Heim

Diskussion:Sulfone

Ich bin zwar chemisch versiert, aber der Satz hier bedarf meiner Meinung nach doch noch einer gewissen Erläuterung:

"Wasserstoffe am α-ständigen Kohlenstoff sind durch den -I-Effekt der Sulfongruppe acide."

Als nicht-Chemiker und insbesondere als Laie ist dieser Satz bestimmt nicht zu verstehen. Mir stellen sich hier folgende Fragen: - Was ist ein alpha-ständiger Kohlenstoff? (ich habe nur eine leise Ahnung, was damit gemeint sein könnte) - Was ist der -I-Effekt? (entzieht sich völlig meiner Kenntnis)

Kann der Schreiber dieses Satzes noch ein wenig mehr Infos hierzu einfließen lassen? :)

Ich bin zwar nicht der Autor, aber: α ist immer das Atom nebendran, hier also das erste C der beiden R auf dem Bild. Ein H+Ion kann (relativ) leicht von diesem C entfernt werden, wobei die verbleibende negative Ladung durch den -I- und vor allem -M-Effekt stabilisiert und Mesomerieverschmiert ist (Grenzformel mit Doppelbindung zwischen C und S sowie negativer Formalladung am O)
+I- und -I-Effekt (induktiver Effekt) bedeutet, dass Atome unterschiedlicher Elektronegativität Bindungen polarisieren. +I ist elektronenschiebend, -I ist elektronenziehend. Schwefel allein hat etwa die gleiche EN wie Kohlenstoff, durch den Sauerstoff ist er hier allerdings sehr stark Elektronenziehend. Der I-Effekt bezieht sich auf das sigma-Bindungsgerüst.
ähm, steht ja eh alles schon da: Induktiver Effekt, Mesomerer Effekt