Heim

Marianna Marquesa Florenzi

Marianna Marquesa Florenzi (* 1802; † 15. April 1870 in Florenz), auch Marianna Florenzi Waddington, war eine italienische Adelige, Übersetzerin philosophischer Schriften und Freundin Ludwigs I. von Bayern.

Die Tochter des Grafen Bacinetti von Ravenna heiratete als 17-Jährige in Perugia den Marchese Ettore Florenzi. Vierzig Jahre lang war sie aber auch eine enge Freundin von Ludwig I., König von Bayern, der sie über dreißig Mal besuchte. Von ihr haben sich 3.000 Briefe an Ludwig I. (bei 1.500 Antwortbriefen) erhalten. Ludwig I. suchte immer wieder ihren Rat, auch in Staatsgeschäften. Nach dem Tod Ettore Florenzis heiratete sie im Jahr 1833 den englischen Philosophieprofessor Charles Waddington.

Literarisch gebildet und interessierte Leserin philosophischer Werke, stellte sie das weibliche Ideal der damaligen Zeit einer gebildeten Frau und geistreichen Gastgeberin bei kulturellen Zusammenkünften dar. Sie studierte als eine der ersten Frauen bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts Naturwissenschaften an der Universität Perugia. Sie übersetzte Leibniz' Monadologie in das Italienische und förderte auch die Verbreitung von Kant, Spinoza und Schelling in Italien. Politisch unterstützt sie Italiens Nationalbewegung. Sie publizierte u.a. 1850 "Alcune riflessioni sopra il socialismo e il comunismo" und landete damit wie mit anderen ihrer Werke auf dem kirchlichen Index Librorum Prohibitorum.

Literatur

Personendaten
Florenzi, Marianna Marquesa
Marianna Florenzi Waddington
italienische Adelige, Übersetzerin philosophischer Schriften und Freundin Ludwigs I. von Bayern
1802
15. April 1870
Florenz