Heim

Gundersheim

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 49° 42′ N, 8° 12′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Alzey-Worms
Verbandsgemeinde: Westhofen
Höhe: 152 m ü. NN
Fläche: 8,64 km²
Einwohner: 1624 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 188 Einwohner je km²
Postleitzahl: 67598
Vorwahl: 06244
Kfz-Kennzeichen: AZ
Gemeindeschlüssel: 07 3 31 036
Adresse der Verbandsverwaltung: Wormser Straße 23
67593 Westhofen
Webpräsenz:
www.gundersheim.de
Ortsbürgermeister: Erno Straus (SPD)

Gundersheim ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Alzey-Worms in Rheinland-Pfalz, (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Als Weinbaugemeinde liegt Gundersheim im größten Weinbau treibenden Landkreis Deutschlands und mitten im Weinanbaugebiet Rheinhessen. Die Gemeinde gehört der Verbandsgemeinde Westhofen an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Westhofen hat.

Geschichte

Die Gemeinde Gundersheim wird im Jahre 769 in einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch (Codex Laureshamensis Nr. 920) erstmals urkundlich erwähnt. Auch die Abtei Weißenburg im Elsaß besaß im 9. Jahrhundert nachweislich einen Herrenhof in der Gemeinde. Ende des 10. Jahrhunderts wurde der bisherige Weißenburger Besitz salisches, dann staufisches Eigentum. Seit dem Hochmittelalter wechselten die Besitzer häufiger. Anteil an der Gemeinde hatten u.a. die Rau-, Wild- und Rheingrafen, die Pfälzer Kurfürsten, die Herzöge von Nassau und die Grafen von Sponheim. 1475 wurde Gundersheim endgültig kurpfälzisch. Verwaltet wurde es als Teil des Oberamts Alzey. Mit der französischen Besetzung der linksrheinischen Pfalz 1797 wurde der Ort Teil des Departements Donnersberg. Seit dem Wiener Kongress gehörte es zum Großgerzogtum Hessen und bei Rhein, ab 1918 zum Volksstaat Hessen, und 1946 ging es mit der früheren hessischen Provinz Rheinhessen an das neugebildete Land Rheinland-Pfalz über.

Religionen

Gundersheim verfügt über eine protestantische und eine katholische Kirche. Die Reformation wurde 1546 durch Kurfürst Friedrich II. durchgeführt. Der überwiegende Teil der Einwohner ist protestantisch.

Eingemeindungen

Enzheim ist ein Ortsteil Gundersheims und war früher eigenständig.

Gemeinderat

Der Gemeinderat aus Gundersheim besteht aus 17 Mitgliedern, einschließlich des Ortsbürgermeisters.

Sitzverteilung

SPD CDU FDP Gesamt
1999 9 5 2 16 Sitze
2004 8 6 2 16 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 13. Juni 2004)

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Naturdenkmäler

In den ehemaligen Kalksteinbrüchen entstand das Naturschutzgebiet Rosengarten.

Sport

Der Turnverein Gundersheim 1863 e.V. ist der älteste Verein im Ort. Er hat Abteilungen u.a. für Aerobic, Jazztanz, Turnen und Gesundheitssport und Badminton. Seit 1920 besteht außerdem der Verein für Leibesübungen (VfL) Gundersheim mit derzeit rund 430 Mitgliedern und Abteilungen für Fußball, Tischtennis und Gymnastik.

Regelmäßige Veranstaltungen


Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Gundersheim liegt an der A 61 und verfügt über eine eigene Anschlussstelle südöstlich des Kreuzes Alzey, über das auch die A 63 erreicht werden kann. Ebenso ein kleiner Bahnhof, von dem halbstündlich Züge nach Alzey und Worms verkehren. Am Sportplatz ist eine der beiden Bushaltestellen.

Wirtschaft

Die Gemeinde wird seit Alters her durch den Weinbau geprägt. Noch heute gibt es dort einige Weingüter. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bestanden zwei Zündholzfabriken, die aber um 1890 wieder eingingen. Größere Bedeutung hatte der Kalksteinbruch, der bis 1955 als Gundersheimer Kalkwerke durch die Südzucker AG in Offestein betrieben wurde und bis Mitte des 20. Jahrhunderts größter industrieller Arbeitgeber war.

Weiterhin existiert ein Gewerbegebiet mit verschiedenen, meist logistisch orientierten Unternehmen

Öffentliche Einrichtungen

Freiwillige Feuerwehr Gundersheim

Die FFW Gundersheim verfügt z.Zt. über 23 aktive und 8 Jugendfeuerwehr Mitgieder. Die aktive Abteilung übt alle 2 Wochen mit den 3 vorhanden Fahrzeugen (LF 8/6, STW1000, TSF) Zudem besteht, wie fast überall in der BRD, eine Zufallsrufbereitschaft, d.h. die aktiven Wehrmitglieder tragen einen Funkmeldeempfänger, welcher durch berechtigte Stellen bei einem Einsatz ausgelöst wird. Die Feuerwehrleute fahren dann nach Möglichkeit (welche durch Pendler und uneinsichtige Arbeitgeber verringert wird) das Gerätehaus an und rücken aus.

Bildung

Kindergarten

Es existiert ein Kindergarten, welcher aufgrund des Interesses vor kurzem ausgebaut wurde.

Grundschule Gundersheim

Die Grundschule in Gundersheim wird von Kindern aus Gundersheim und Bermersheim besucht.

Literatur