendezugsteuerung vorstellen, als ZWS, oder bindet man einen besonderen Datenbus zwischen den Fahrzeugsteuergeräten durch? --Echoray 13:10, 9. Mai 2007 (CEST)

Mehrfachtraktion

Vier Motoren bekommt man auch mit einen Doppeltmotoriesiertengespann und 2 einfach motoriesierten hin. Eigentlich findet die Stromversorgung durch den VT statt aber es gibt die möglichkeit ( z.B. wenn ein Batterieschaden vorliegt) den VT mittels einer überbrückung als Steuerwagen zunutzen (wenn mehrere Fahrzeuge im Verband sind) der Strom kommt dan vom funktionierenden 628 wird zum deffekten geschickt und dieser schickt die Steuerbefehle wie ein Steuerwagen wieder zurück is in bisschen schlecht zu beschreiben also die verbindung wird halt mit den "Steuerkabel(n)" hergestellt aber was das fürne Verbindungsvariante ist müst ich nochmal nachgucken. Grüße

Privatbahn 628

einige Exemplare fahren auch bei verschiedenen Privatbahnen wie FKE und EVB. Das sollte noch irgendwie erwähnt werden.--Köhl1 17:58, 17. Aug. 2007 (CEST)

erledigt.

Tabelle

Ich möchte in der Tabelle die Bauartunterschiede berücksichtigen. Was ist übersichtlicher: Alles in eine Tabelle, oder für jede Bauart eine Infobox? --Köhl1 21:39, 1. Apr. 2008 (CEST)

Hier mal ein Versuch der Tabelle--Köhl1 12:57, 5. Apr. 2008 (CEST)
Eigentlich eine sehr gute Umsetzung. Leider würde aber bei einer Auflösung von beispielsweise 1024x768 kein Artikel mehr neben der Tabelle Platz finden. mit anderen Worten: viel zu breit. Gruß --MdE 16:39, 5. Apr. 2008 (CEST)
Dem stimme ich zu, aber mir fallen keine weiteren Tricks ein, auch Worttrennungen bringen nur Millimeter. Alles in Small dürfte auch keine Lösung sein. Die Alternativen wären Infoboxen ich habe es nun an gleicher Stelle mit einer 628.0 und .1 versucht, eine zweite für 628.2 und .4 müsste noch dazukommen. Besser? --Köhl1 10:21, 7. Apr. 2008 (CEST)
Schon, nur wird es wahrscheinlich sehr lang mit beiden. Sind halt ne Menge Daten, die sicher schon am platzsparendsten wie so möglich untergebracht sind. Ich weiß nicht, aber ich finde, 627 und 628.0 sind schon unterschiedlich genug, um sie (beide) in einem eigenen Artikel zu beschreiben. Die RK dienen ja auch dazu, Artikel mit einem Satz à la „X ist eine etwas geänderte diesmal blau lackierte Variante von Y“ auszufiltern, was hier ja nicht gegeben ist. Erst kürzlich habe ich bei einer Dampflok wieder einen Unterartikel entdeckt - ist altso noch häufig üblich. Im diesem Fall sollte die Beschreibung vom 628.0 im Serien-Artikel raus und nur knapp erwähnt werden, und dann die Artikel 627 und 628.0 in einen integriert werden, da der 627 doch mehr gemeinsam hat mit dem 628.0 als der 628.0 mit dem 628.2ff. Gruß --MdE 10:29, 7. Apr. 2008 (CEST)
Hier wurde das aber anders diskutiert. Ich halte beides für sinnvoll: alle 627 bzw 628 in ein Lemma oder 627.0/628.0 und 628.2/628.4. Wo dann aber 627/628.1? beim 627.1 war der Unterschied nicht so groß, während der 628.1 die Grundlage für die Serienausführung war. --Köhl1 12:27, 7. Apr. 2008 (CEST)
Ich möchte dafür plädieren, pro Baureihe einen Artikel zu machen, also alle 627 bzw 628 in ein Lemma. Sonst wirds unübersichtlich, und andere Baureihen werden folgen... Benedictus 13:25, 7. Apr. 2008 (CEST)
Das Problem ist ja hier aber, dass der Unterschied 627 <> 628.0 wesentlich geringer ist als 628.0 <> 628.2ff, oder? Wenn insgesamt 2 Artikel, dann wäre ich eindeutig für 627 und 628.0 zusammen. Aber 627 von den restlichen 628 zu trennen halte ich für unglücklich. 628.1 gehört bei dieser Trennung dann zu 628.2ff. Aber wenn das im Portal sowieso schon anders entschieden wurde...
Für einen Artikel jedenfalls wären 2 Tabellen besser als 1 breite. Die für 627/628.0 sollte aber dann nach oben. Gruß --MdE 18:03, 7. Apr. 2008 (CEST)
P.S.: In Sachen Fahrzeugliste halte ich eine einklappbare Lösung für am besten. Ich werde mal einen Benutzer ansprechen, der so eine schon angefertigt hat. Gruß --MdE 18:04, 7. Apr. 2008 (CEST)
Gesagt, getan - hier befindet sich ein Entwurf für eine wesentlich weniger aufdringliche Fahrzeugliste. Gruß --MdE 21:52, 10. Apr. 2008 (CEST)

