Heim

Eva Klemt

Eva Klemt (* 11. Januar 1974 in Klagenfurt, Österreich), ist eine österreichische Schauspielerin.

1991 bis 1995 absolvierte Eva Klemt ihr Schauspielstudium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Sehr geprägt hat sie während ihrer Zeit an der Schauspielschule Klaus Maria Brandauer und Samy Molcho. Zusätzlichen Unterricht nahm sie an der Ecole Philippe Gaulier in Paris und im John Coustopoulos Actors Studio un New York.

1995 bis 2000 Gesangsausbildung bei Wally Salio und Pamela Mildenhall.

Im deutschen Fernsehen ist sie bekannt seit ihrer Rolle neben Christiane Hörbiger in Xaver Schwarzenbergers Das Kapital (1995). Schwarzenberger besetzte Eva Klemt auch für Fever (1998). Christian Görlitz gibt ihr 2001 eine Rolle in Die Verbrechen des Professor Capellari. Darauf spielte sie unter der Regie von Peter Weck dessen misstrauische Tochter Evelyn in Herzensfeinde. Charly Weller besetzte Eva Klemt als um ihren ermordeten homosexuellen Freund Martin (Lukas Bangerter) trauernde Irene in Alster-Tanz (2003). In der Serie Die Rosenheim-Cops hat sie als Hotelangestellte Irene Bauer eine kurze Affaire mit Korbinian Hofer alias Josef Hannesschläger. Ihre Präsenz in der Öffentlichkeit nahm mit ihrer Rolle der Tina Rüger in Bianca - Wege zum Glück erheblich zu. Außerdem glänzt Eva Klemt in ZDF-Literaturverfilmungen wie Rosamunde Pilchers Segel der Liebe und Barbara Woods Sturmjahre.

Eva Klemt ist verheiratet und hat eine Tochter. Ihr Bruder Arthur Klemt ist ebenfalls Schauspieler.

Theater

Fernsehen

Personendaten
Klemt, Eva
deutsche Schauspielerin
11. Januar 1974
Klagenfurt, Österreich