Heim

Diskussion:Turbogetriebe

Es wurde in der QS moniert, dass ausschließlich Voith-bezogene Literatur und Bezüge erwähnt werden. Vielleicht kann jemand dieser einseitigen Betrachtungsweise abhelfen. --seismos 17:24, 7. Mär. 2007 (CET)

Hallo Seismos, das ist doch kein "Neutralitätsproblem", wenn ein Unternehmen praktisch ein Alleinstellungsmerkmal hat wie Voith zu hydrodynamischen Wandlern, zumindest aus historischer Entwicklung, und zu Veröffentlichungen. Also gibt´s dann auch nichts zu zitieren, und es ist nicht deswegen "nicht neutral" (mMn falsche Kategorie), weil ein Voith-Fan hier alles dominiert hätte, sondern weil andere Hersteller zu faul oder zu geizig sind zu publizieren. Sie sparen sich das.. AxelKing 14:58, 6. Apr. 2007 (CEST)
Der Artikel wurde ursprünglich von Voith eingestellt, in der QS habe ich zwecks Neutralität die direkten Produktverweise innerhalb des Textes entfernt. Die angegebene Literatur kann man auf diese Art und Weise natürlich nicht neutralisieren. Daher der Hinweis, das darüberhinaus weitere Publikationen sinnvoll seien und der daraus resultierende Neutralitätsbaustein. Ich bin nicht in dem Thema drin und habe nicht danach gesucht, aber ich könnte mir vorstellen, das dazu auch (von mir aus gesponsorte) Dissertationen o.ae. vorliegen, die sich mit dem Thema (von einem Standpunkt etwas ausserhalb von Voith aus) befassen. --Ebcdic 18:57, 12. Apr. 2007 (CEST)