Heim

Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste

Die Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste (serbisch Srpska akademija nauka i umetnosti, kurz SANU) ist die bekannteste Akademie in Serbien. Gegründet 1886 als Königlich serbische Akademie (Srpska kraljevska akademija) wurde sie 1947 umbenannt in Serbische Akademie für Wissenschaften (Srpska akademija nauka). Seit 1960 trägt sie ihre heutige Bezeichnung.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gegründet wurde die Akademie am 1. November 1886 durch Gesetzeserlass des Parlamentes, welches König Milan I. Obrenović die Auswahl der Gründungsmitglieder überließ. Diese konnten dann die weiteren Mitglieder wählen. Die ersten 16 Mitglieder der vier Abteilungen der Akademie wurden vom König am 5. April 1887 ernannt.

Akademie der Naturwissenschaften

Akademie der Philosophie

  • Stojan Novaković
  • Milan Kujundžić
  • Svetislav Vulović
  • Svetomir Nikolajević

Akademie der Sozialwissenschaften

  • Čedomilj Mijatović
  • Milan Đ. Milićević
  • Ljubomir Kovačević
  • Panta Srećković

Akademie der Künste

Am 30. Juni 1947 wurde aus der Königlichen Akademie, da die Monarchie abgeschafft wurde, die Serbische Akademie für Wissenschaft mit 6 Abteilungen, seit 1998 mit 8.

Vorläufer

Der Vorläufer der Akademie war die am 31. Mai 1842 gegründete Gesellschaft Društvo srpske slovesnosti die am 29 Juli 1864 von der Gesellschaft Srpsko učeno društvo ersetzt wurde. Am 13. Mai 1886 wurde diese Gesellschaft aufgelöst um den Weg für die Königliche Akademie freizumachen. Aufgrund von Protesten wurde die Srpsko učeno društvo am 25. Juli 1887 wiedereröffnet. Nach einem Ministerialdekret wurde diese dann 1892 in die Königliche Akademie eingegliedert.

Mitglieder der Akademie

Alle drei Jahre wird die Zusammensetzung der Mitglieder der Akademie per Wahl geändert.

Vorsitzende