Heim

Fritz-Rudolf Schultz

Fritz Rudolf Schultz (* 19. Februar 1917 in München, † 2. März 2002 in Gau-Bischofsheim) war ein deutscher Politiker der FDP.

Am Zweiten Weltkrieg nahm er von 1939 bis 1945 teil und schied im Dienstgrad eines Majors der Reserve aus. Als Kommandant des PzReg 35 wurde er am 28. Oktober 1944 mit dem Ritterkreuz mit Eichenlaub ausgezeichnet.

Nach dem Krieg leitete er zunächst das Weingut seiner Eltern in Gau-Bischofsheim. Dort wurde er 1947 Mitglied des Gemeinderats. Im Jahr 1952 wurde er Mitglied des Kreistags und 1953 für die FDP in den Landtag Rheinland-Pfalz gewählt. Ab 1955 war er dort zweiter Vizepräsident des Landtags. Von 1957 bis 1970 vertrat er die FDP im Bundestag. Er wurde am 11. März 1970 zum Wehrbeauftragten gewählt. Dieses Amt hatte er bis zum 19. März 1975 inne.

Personendaten
Schultz, Fritz-Rudolf
deutscher Politiker, Wehrbeauftragter des deutschen Bundestags
19. Februar 1917
München
2. März 2002
Gau-Bischofsheim