Heim

From Dusk Till Dawn 3 – The Hangman’s Daughter

Filmdaten
Deutscher Titel: From Dusk Till Dawn 3 – The Hangman’s Daughter
Originaltitel: From Dusk Till Dawn 3: The Hangman’s Daughter
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2000
Länge (PAL-DVD): 90:12 Minuten entgegen der Coverangabe von ca. 94 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK keine Jugendfreigabe
Stab
Regie: P.J. Pesce
Drehbuch: Álvaro Rodríguez
Produktion: Michael S. Murphey
Gianni Nunari
Meir Teper
Musik: Nathan Barr
Kamera: Michael Bonvillain
Schnitt: Lawrence A. Maddox
Besetzung

From Dusk Till Dawn 3 (USA 2000) ist (einzig vom Produktionsverlauf her betrachtet) die Fortsetzung bzw. ein so genanntes Prequel des Kultfilms From Dusk Till Dawn und seines umstrittenen Nachfolgers From Dusk Till Dawn 2 – Texas Blood Money. Teil 3, mit dem Untertitel The Hangman’s Daughter, wurde jedoch (wie schon Teil 2) nur auf Videokassette und DVD veröffentlicht; in Deutschland allerdings erst im Juni 2004. Er spielt handlungstechnisch etwa 100 Jahre vor dem Original (wodurch er also genau genommen ein Prequel ist). Der Film erzählt vom Ursprung einiger der Vampir-Charaktere, die bereits aus From Dusk Till Dawn weitgehend bekannt sind.

Handlung

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wird ein landflüchtiger amerikanischer Schriftsteller (bei dem es sich wahrscheinlich um Ambrose Bierce handeln soll) in Mexiko Zeuge der Geschehnisse rund um einen geschnappten lokalen Räuberhauptmann, der mit fremder Hilfe doch noch seinem bereits wartenden Henker entwischen konnte – und obendrein dessen bildhübsches Töchterlein gleich mitnahm. Unter der Leitung des wutschnaubenden Scharfrichters macht sein Mob danach Jagd auf den entfleuchten Banditen, bis sich sämtliche Protagonisten im "Heiligtum" der Vampir-Königin Quixtla auf einen Drink einfinden. Doch diese blutgierige Lady möchte so schnell wie nur möglich des Henkers Tochter Esmeralda in die Halbwesen-Prinzessin Santanico Pandemonium transformieren.