Heim

Stadtbibliothek Worms

Stadtbibliothek Worms
Gründung: 1878/1902
Gesamtbestand: {{{Gesamtbestand}}}
Bibliothekstyp: Stadtbibliothek
Ort: Worms
Bibliothekssigel: 123
  [1]
Website: www.stadtbibliothek-worms.de

Die Stadtbibliothek Worms ist die öffentliche Bibliothek der Stadt Worms. Sie besitzt etwa 360.000 Medieneinheiten, von denen 50.000 den Altbeständen zugerechnet werden.

Inhaltsverzeichnis

Gliederung

Die Stadbibliothek Worms gliedert sich in die Wissenschaftliche Stadtbibliothek mit etwa 300.000 im Magazin aufbewahrten Medien und in die Öffentliche Bücherei (einschließlich der Kinder- und Jugendbücherei) mit etwa 60.000 Medien in Freihandaufstellung.

Geschichte

Die Stadtbibliothek Worms entstand durch den Zusammenschluss mehrerer privater Vorläuferbibliotheken. Die Öffentliche Bücherei hat ihren Ausgangspunkt in der 1878 gegründeten Bücherei des Volksbibliotheksvereins Worms, die Wissenschaftliche Stadtbibliothek in der 1881 eingerichteten Paulusbibliothek des Altertumsvereins Worms, die von August Weckerling geleitet wurde.

1902 gründete die Stadt Worms aus dem Bestand des Volksbildungsvereins eine eigene Stadtbibliothek, deren Bestand 1906 durch die Schenkung der inzwischen 50.000 Bände umfassenden Paulusbibliothek deutlich vergrößert wurde. 1925 richtete die Stadtbibliothek Worms die erste Fahrbibliothek in Deutschland ein, die 52 Dörfer im rheinhessischen Umland versorgte. Bis zur Einstellung aus finanziellen Gründen im Jahr 1928 wurden über die Fahrbibliothek 32.600 Bücher ausgeliehen.

Während des Zweiten Weltkriegs wurden 110.000 der insgesamt 190.000 wissenschaftlichen Bände und die gesamte Volksbücherei bei Luftangriffen auf Worms zerstört, lediglich die ausgelagerten Titel blieben erhalten.

Die Öffentliche Bücherei wurde ab 1947 aus den Beständen der Kasino- und Musikgesellschaft Worms neu aufgebaut. Der erhaltene Bestand der Wissenschaftlichen Bibliothek wurde durch Ankäufe und Schenkungen aufgestockt, zu nennen sind unter anderem der Ankauf der Restbestände der Freiherrlich Heylschen Bibliothek in Schloss Herrnsheim im Jahr 1967, die Schenkung der Privatbibliothek Carl J. H. Villinger mit 10.000 Bänden und der Kauf der Bibliothek Wilhelm und Erna Salzer mit 5000 Bänden im Jahr 1968.

Bestände

Wichtige Sonderbestände der Stadtbibliothek Worms sind:

Literatur

Einzelnachweise

  1. Deutsches Musikinformationszentrum (Hrsg.): MIZ: Stadtbibliothek Worms. (Stand: 28. Mai 2008).