Auflösung von DB Baureihe 628.0

Hier die Tabelle der 628.0 als Sicherung:

Übersicht über die Fahrzeuge und deren Verbleib

Fahrzeug Hersteller/Baujahr Abnahme Verbleib
628 001-0 Uerdingen 79887/1974 Aw Kassel 24. Juni 1974 steht in Karlsruhe
628 011-9 Uerdingen 79892/1974 Aw Kassel 24. Juni 1974 steht in Karlsruhe
628 002-8 Uerdingen 79888/1974 Aw Kassel 12. Juli 1974 steht in Karlsruhe
628 012-7 Uerdingen 79893/1974 Aw Kassel 12. Juli 1974 steht in Karlsruhe
628 003-6 Uerdingen 79889/1974 Aw Kassel 14. August 1974 steht in Karlsruhe
628 013-5 Uerdingen 79894/1974 Aw Kassel 14. August 1974 steht in Karlsruhe
628 004-4 LHB Salzgitter 01/1974 Aw Kassel 1. Oktober 1974 Brandstiftung, Kempten Güterbahnhof
628 014-3 LHB Salzgitter 03/1974 Aw Kassel 1. Oktober 1974 Brandstiftung, Kempten Güterbahnhof
628 005-1 LHB Salzgitter 02/1974 Aw Kassel 29. Oktober 1974 verschrottet Fa. Steil Köln-Poll August 2004
628 015-0 LHB Salzgitter 04/1974 Aw Kassel 29. Oktober 1974 verschrottet Fa. Steil Köln-Poll August 2004
628 006-9 Uerdingen 79890/1974 Aw Kassel 14. Oktober 1974 am 1. März 1993 umgezeichnet in 928 023
Der Motor wurde „versuchsweise“ ausgebaut – das Fahrzeug wurde also Steuerwagen (VS). Er wurde mit 628 023 gekuppelt, welcher einen stärkeren Motor erhielt. Die Umzeichnung von VT 628 006 nach VS 928 023 erfolgte erst Jahre später, am 1. März 1993
628 016-8 Uerdingen 79895/1974 Aw Kassel 14. April 1974 am 1. März 1993 umgezeichnet in 928 021
Der Motor wurde „versuchsweise“ ausgebaut - das Fahrzeug wurde also Steuerwagen (VS). Er wurde mit 628 021 gekuppelt, welcher einen stärkeren Motor erhielt. Die Umzeichnung von VT 628 016 nach VS 928 021 erfolgte erst Jahre später, am 1. März 1993
628 007-7 Uerdingen 79891/1974 Aw Kassel 6. Juni 1974 am 1. März 1993 umgezeichnet in 928 024
Der Motor wurde „versuchsweise“ ausgebaut - das Fahrzeug wurde also Steuerwagen (VS). Er wurde mit 628 024 gekuppelt, welcher einen stärkeren Motor erhielt. Die Umzeichnung von VT 628 007 nach VS 928 024 erfolgte erst Jahre später, am 1. März 1993
628 017-6 Uerdingen 79896/1974 Aw Kassel 6. Juni 1974 am 1. März 1993 umgezeichnet in 928 022
Der Motor wurde „versuchsweise“ ausgebaut - das Fahrzeug wurde also Steuerwagen (VS). Er wurde mit 628 022 gekuppelt, welcher einen stärkeren Motor erhielt. Die Umzeichnung von VT 628 017 nach VS 928 022 erfolgte erst Jahre später, am 1. März 1993
