Heim

Diskussion:Corps Rhenania Straßburg

Wilhelm Liebknecht Straßburger Rhenane?

Meiner Kenntnis nach war Liebknecht Gießener Rhenane und Hessen-Nassauer sowie an der Gründung der kurzlebigen Rhenania Marburg beteiligt. Von einem Studium in Straßburg findet sich in den mir zugänglichen Quellen nichts. Außer www.frankfurter-verbindungen.de/korporierte/l.html findet sich AFAICS im Netz außerhalb der Wikipedia keine Quelle, die auf eine Zugehörigkeit Liebknechts zur Rhenania Straßburg hinweist, und die o.g. Site weist selbst auf die teilweise Unzuverlässigkeit ihres Datenbestandes hin. Gibt es eine weitere Quelle für Liebknechts Corpszugehörigkeit? --M.ottenbruch 08:09, 9. Okt. 2007 (CEST)

Ich kenne mich mit den Stud. Verbindungen nun nicht gerade aus, aber klar ist, das W. Liebknecht nach seiner Studienzeit (1847) mit den Verbindungen nichts mehr zu tun hatte. Das genannte Corps in Straßburg wurde angeblich 1875 - ca. 30 Jahre später begründet. Mit Liebknecht hat das jdf. nichts zu tun. - Ich für meinen teil frage mich, ob und warum dieser Straßburger Studiverein hier überhaupt relevant sein soll. Es gibt unzählige Corps und Burschenschaften (Verbindungen) - so gut wie alle berufen sich auf irgendwelche Altherren -"Traditionen" ... Na und? Das tun alle möglichen Sport- und Skatvereine auch. Kein Grund, hier einen Artikel darüber zu kolportieren. Also mal salppp gesagt: Contra der Stud. verbindungslobby in der WP - zumal bezüglich diesem Artikel. --Ulitz 23:45, 9. Okt. 2007 (CEST)
Was ist denn bitte die „Stud. verbindungslobby in der WP“? Mit der gleichen Logik könnte ich gegen Artikel über Fische in der WP lamentieren - ich mag nämlich keinen Fisch. --M.ottenbruch 08:17, 10. Okt. 2007 (CEST)

Corps Rhenania Gießen, Corps Hasso-Nassovia Marburg, Corps Rhenania Straßburg (später Marburg)

Quelle: http://www.frankfurter-verbindungen.de/biographien/l/liebknechtwilhelm.html

Corps Rhenania Straßburg (später Marburg) = 1872, nicht 1875 --83.124.48.114 16:13, 10. Okt. 2007 (CEST)

Überleg doch mal und recherchier etwas. Es ist nicht das Corps Rhenania Straßburg. Was soll er denn 1872 in Straßburg zu tun gehabt haben??? Es war ein bedeutungsloses Corps in Marburg, das bald nach der Gründung wieder aufgelöst wurde. Die Liste von www. frankfurter-verbindungen.der ist mit Vorsicht zu genießen. --Marzillo 16:23, 10. Okt. 2007 (CEST)

Ja, irgendwie habe ich den Eindruck, die IP hat den Beitrag, auf den sie antwortet (meinen), nicht gelesen.
Auf http://www.frankfurter-verbindungen.de/korporierte/index.html heißt es:
„Berühmte (und berüchtigte) Korporierte
Diese Seite dient dazu, Informationen darüber, ob diese oder jene Person des öffentlichen Lebens korporiert ist, zusammenzufassen und nachprüfbar zu machen. Die Darstellung ist der historischen Wahrheit verpflichtet und trifft keine Auswahl nach moralischen Kriterien.
Die Rohdaten stammen teilweise aus äußerst fragwürdigen Quellen und sind entsprechend mit Vorsicht zu genießen.“

Als alleinige Quelle für eine Mitgliedschaft Liebknechts taugt diese Seite nicht, und auch die Quellenangabe „Handbuch des KSCV von 1985, S.“ hilft nicht weiter, da sie auf dieser Seite massenhaft verwendet wird. Zum Zeitpunkt der Gründung der Rhenania Straßburg war Liebknecht 46 Jahre alt und war gerade im Leipziger Hochverratsprozess zu zwei Jahren Festungshaft verurteilt worden. Nach dieser Festungshaft - wie auch vorher schon - saß er im Reichstag. Ich kann mir nicht vorstellen, daß er zwischendurch noch Zeit für ein Studium in Straßburg gefunden haben soll.
Viel wahrscheinlicher ist, daß jemand das kurzlebige Corps Rhenania Marburg, an dessen Gründung Liebknecht unstreitig beteiligt war, mit der erst nach Liebknechts Tod nach Marburg „umgetopften“ Rhenania Straßburg zu Marburg verwechselt hat. --M.ottenbruch 19:47, 10. Okt. 2007 (CEST)