Heim

Provinz Rimini

Provinz Rimini
Staat: Italien  
Region: Emilia-Romagna
Fläche: 533,82 km² (103.)
Einwohner: 288.493 (Mai 2005)
Bevölkerungsdichte: 540 Einwohner je km²
Anzahl Gemeinden: 20
Provinz-Kennzeichen: RN
Telefonvorwahl:
ISTAT-Nummer:
Präsident:
Website: Offizielle Seite

Die Provinz Rimini (italienisch Provincia di Rimini) ist eine italienische Provinz der Region Emilia-Romagna. Hauptstadt ist Rimini. Sie hat 288.493 Einwohner (Mai 2005) in 20 Gemeinden auf einer Fläche von 513 km².

Die Provinz grenzt im Süden an die Provinz Pesaro und Urbino (in den Marken), im Osten an die Adria, im Norden an die Provinz Forlì-Cesena und im Osten an die Republik San Marino. Die Provinz Rimini wurde 1992 aus der Provinz Forlì-Cesena gegründet.

Die Provinz besteht fast ausschließlich aus Ebene. Im Gebiet gibt es keine nennenswerten Seen. Die Küste ist niedrig gelegen und bietet einen weiträumigen Strand.

Größte Gemeinden

(Stand: 31. Mai 2005)

Gemeinde Einwohner
Rimini 134.880 (31. März 2005)
Riccione 34.682 (31. Dezember 2004)
Santarcangelo di Romagna 20.102
Bellaria-Igea Marina 17.106
Cattolica 16.044
Misano Adriatico 10.897
Verucchio 9.417
Coriano 9.173
San Giovanni in Marignano 8.271
Morciano di Romagna 6.283