Heim

Oberlandesgericht Düsseldorf

Das Oberlandesgericht Düsseldorf ist das jüngste der drei Oberlandesgerichte des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen.

Inhaltsverzeichnis

Gerichtssitz und -bezirk

Sitz des Gerichts ist die Landeshauptstadt Düsseldorf. In dem ca. 5.000 km² großen Gerichtsbezirk leben mehr als 4,6 Millionen Menschen. Zum Bezirk gehören sechs Landgerichte.

Gebäude

Das Gericht fand zunächst in Räumlichkeiten am Königsplatz und in der Josefinenstraße Unterkunft. Das 1910 neue errichtete Hauptgebäude in der Cecilienallee 3 steht unter Denkmalschutz. Sein ursprünglicher Zustand wurde in den letzten Jahren durch grundlegende Sanierung und Restaurierungen wieder hergestellt.

Sehenswert ist der große Wandgemäldezyklus im Plenarsaal des OLG, geschaffen von Professor Willy Spatz, mit der historisierenden Darstellung von Szenen aus der deutschen Rechtsgeschichte.

Auf dem Gelände des Landeskriminalamts (Kapellweg 36) unterhält das Gericht einen Hochsicherheitsgerichtssaal für Prozesse, die hoher Sicherheitsvorkehrungen bedürfen. Auch „leiht“ das Gericht dieses Gebäude an andere Gerichte aus, deswegen wird der Komplex auch „Hochsicherheitstrakt der NRW-Justiz“ genannt. Unter anderem fand hier eine Verhandlung während des Mannesmann-Prozesses statt, da der Saal auch die Möglichkeit einer Videovernehmung bietet.

Geschichte

Das Königliche Oberlandesgericht Düsseldorf wurde am 16. September 1906 aus Teilen der Oberlandesgerichte Hamm und Köln gegründet.

Für die Informationstechnik in der nordrhein-westfälischen Justiz spielt das Oberlandesgericht Düsseldorf eine zentrale Rolle: Sowohl der zentrale User Help Desk, das sogenannte BIT (Beratungstelefon Informationstechnik), als auch das für Netz- und Systemmanagement, Organisation des IT-Betriebs und zentrales Leitungsmanagement verantwortliche TBZ (Technisches Betriebszentrum) sind hier seit 2000 resp. 2002 angesiedelt.

Die gegenwärtige Präsidentin des Oberlandesgerichts Düsseldorf ist Anne-José Paulsen (seit 2002).

Über- und nachgeordnete Gerichte

Dem Oberlandesgericht Düsseldorf ist wie jedem Oberlandesgericht der Bundesgerichtshof übergeordnet.

Nachgeordnet sind die Landgerichte Düsseldorf, Duisburg, Kleve, Krefeld, Mönchengladbach und Wuppertal mit den diesen Gerichten jeweils nachgeordneten Amtsgerichten.

Siehe auch

Literatur

Koordinaten: 51° 14′ 20″ N, 6° 46′ 20″ O