Heim

Koppelschleuse

Eine Koppelschleuse ist eine Schiffsschleuse.

Eine Koppelschleuse hat zwei hintereinanderliegende Kammern, bei denen das untere Schleusentor der höherliegenden Schleuse als oberes Tor der tieferliegenden Schleuse dient. Durch die Anordnung eines Tores in der Mitte der Schleusenkammer ist man in der Lage, den Höhenunterschied in zwei Etappen zu überwinden. Koppelschleusen haben den Zweck, große Höhen zu überwinden, um die Errichtung einer einzigen großen Schleuse, die mit einem hohen Konstruktionsaufwand verbunden wäre, zu umgehen.

Beispiele für Koppelschleusen: Meppen oder Nordhorn

Die Koppelschleuse in Meppen liegt in einer zauberhaften Umgebung und war bislang, über 2 Jahrhunderte lang ein beliebtes Ausflugsziel. Leider ist das meist gezeigte Bild nicht mehr gültig, nachdem das Wasser- und Schiffahrtsamt in Meppen die ganze Anlage mit einem Bretterzaun umgeben hat: Zu großen Teilen ist das Denkmal nun nicht mehr sichtbar.

Koppelschleuse in Meppen