Heim

Landkreis Dachau

Der Landkreis Dachau liegt nordwestlich von München im bayerischen Regierungsbezirk Oberbayern. Nachbarlandkreise sind im Norden der Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm, im Osten der Landkreis Freising, im Südosten der Landkreis München und die kreisfreie Stadt München, im Süden der Landkreis Fürstenfeldbruck und im Westen der Landkreis Aichach-Friedberg.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Das Kreisgebiet umfasst im Süden noch Reste einiger Moore. In dieser Gegend wurde daher früher Torf abgebaut. Die wichtigsten Flußläufe sind die Amper, die Glonn und die Ilm. Die Amper Amper bildet auf weite Strecken die natürliche Grenze zwischen dem Moorgebiet im Süden und dem daran anschließenden Hügelland, das die Landschaft im restlichen Kreisgebiet prägt. Dieser Fluss erreicht vom Ammersee kommend südwestlich von Dachau das Kreisgebiet und durchfließt dann in nordöstlicher Richtung den äußersten Südosten des Kreises. Die Mitte des Kreises wird in west-östlicher Richtung von der Glonn durchflossen. Dieser kleine Fluss mündet im Landkreis Freising in die Amper, bevor diese weiter nordöstlich in Moosburg in die Isar mündet. Der Norden des Landkreises wird im Groben durch die Ilm, einem Zufluss der Abens, begrenzt, die bei Tandern entspringt und dann am nördlichen Rand des Landkreises Richtung Pfaffenhofen fließt.

Geschichte

Das Kreisgebiet Dachaus gehört zu den altbairischen Gebieten. 1803 wurde hier das Landgericht Dachau errichtet, das ab 1808 zum Isarkreis und ab 1838 zu Oberbayern gehörte. 1823 waren einige Gemeinden dem neu errichteten Landgericht Fürstenfeldbruck zugeteilt worden. 1862 wurde aus dem Landgerichtsbezirk Dachau der Bezirk Dachau gebildet. Dieser wurde ab 1939 als Landkreis bezeichnet.

Im Zuge der Gebietsreform 1972 wurden dem Landkreise Dachau einige Gemeinden der benachbarten Landkreise Friedberg, Aichach und Fürstenfeldbruck angegliedert, außerdem wurde die Gemeinde Fahrenzhausen im Osten abgetrennt und dem Landkreis Freising zugeordnet. Damit erreichte der Landkreis Dachau seine heutige Ausdehnung.

Verkehr

Der Landkreis Dachau wird im Osten von der 1867 durch die Bayerische Staatsbahn eröffneten Hauptstrecke München-Ingolstadt durchzogen, die bis Petershausen auch der S-Bahnlinie 2 dient.

Von ihr zweigt seit 1912/13 in der Kreisstadt Dachau eine Lokalbahn über Markt Indersdorf nach Altomünster ab, die als (nicht elektrifizierte) S-Bahnlinie A bezeichnet wird. Damit war das heutige Eisenbahnnetz vollendet.

Politik

Landräte

Kreistag

CSU SPD FW/ÜB GRÜNE FDP ödp Gesamt
2002 28 10 11 6 2 3 60

(Stand: Wahl am 2. März 2008)

Wappen

Blasonierung: Unter mit bayerischen Rauten belegten Schildhaupt in Silber ein roter Zickzackbalken.



Städte und Gemeinden

(Einwohner am 30. September 2006)

Stadt

  1. Dachau, Große Kreisstadt (40.432)


Märkte

  1. Altomünster (7.252)
  2. Markt Indersdorf (9.234)


Verwaltungsgemeinschaft

  1. Odelzhausen
    mit den Mitgliedsgemeinden
    Odelzhausen, Pfaffenhofen a.d.Glonn und Sulzemoos

Gemeinden

  1. Bergkirchen (7.320)
  2. Erdweg (5.634)
  3. Haimhausen (4.686)
  4. Hebertshausen (5.098)
  5. Hilgertshausen-Tandern (3.146)
  6. Karlsfeld (18.127)
  7. Odelzhausen (4.174)
  8. Petershausen (5.968)
  9. Pfaffenhofen a.d.Glonn (1.773)
  10. Röhrmoos (6.355)
  11. Schwabhausen (6.005)
  12. Sulzemoos (2.584)
  13. Vierkirchen (4.230)
  14. Weichs (3.158)