Heim

Ruf Automobile

Ruf Automobile (Eigenschreibweise RUF) ist ein deutscher Automobilhersteller, der sich auf die Produktion spezieller Porsche-Fahrzeuge spezialisiert hat, welche bei Ruf von der Rohkarosserie an aufgebaut werden. Gründer des Unternehmens ist Alois Ruf.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1939 wurde das Unternehmen Ruf unter dem Namen „AUTO-RUF“ von Alois Ruf sen. in Pfaffenhausen im Landkreis Unterallgäu gegründet. Vorerst spezialisierte man sich auf einen Kfz-Betrieb und eine Werkstatt. Nach dem zweiten Weltkrieg kam ein Tankstellenbetrieb dazu. In den 1960er Jahren wurden die ersten Porsche-Fahrzeuge getunt. Seitdem werden immer die aktuellen oder etwas ältere Wagen leistungsgesteigert. Ab 1975 wurden neben Motorsport-Fahrzeugen auch straßenzugelassene Wagen präsentiert. So wurde beispielsweise aus einem Porsche 911 Turbo mit 3,0 Liter Hubraum und 191 kW (260 PS) ein Ruf Turbo mit 3,3 Litern Hubraum und 223 kW (303 PS). Auch für den Saugmotor bot man eine auf 159 kW (216 PS) gesteigerte Variante an. Dadurch kamen 1978 zahlreiche „Sonderaufträge“ ins Haus.

Seit 1979 bietet das Unternehmen auf abgesperrten Strecken auch Fahrtrainings an. 1981 wurde Ruf vom Kraftfahrt-Bundesamt offiziell als Automobilhersteller anerkannt.

Ab 1983 konnte man bei RUF seinen 911er auch zum BTR umrüsten lassen. Neben einem 3,4 Liter Turbo und 275 kW (374 PS) war er mit einem selbst entwickelten 5-Gang-Getriebe ausgestattet, in Zeiten in denen es bei Porsche nur vier Gänge im Angebot gab.

1987 folgte der Ruf CTR mit BiTurbo, 345 kW (469 PS) und einer Höchstgeschwindigkeit von 342 km/h. Sein Nachfolger erschien 1996 als CTR2, hier schon mit 382 kW (519 PS). Auch für die neueren Saugmotoren im Carrera waren diverse Leistungssteigerungen möglich. Ab 1999 fanden sich auch Umbauten und Leistungskits für den Boxster im Programm.

Mit dem R-turbo zündete man im Jahre 2001 auf Basis des Modells 996 die nächste Leistungsstufe mit bis zu 434 kW (590 PS). Doch auch dies toppte man 2007 mit der Eigenentwicklung CTR3. Dieser besitzt einen 515 kW (700 PS) starken BiTurbo-Motor und schafft über 370 km/h. [1]


Aktuelle Modelle

Typ Basisfahrzeug Motorisierung
3400 K Cayman/Boxster 3,4 Liter Kompressor; 294 kW (400 PS), 440 Nm
RK Spyder Boxster 3,8 Liter Kompressor; 324 kW (441 PS)
RK Coupe Cayman 3,8 Liter Kompressor; 324 kW (441 PS)
R Kompressor 997 Carrera 3,6 oder 3,8 Liter Kompressor; 320 kW (435 PS), 470 Nm
RGT 997 GT3 3,8 Liter Sauger; 327 kW (445 PS), 420 Nm
Rt12 997 Turbo 3,6 Liter BiTurbo oder 3,8 Liter BiTurbo; 412 kW (560 PS)/478 kW (650 PS), 870 Nm
CTR3 Eigenentwicklung 3,8 Liter BiTurbo; 515 kW (700 PS), 890 Nm

Produkte & Service

Einzelnachweise

  1. http://www.ruf-automobile.de/content.php?seite=seiten/ueberruf_geschichte_de.php
 Commons: Ruf-Fahrzeuge – Bilder, Videos und Audiodateien

Offizielle Website

Fahrzeuge