Heim

Don-Pferd

Don-Pferd
Bild nicht vorhanden
Wichtige Daten
Ursprung: Russland
Hauptzuchtgebiet: Russland
Verbreitung: vor allem Russland
Stockmaß: 156 - 160 cm
Farben:
Haupteinsatzgebiet: Zuchtveredlung

Das Don-Pferd ist das traditionelle Pferd der Donkosaken, dessen Vorfahren bereits seit Tausenden von Jahren in der russischen Steppe lebten. Sie hatten auch Anteil an der Vertreibung Napoleons "Großer Armee" und wurden dadurch weltberühmt.

Inhaltsverzeichnis

Für Hintergrundinformationen zur Pferdebewertung und -zucht siehe: Exterieur (Pferd), Interieur (Pferd) und Pferdezucht.

Exterieur

Das Don-Pferd ist ein elegantes Quadratpferd (genauso hoch wie lang). Sein relativ kleiner, gerader Kopf sitzt auf einem ebenfalls geraden Hals. Der Rücken ist eben und breit, die Kruppe fällt schräg ab. Der Bau dieses Pferds wird oft als „knochig“ empfunden. Die früher unkorrekte kuhhessige Beinstellung ist nur noch selten zu finden. Das Stockmaß liegt bei 1,56 bis 1,60 Meter.

Interieur

Der harte und sehr ausdauernde Don wird heute hauptsächlich zur Veredlung regionaler russischer Rassen verwendet. Er besitzt keine besonderen Fähigkeiten in der Dressur oder im Springsport, wobei seine Trittsicherheit nicht zu vernachlässigen ist.

Zuchtgeschichte

Bereits ab dem 18. Jahrhundert wurden die von Nomaden gezähmten Don-Pferde planvoll durch die Einkreuzung mongolischer und orientalischer Rassen sowie Araberhengsten veredelt. Ab dem 19. Jahrhundert wurden Pferderassen aus dem Westen eingekreuzt, da die klobigen Dons viele Gebäudefehler aufwiesen. Man züchtete später ab den 1920er Jahren nur noch reinrassig. Ziel der Zucht war die Anpassung der Pferde an die Bedürfnisse des Militärs.

Siehe auch

Liste der Pferderassen

Weblink