Heim

Screen Actors Guild Awards 2006

Die 12. Verleihung der US-amerikanischen Screen Actors Guild Awards im Jahr 2006, die die Screen Actors Guild jedes Jahr in den Bereichen Film (4 Kategorien) und Fernsehen (8 Kategorien) vergibt, fand am 29. Januar 2006 im Los Angeles Shrine Exposition Center statt. Die so genannten "SAG Awards" ehren, im Gegensatz zum Golden Globe, nur Film-, Fernseh-, und Ensembleschauspieler und gelten als Gradmesser für die bevorstehende Oscar-Verleihung. Gekürt werden die Sieger von den Mitgliedern der Screen Actors Guild, der man angehören muss, um in den den USA als Schauspieler zu arbeiten.

Als Favoriten bei der Preisverleihung 2006 galten im Vorfeld Ang Lees Film Brokeback Mountain (4 Nominierungen), die Fernsehserie Boston Legal und der Fernsehzweiteiler Empire Falls (je 4 Nominierungen), sowie die US-amerikanische Schauspielerin Felicity Huffman die für ihre Arbeit an Duncan Tuckers Independentfilm Transamerica bzw. der Fernsehserie Desperate Housewives je drei Nominierungen erhielt. Die US-amerikanische Schauspielerin Shirley Temple wurde für ihr Lebenswerk gewürdigt.

Inhaltsverzeichnis

Gewinner & Nominierte im Bereich Film

Bester Hauptdarsteller

Philip Seymour HoffmanCapote

Russell CroweDas Comeback (Cinderella Man)
Heath LedgerBrokeback Mountain
Joaquin PhoenixWalk the Line
David StrathairnGood Night, and Good Luck.

Beste Hauptdarstellerin

Reese WitherspoonWalk the Line

Judi DenchLady Henderson präsentiert (Mrs. Henderson Presents)
Felicity HuffmanTransamerica
Charlize TheronKaltes Land (North Country)
Zhang ZiyiDie Geisha (Memoirs of a Geisha)

Bester Nebendarsteller

Paul GiamattiDas Comeback (Cinderella Man)

Don CheadleL.A. Crash (Crash)
George ClooneySyriana
Matt DillonL.A. Crash (Crash)
Jake GyllenhaalBrokeback Mountain

Beste Nebendarstellerin

Rachel WeiszDer ewige Gärtner (The Constant Gardener)

Amy AdamsJunikäfer (Junebug)
Catherine KeenerCapote
Frances McDormandKaltes Land (North Country)
Michelle WilliamsBrokeback Mountain

Beste Schauspielensemble

L.A. Crash (Crash) – Chris "Ludacris" Bridges, Sandra Bullock, Don Cheadle, Matt Dillon, Jennifer Esposito, Brendan Fraser, Terrence Howard, Thandie Newton, Ryan Phillippe und Larenz Tate

Gewinner & Nominierte im Bereich Fernsehen

Bester Darsteller in einem Fernsehfilm oder Mini-Serie

Paul NewmanEmpire Falls

Kenneth BranaghWarm Springs
Ted Danson – Knights of the South Bronx
Ed HarrisEmpire Falls
Christopher Plummer – Our Fathers

Beste Darstellerin in einem Fernsehfilm oder Mini-Serie

S. Epatha Merkerson – Lackawanna Blues

Tonantzin Carmelo – Into the West
Cynthia NixonWarm Springs
Joanne WoodwardEmpire Falls
Robin Wright PennEmpire Falls

Bester Darsteller in einer Fernsehserie – Drama

Kiefer Sutherland24

Alan AldaThe West Wing
Patrick DempseyGrey’s Anatomy – Die jungen Ärzte
Hugh LaurieDr. House
Ian McShaneDeadwood

Beste Darstellerin in einer Fernsehserie – Drama

Sandra OhGrey’s Anatomy – Die jungen Ärzte

Patricia ArquetteMedium
Geena DavisCommander in Chief
Mariska HargitayLaw & Order: Special Victims Unit
Kyra SedgwickThe Closer

Bester Darsteller in einer Fernsehserie – Komödie

Sean HayesWill & Grace

Larry DavidCurb Your Enthusiasm
Jason LeeMy Name Is Earl
William ShatnerBoston Legal
James SpaderBoston Legal

Beste Darstellerin in einer Fernsehserie – Komödie

Felicity HuffmanDesperate Housewives

Candice BergenBoston Legal
Patricia Heaton – Alle lieben Raymond (Everybody Loves Raymond)
Megan MullallyWill & Grace
Mary-Louise ParkerWeeds

Bestes Schauspielensemble – Drama

LostAdewale Akinnuoye-Agbaje, Naveen Andrews, Emilie de Ravin, Matthew Fox, Jorge Garcia, Maggie Grace, Josh Holloway, Malcolm David, Daniel Dae Kim, Kim Yoon-jin, Evangeline Lilly, Dominic Monaghan, Terry O'Quinn, Harold Perrineau, Michelle Rodríguez, Ian Somerhalder und Cynthia Watros

Bestes Schauspielensemble – Komödie

Desperate Housewives – Roger Bart, Andrea Bowen, Mehcad Brooks, Ricardo Antonio Chavira, Marcia Cross, Steven Culp, James Denton, Teri Hatcher, Felicity Huffman, Brent Kinsman, Shane Kinsman, Eva Longoria, Mark Moses, Doug Savant, Nicollette Sheridan, Brenda Strong und Alfre Woodard

Preis für das Lebenswerk