Heim

QRP

Dieser Artikel befasst sich mit QRP als Betriebsart, für die Abkürzung (Q-Gruppe) im Funkbetrieb siehe Q-Code

Mit QRP wird im Amateurfunk ein Sendebetrieb mit kleiner Leistung bezeichnet. Der Begriff entstammt der Abkürzung für „Verringern Sie die Sendeleistung“ aus dem Q-Code. Die funksportliche Herausforderung bei QRP-Betrieb liegt darin, mit kleinster Sendeleistung möglichst große Distanzen zu überbrücken. Hierbei kommt durch die Leistungsbeschränkung der Wahl der Antenne und des Standorts eine besondere Bedeutung zu.

Betriebsart maximale Leistung
CW <= 5 Watt
SSB <= 10 Watt

Rekorde werden oft durch Ausnutzung spezifischer atmosphärischer Bedingungen erzielt. So kam 2001 eine QRP-Verbindung in CW und SSB (jeweils 5 Watt) im 20m‑Band über 22.593 km zwischen Griechenland (SV1UY) und Neuseeland (ZL1BK) zustande. Dabei wurden die Funkwellen über die - auf der Nachtseite der Erde stabile - F-Schicht in der Ionosphäre reflektiert (sogenannter chordal hop). Die Verbindung kam dementsprechend nicht auf dem direkten, sondern auf dem indirekten, „langen“ Weg zustande.

Für QRP-Funkbetrieb wurden spezielle Funkgeräte entwickelt, welche die geforderte geringe Ausgangsleistung bieten und damit auch für Akku-Betrieb geeignet sind, so z. B. der Yaesu FT‑817. Ein Vorteil vom Funken mit geringer Leistung ist es aber auch, dass man seine Geräte besser selbst bauen kann, so dass man heute ein reichhaltiges Angebot an Bausätzen findet, meistens für die Betriebsart CW. Dieser Aspekt hat in der Zwischenzeit die größere Bedeutung als der reine Funkbetrieb mit kleiner Leistung. Heute kommen die meisten Funkamateure beruflich aus völlig anderen Sparten. QRP-Geräte sind auf Grund der geringen Spannungen und Ströme auch bei sonst hohen Anforderungen an die Hochfrequenztechnik ohne Risiko für Gesundheit und Geldbeutel aufzubauen. Immer mehr Funkamateure haben das in den letzten Jahren entdeckt, der Selbstbau von Funkgeräten hat mit dem Aufleben der QRP Bewegung eine großartige Renaissance erfahren. In den deutschsprachigen Ländern konzentriert sich der Erfahrungsaustausch und die gegenseitige Hilfe bei den verschiedensten Selbstbauprojekten inzwischen stark auf das QRPForum (Forum für QRP und Selbstbau im Amateurfunk der DL-QRP-AG)

Häufig wird im Amateurfunk der Anhang /QRP (gesprochen: Stroke Quebec Romeo Papa) hinter dem Rufzeichen verwendet, um anderen Funkamateuren anzuzeigen, dass man mit geringer Leistung sendet (Beispiel: DD1RK/QRP).