Heim

Freidorf (Banat)

Freidorf
Freidorf
Szabadfalu

Hilfe zu Wappen
DEC
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Banat
Kreis: Timiş
Gemeinde: Braşov
Koordinaten: 45° 44′ N, 21° 11′ OKoordinaten: 45° 43′ 42″ N, 21° 10′ 52″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 90 m
Einwohner: ca, 1.500
Postleitzahl: 3005xx
Telefonvorwahl: (+40) 02 56
Kfz-Kennzeichen: TM
Struktur und Verwaltung
Gemeindeart: Stadtteil

Freidorf (rumänisch und deutsch; ungarisch Szabadfalu) ist ein Stadtteil von Timişoara (ehemals Temesvar/Temeschburg) in Rumänien und war ursprüngich ein selbständiges und mehrheitlich von Deutschen bewohntes Dorf im Banat mit ca. 1500 Einwohnern.

Erstmals erwähnt wurde der Ort im Mai 1719 in einem Gesuch an Kaiser Karl VI. Im Jahre 1720 wurde Freidorf zum ersten Mal auf einer Landkarte verzeichnet, damals mit acht Häusern. Der Gründer der Gemeinde – Franz Paul Graf von Wallis – ließ auf einem Teil der heutigen Gemeinde einen Gemüsegarten für die Generalsküche anlegen. Damit entstand ein Dorf, dessen Einwohner sich hauptsächlich mit dem gewerblichen Gartenbau beschäftigten.

In Freidorf wurde 1904 der mehrmalige Olympiasiger und Tarzan-Darsteller Johnny Weissmüller geboren. Ein weiterer Sohn des Ortes ist der Herausgeber musikwissenschaftlicher Bibliographien Janos Frecot.