Heim

Peter Udo Bintz

Peter Udo Bintz (* 23. Juli 1937; † 11. Oktober 2007) war ein deutscher Verleger und Herausgeber.

Leben

Bintz studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München und wurde 1969 mit der Arbeit Die Kundenorientierung als organisatorisches Problem. Dargestellt am Beispiel der Zeitungsanzeige. an der staatswirtschaftlichen Fakultät promoviert. Er trat in das von seinem Vater Udo Bintz 1947 gegründete Verlagshaus Pressehaus Bintz-Verlag GmbH & Co. KG, Herausgeber der „Offenbach Post“, ein.

Bintz war vielfältig ehrenamtlich engagiert, unter anderem als Förderer der Oper Frankfurt und Mitglied der Stifterversammlung der "Einhard-Stiftung zu Seligenstadt" ebenso wie für Interessen der Zeitungsbranche. Er war 36 Jahre lang als Mitglied des Verwaltungsrats und des Beirats sowie der Finanzkommission für die deutschen Presse-Versorgung tätig, zuletzt als Vorsitzender in der Rentenkommission und im Vorstand des Hilfsvereins der deutschen Presse. Im Verband Hessischer Zeitungsverleger VNZV in Bad Vilbel gehörte Bintz dem Vorstand an und war damit Mitglied der Delegiertenversammlung des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger BDZV. Auch dem Stiftungsrat der Stiftung „Freiheit der Presse“ gehörte er an.[1]

Einzelnachweise

  1. http://www.bdzv.de/bdzv_intern+M5e3ad44b741.html


PND: kein individualisierter Datensatz vorhanden (Stand: 21. Mai 2008)

Nicht individualisierter Eintrag zum Namen Peter Udo Bintz im Katalog der DNB

Personendaten
Bintz, Peter Udo
deutscher Verleger und Herausgeber
23. Juli 1937
11. Oktober 2007