Heim

Volker Storch

Volker Storch (* 4. Dezember 1943 in Neumünster, Schleswig-Holstein, Deutschland) ist ein deutscher Biologe.

Biographie

Storch, der zu den führenden Zoologen Deutschlands zählt, studierte Biologie und Chemie an der Universität Kiel und promovierte dort 1968 mit einer vergleichend-anatomischen Arbeit über Vielborster (Polychaeta) unter der Anleitung von Adolf Remane in Biologie. 1971 habilitierte er sich mit einer vergleichend-ultrastrukturellen Arbeit über Rezeptoren. Von 1973 bis 1976 wurde er mit der Vertretung einer Professorenstelle in Hamburg betraut; 1978 hatte er eine Gastdozentur auf den Philippinen inne. Seit 1979 ist er ordentlicher Professor an der Universität Heidelberg. Anschließend hatte er weitere Gastdozenturen in Südostasien, sowie Forschungsaufenthalte im Ausland, insbesondere in den USA, Australien und in der Antarktis inne.

Volker Storch ist gemeinsam mit Adolf Remane und Ulrich Welsch Autor einer Reihe von bekannten Sach- und Lehrbüchern, die als Standardwerke des zoologischen Studiums gelten. 2004 wurde Storch geehrt, indem Condyloderes storchi, ein Hakenrüssler, nach ihm benannt wurde.

Personendaten
Storch, Volker
deutscher Biologe
4. Dezember 1943
Neumünster, Schleswig-Holstein