628 008-5 LHB Salzgitter 05/1974 Aw Kassel 8. November 1974 17. August 2005 nach Polen
628 018-4 LHB Salzgitter 06/1974 Aw Kassel 8. November 1974 17. August 2005 nach Polen
628 009-3 LHB Salzgitter 07/1974 Aw Kassel 18. November 1974 steht in Karlsruhe
628 019-2 LHB Salzgitter 08/1974 Aw Kassel 18. November 1974 steht in Karlsruhe
628 010-1 LHB Salzgitter 09/1974 Aw Kassel 3. Dezember 1974 verschrottet Fa. Steil, Köln-Poll August 2004
628 020-0 LHB Salzgitter 10/1974 Aw Kassel 3. Dezember 1974 verschrottet Fa. Steil, Köln-Poll August 2004
628 021-8 Uerdingen 79899/1974 Aw Kassel 8. November 1974 Umbau in VT/VS, siehe weiter unten
628 023-4 Uerdingen 73901/1974 Aw Kassel 8. November 1974 Umbau in VT/VS, siehe weiter unten
628 022-6 Uerdingen 73900/1974 Aw Kassel 3. Februar 1975 Umbau in VT/VS, siehe weiter unten
628 024-2 Uerdingen 73902/1974 Aw Kassel 3. Februar 1975 Umbau in VT/VS, siehe weiter unten
628 021-8 Uerdingen 73899/1974 Aw Kassel verschrottet Fa. Steil, Köln-Poll August 2004
928 021-5 Uerdingen 79895/1974 Aw Kassel verschrottet Fa. Steil, Köln-Poll August 2004
628 022-6 Uerdingen 73900/1974 Aw Kassel verschrottet Fa. Steil, Köln-Poll August 2004
928 022-3 Uerdingen 73896/1974 Aw Kassel verschrottet Fa. Steil, Köln-Poll August 2004
628 023-4 Uerdingen 73901/1974 Aw Kassel verschrottet Fa. Steil, Köln-Poll August 2004
928 023-1 Uerdingen 79890/1974 Aw Kassel verschrottet Fa. Steil, Köln-Poll August 2004
628 024-2 Uerdingen 73902/1974 Aw Kassel verschrottet Fa. Steil, Köln-Poll August 2004
928 024-9 Uerdingen 79891/1974 Aw Kassel verschrottet Fa. Steil, Köln-Poll August 2004


Hierzu fehlt leider eine Quelle. Nach anderer Quelle (Vetter, Das Große Handbuch der Lokomotiven), wurden die Die Triebwagen 006/016 und 007/017 neu motorisiert, dafür die Motoren in 021 bis 024 ausgebaut. Für diese letzteren fehlt im Artikel auch der Motortyp, es müsste ein DB gewesen sein. Außerdem schwanken die kW Angaben. --Köhl1 08:24, 8. Apr. 2008 (CEST)

Infobox

Wieso hat der 628 eigentlich keine übliche Infobox? Spricht was dagegen? Kann das mal jemand umstellen? Bis später, Benedictus 08:34, 4. Jun. 2008 (CEST)

Habe es vor einiger Zeit auf meine ToDo-Liste geschrieben, bin also deiner Meinung, habe es nur noch nicht umsetzen können bisher. Gruß --MdE 19:19, 4. Jun. 2008 (CEST)