Heim

Elke Breitenbach

Elke Breitenbach (* 30. März 1961 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Politikerin der Partei Die Linke und Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin.


Politische Entwicklung

1989-1991 war Breitenbach wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Berlin für das Forschungsprojekt "Zusammenarbeit zwischen Berufsschulen und Trägern gewerkschaftlicher Jugendarbeit in Berlin und Herford", 1992-1997 Gewerkschaftssekretärin der Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen für die Bereiche Jugend, berufliche Bildung und Frauen. 1997-1998 war sie erwerbslos, 1998-1999 ABM-Stelle als Historikerin in der Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen, 1999-2002 Referentin für soziale Sicherungssysteme bei der PDS-Bundestagsfraktion, 2002-2003 Persönliche Referentin der Berliner Senatorin für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz, Dr. Heidi Knake-Werner, seit Januar 2003 Mitglied des Abgeordnetenhauses, nachgerückt für Thomas Flierl. Breitenbach war Mitglied des Parteivorstandes der Linkspartei.PDS und wurde am 17. Juni 2007 in den ersten Parteivorstand der neuen Partei DIE LINKE gewählt.

Personendaten
Breitenbach, Elke
Deutscher Politiker
30. März 1961
Frankfurt/ Main