Heim

Paul Baran

Dieser Artikel behandelt den Informatiker Paul Baran. Für den gleichnamigen Wirtschaftswissenschaftler siehe Paul A. Baran.

Paul Baran (* 1926 in Polen) ist ein bekannter Informatiker. Seine 1964 veröffentlichte Arbeit On Distributed Communication gilt als einer der Grundsteine zur Entwicklung des Internets. Darin präsentierte Baran erstmals die Idee, Informationen durch so genannte Paketvermittlung in einem Netzwerk mit hochgradig vernetzten Knoten zu übertragen.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Paul Baran wurde 1926 in Polen geboren, seine Eltern flohen mit ihrem Kind im Jahre 1928 in die USA. Pauls Vater arbeitete zu Beginn in einer Schuhfabrik und eröffnete später einen Gemüseladen in Philadelphia.

In seinem ersten Job lieferte Paul Baran Gemüse für den Laden seines Vaters aus. Er besuchte das Drexel Institute of Technology (heute Drexel University). Im Jahre 1949 erlangte Paul Baran seinen Abschluss in der Elektrotechnik und arbeitete anschließend bei der Firma Eckert-Mauchly Computer Corporation, wo er Radioröhren und Germaniumdioden für den ersten kommerziell hergestellten Computer testete. Später zog er um nach Los Angeles und arbeitete dort bei Hughes Aircraft an Systemen zur Verarbeitung und Auswertung von Radardaten. Zusätzlich besuchte er Kurse an der University of California in Los Angeles zum Thema Computer und Transistoren. 1959 erlangte Baran seinen Master als Ingenieur.

Noch 1959 begann Baran, bei der RAND Corporation zu arbeiten. Seinen Arbeitsplatz hatte er im Computer Science and Mathematics Department. Dort beschäftigte er sich später mit der Ausfallsicherheit des Nordamerikanischen Telefonnetzes. Es war die Zeit des kalten Krieges und das amerikanische Department of Defense sah das Problem der Handlungsfähigkeit der Waffensysteme bei nuklearen Angriffen der Sowjetunion.

RAND-Studie

Die RAND-Studie befasste sich mit der Ausfallsicherheit von Kommunikationsnetzen, insbesondere dem AT&T-Telefonnetz im Falle eines Atomraketenangriffes. Zur gleichen Zeit arbeitete in Großbritannien Donald Watts Davies, ein Physiker, am selben Prinzip von verteilten Netzknoten. Davies hatte allerdings mehr Glück, was die Unterstützung durch öffentliche Stellen und die Telefongesellschaft anging. Sowohl Davies als auch Baran hatten die Idee, nicht nur die Kommunikationspunkte eines Netzwerkes zu dezentralisieren, sondern auch Nachrichten in Blöcke (Pakete nach Davies) aufzuteilen. Aus genannten Gründen ging Donald Davies also als der Begründer dieser teilvermaschten Netztopologie und der paketvermittelten Netze in die Geschichte der Informationstechnik ein.

Quelle

Personendaten
Baran, Paul
Informatiker
1926
Polen