Heim

Diskussion:Wollhaus (Heilbronn)

siehe :Diskussion:Liste der Baudenkmäler in Heilbronn

Aufzunehmende Gebäude

Langfristig sollten wir uns überlegen, welche Gebäude hier aufzunehmen sind (ebenso in Verlorene Baudenkmäler in Heilbronn). Auf jeden Fall, wie es auch dem Lemma entspricht, Baudenkmäler. Da kommt noch einiges auf uns zu, in der Denkmaltopographie HN sind Hunderte Baudenkmäler verzeichnet. Darüber hinaus sollte m.E. auch Platz sein für markante und bedeutende sonstige öffentliche Gebäude, wobei hier eine Auswahl vonnöten ist. Fehl am Platz sind m. E. das ehemalige Landratsamtsgebäude ebenso wie das ehemalige Caritas-Altenheim, ich habe sie deswegen aus den jeweiligen Artikeln entfernt. Beide sind keine Denkmäler, prägen nicht das Stadtbild und sind auch in Heilbronn wenig bekannt. Dass sie im Schmolz/Weckbach drin sind, liegt wohl daran, dass sie zu der Zeit neu waren, aber der eine Bau ist mittlerweile wieder abgerissen, der andere ist im Gebäudekomplex der Kreissparkasse aufgegangen (was der Artikel bislang ebensowenig verriet wie die Tatsache, dass die Adresse nun Urbanstraße lautet, nicht mehr Klarastraße). Ein Spitzname wie „Langer Otto“ hat sich längst überlebt, Landrat Otto Widmaier ist seit 1989 nicht mehr im Amt, das Landratsamt ist schon seit 1978 an anderer Stelle. Sinnvollere und auch auffälligere Gebäude wären Shoppinghaus und Wollhauszentrum.

Die Vorbemerkung habe ich ebenfalls wieder gestutzt, es waren zu viele Details drin. --Rosenzweig δ 20:47, 19. Okt. 2007 (CEST)

Lemma

Unter den Lemma "Wollhaus (Heilbronn)" erwarte ich etwas über das historische Gebäude, das es irgendwann einmal gegeben haben muss. Die Wollhausstraße in HN gab's nämlich sicher schon, bevor es das Wollhauszentrum gab. Was dieses Wollhaus einmal war, wollte ich schon immer wissen, hab aber vergessen in der Schule zu fragen. Also frage ich jetzt Wikipedia.--Peter 10:42, 29. Okt. 2007 (CET)

Dito, würde vorschlagen, diesen Artikel nach Wollhauszentrum (Heilbronn) zu verschieben, da der ältere Straßenname und der Name des Einkaufszentrums ja auf das historische Wollhaus Bezug nimmt.--Schmelzle 11:24, 29. Okt. 2007 (CET)
So nimmt man zumindest an (ich auch). Aber weiß man es? Bis es geklärt ist, würde ich noch nichts verschieben. Hier ist nur vom Wollhaus die Rede. --Rosenzweig δ 17:06, 29. Okt. 2007 (CET)
Im Schmolz/Weckbach ist das alte Wollhaus abgebildet (Nr. 468: Wollhaus beim Fleinertor, um 1880). Das war wohl ein 1852/53 erbautes Lagerhaus für die Wolle, die bei den Wollmärkten nicht verkauft wurde und im Wollhaus auch nach den Markttagen noch erhältlich war. Die Wollmärkte verloren an Bedeutung und wurden 1905 aufgehoben. Was später aus dem Haus wurde, steht leider nicht drin; das Stadtbad wurde 1891/92 südlich davon erbaut (lt. Heilbronn, Die alte Stadt in Wort und Bild, Bd. 2, 1967). --Rosenzweig δ 17:57, 29. Okt. 2007 (CET)
Da hat man wohl irgendwann das Wollhaus abgerissen, und den Namen nicht schützen lassen. Ganz unbedeutend kann das Ding aber nicht gewesen sein, wenn eine Straße danach benannt wurde. Gab es in anderen Städten auch Wollhäuser? Spielte der Wollhandel in Heilbronn eine wichtige Rolle? Irgendwie stelle ich mich das alte Heilbronner Wollhaus so ähnlich vor, wie das Leipziger Gewandhaus - aber das kann ich mir ohne Orchester auch nicht richtig vorstellen. Also, über Heilbronner Gebäude gibt es schon recht viele Artikel, aber eben auch noch welche, die's noch nicht gibt. --Peter 13:02, 30. Okt. 2007 (CET)