Heim

Ernst Pohl

Ernst Pohl (poln. Ernest Pol, * 3. November 1932 in Ruda, Polen, † 12. September 1995 in Hausach) war ein Fußballspieler aus Oberschlesien.

Im kommunistischen Nachkriesgpolen wurde sein Name 1952 zu Ernest Pol polonisiert.

Pohl schoss 39 Tore in 46 Länderspielen für die polnische Nationalmannschaft. Seine Vereine waren Slavia Ruda Śląska, Orzeł Łódź, Legia Warszawa und vor allem Górnik Zabrze von 1956 bis 1967.

Nach dem Fall der Mauer und der Wiedervereinigung siedelte er als 58jähriger 1990 nach Deutschland über, wo Frau und Tochter schon vorher lebten.

In Gegenwart seiner Frau Marianne Pohl wurde 2004 das Stadion von Górnik Zabrze nach ihm benannt.[1]

Einzelnachweise

  1. Ernst Pohl auf www.oberschlesien-aktuell.de