Heim

Wolfgang Daffinger

Wolfgang Daffinger (* 28. Dezember 1927 in Weinheim) ist ein baden-württembergischer Politiker der SPD. Er war von 1962 bis 1996 Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Nach der Volksschule in Weinheim und der Ausbildung zum Maschinenschlosser war Wolfgang Daffinger Soldat im Zweiten Weltkrieg. Nach dem Krieg arbeitete er als Lehrlingsausbilder und Werkzeugmacher. 1952 und 1953 studierte er in den USA. Ab 1956 war er geschäftsführender Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) und von 1976 bis 1981 Leiter des DGB-Zweigbüros in Weinheim. Von 1982 bis 1990 war er Erster Bürgermeister der Stadt Weinheim.

Politische Tätigkeit

Wolfgang Daffinger war 1958 bis 1982 Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Weinheim. Ab 1953 war er Stadtrat in Weinheim und ab 1959 Kreisrat im Landkreis Mannheim. 1966 unterlag er bei der Wahl zum Oberbürgermeister von Weinheim gegen Theo Gießelmann. Ab 1973 war er Kreisrat im neugebildeten Rhein-Neckar-Kreis und von 1962 bis 1996 Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg.

Familie

Wolfgang Daffinger ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Ehrungen

Wolfgang Daffinger ist seit 2004 Ehrenbürger der Stadt Weinheim.

Personendaten
Daffinger, Wolfgang
deutscher Politiker der SPD und Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg
28. Dezember 1927
Weinheim