Heim

Sampigny-lès-Maranges

Sampigny-lès-Maranges
Staat Frankreich
Region Bourgogne
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Autun
Kanton Couches (Kanton)
Geographische Lage 46° 54′ N, 4° 39′ OKoordinaten: 46° 54′ N, 4° 39′ O
Höhe 230 m
(229 m–390 m)
Fläche 2,7 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(1999)
155 Einwohner
57 Einw./km²
Postleitzahl 71150
INSEE-Code 71496
Website

Sampigny-lès-Maranges ist eine französische Gemeinde mit einer Fläche von 2,7 km² und ungefähr 150 Einwohnern. Sie liegt im Süden der Côte de Beaune auf einer Höhe zwischen 230 und 390 m über NN und gehört zum Département Saône-et-Loire. Der Ort ist ca. 2,5 km von Santenay entfernt. Wegen seiner Weine ist Sampigny-lès-Maranges sehr bekannt.

Weinbaugebiet Sampigny-lès-Maranges

Überwiegend wird Rotwein erzeugt. Die Gemeinde Sampigny-lès-Maranges teilt sich seit 1989 die nach ihr benannte Appellation mit den Schwestergemeinden Cheilly-lès-Maranges und Dezize-lès-Maranges Alle drei liegen am Weinberg Les Maranges mit den Die Premiers Crus Fussière, Croix Moines, Crus Clos de la Boutière, Clos de la Fussière, Clos Roussots, Clos des Loyères und Clos des Rois. Der hier angebaute Pinot Noir wird mit geringen Anteilen der Traubensorten Pinot Liébault und Pinot Gris gekeltert. Während der Ort bis zum 23. Mai 1989 eine eigene Appellation besaß, werden die Weine heute unter der gemeinsamen Appellation Maranges Contrôllée geführt, sie können aber auch als Côte de Beaune oder Côte de Beaune-Villages verkauft werden.

Sehenswürdigkeiten

Weblinks

Umgebungskarte von Sampigny-lès-Maranges auf Mapquest