Heim

Musculus semitendinosus

Musculus semitendinosus
Hintere Oberschenkelmuskulatur des Menschen
Ursprung
Sitzbeinhöcker (Tuber ischiadicum) des Hüftbeins
Ansatz
Obere, innere Fläche der Tibia (Pes anserinus superficialis)
Funktion
Streckung und Adduktion im Hüftgelenk, Beugung und Innenrotation im Kniegelenk
Innervation
Nervus tibialis
Spinale Segmente
L5-S2

Der Musculus semitendinosus (lat.: „Halbsehnenmuskel“) ist einer der hinteren Skelettmuskeln des Oberschenkels. Gelegentlich teilt eine schräg verlaufende Zwischensehne den Muskelbauch.

Der Musculus semitendinosus streckt das Hüftgelenk. Außerdem beugt er, wie der Musculus biceps femoris, das Kniegelenk, dreht aber dabei, anders als der Musculus biceps femoris, das Bein nach innen. Wenn beide gleich stark ziehen bleibt der Fuß also gerade.

Bei Schlachttieren ist der Muskel Teil der Unterschale.