Heim

Landfahrzeug

Ein Landfahrzeug ist ein Fahrzeug, das sich nur oder überwiegend an Land fortbewegt. Sie nehmen somit am Landverkehr teil.

Hauptverwendungszweck bzw. -gebiet ist die Fortbewegung von Personen (Personentransport) und/oder Gütern (Gütertransport) an Land, sowie die Bodenbearbeitung und die Berarbeitung von Pflanzen, z.B. Pflügen, Eggen, Heuwenden, Planieren, Baggern, d.h. mit üblicherweise stetem Kontakt zum Boden. Sie unterscheiden sich damit von den anderen Fahrzeugtypen wie den Wasserfahrzeugen und Luftfahrzeugen sowie deren Mischformen. Unterarten sind Amphibienfahrzeuge (sowohl Wasser- als auch Landfahrzeug) und Zweiwegefahrzeuge (Schienen- und Kraftfahrzeug).

Landfahrzeuge können motorisiert (z.B. Kraftfahrzeug, Triebwagen) oder unmotorisiert (muskelkraftbetriebene Fahrzeuge, windgetriebene Fahrzeuge, Schlitten u.a.) und/oder schienengebunden sein und dienen meistens als Verkehrsmittel oder als Sportgerät. Sie können gelenkt oder ungelenkt sein.

Früher spielten Zugtiere als Antrieb für Landfahrzeuge eine große Rolle, insbesondere Pferde (z.B. Pferdekutsche, Brauereikutsche, Streitwagen), Rinder (Ochsenkarren), Esel, Maultiere und Hunde (Hundewagen, Hundeschlitten).

Das schnellste Landfahrzeug aller Zeiten war das ThrustSSC mit Strahltriebwerken (1.227,985 km/h).

Siehe auch

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte, Antriebe, Beispiele, Häufigkeiten

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.