Heim

Diskussion:Kevin Mitnick

Habe folgende sehr persoehnliche Notiz am Ende des Artikels in der Version vom 2004-05-14 vorerst entfernt: "Kevin Mitnick war kein Black-Hat, er hat das alles nur getan, um seine Neugierde zu befriedigen, er wollte sich immer mehr Wissen aneignen, also ist er für mich ein White-Hat. Aber das ist Ansichtssache, kann ja jeder sich seine eigene Meinung bilden!" Falls dies fuer einen NPOV notwendig ist, sollte diese Meinung vielleicht sinnvoller formuliert wieder in den Artikel eingebracht werden. --141.30.230.88 21:36, 25. Mai 2004 (CEST)
So wie es in dem film Freedom Downtime dargestellt wird hat er keinen wirklichen schaden
mit seinen Aktionen angerichtet sondern vielmehr sowas wie einen Ansichtsschaden
das macht die bezeichnung cracker unangebracht

Im Artikel steht: "Von ihm stammt auch der größte Internetbetrug aller Zeiten, bei dem mehrere Millionen Dollar geraubt wurden." Gibt es dazu Quellen. Meines Wissens führte er so einen Raub nie durch.

Das wurde alles auch in dem Film Takedown (aka Hackers 2) verfilmt.. könnte man anmerken

hmmm, das mit dem guinness-buch-eintrag wird sich ja wohl relativ leicht nachprüfen lassen, oder?


Er wurde nicht 1988 zum ersten mal Inhaftiert. Er wurde mit 17 oder 18 jahren schon einmal verurteilt er kam zur "California Youth Authority". Dieser Artikel bedarf eine starken Veränderung denn vieles wird auch von Ihn bestritten bzw. von anderen Personen und er wurde drei mal inhaftiert. "Kevin Mitnick war mehr als fünf Jahre lang die meistgesuchte Person der USA." --wieso mehr als 5 Jahre?? ich glaube es waren nur 3 Jahre. Anfangs der 90er Jahren ist er abgehauen!! Also gehts nicht mehr 5 jahr!! 2005-11-20


er war nie die meistgesuchte person der usa... das ist ein mythos. sagt er selbst in einem interview auf www.thebroken.org (Episode 3) 2006-01-13

Zitat:"Gerüchten zufolge stammt von ihm der größte Internetbetrug aller Zeiten, bei dem mehrere Millionen Dollar geraubt wurden. Im Guinness-Buch der Rekorde steht dieser Betrug als »größter Hack«, obwohl dafür nicht einmal ein Computer gebrauchte wurde, sondern nur ein Telefon. ...Laut Kevin Mitnick ist Rifkin auch derjenige, der im Guinness-Buch der Rekorde für diesen »Rekord« eingetragen wurde." Ja was denn nun? sollte man doch dort nachlesen können?!--Nemissimo 20:08, 5. Mai 2006 (CEST)

Habe die fragwürdige Stelle rausgenommen - sollte vielleicht geklärt werden, bevor sie im Artikel steht(?)

«Kevin Mitnick war mehr als fünf Jahre lang die meistgesuchte Person der USA. Gerüchten zufolge stammt von ihm der größte Internetbetrug aller Zeiten, bei dem mehrere Millionen Dollar geraubt wurden. Im Guinness-Buch der Rekorde steht dieser Betrug als »größter Hack«, obwohl dafür nicht einmal ein Computer gebraucht wurde, sondern nur ein Telefon. In seinem eigenen Buch allerdings schreibt er, dass dieser Betrug gar nicht auf ihn zurückzuführen sei, sondern auf einen anderen Social Engineer namens Stanley Rifkin. Laut Kevin Mitnick ist Rifkin auch derjenige, der im Guinness-Buch der Rekorde für diesen »Rekord« eingetragen wurde. Rifkin habe damit eine Anstellung Mitnicks bei einer Bank verhindern wollen.»

Ich konnte beim GuinnessBookOfWorldRecords jedenfalls nichts dazu finden..

84.56.152.204 13:39, 5. Dez. 2006 (CET)

Kevin Mitnik hat niemals den größten Internetbetrug abgezogen, es wäre maximal JSZ, seinem Kollegen aus Israel, zuzutrauen.--Mezzo 21:51, 18. Jun. 2007 (CEST)