Heim

ZYX Music

ZYX Music
Unternehmensform GmbH & Co. KG
Gründung 1971
Unternehmenssitz Merenberg
Unternehmensleitung

Christa Mikulski

Branche Musiklabel
Produkte

Tonträger

Website www.zyx.de

ZYX Music (kurz ZYX) ist eines der erfolgreichsten deutschen Plattenlabels der 80er und 90er Jahre.

Geschichte

ZYX wurde 1971 von Bernhard Mikulski im hessischen Merenberg gegründet. Die bis 1992 noch "Pop-Import Bernhard Mikulski" genannte Firma entwickelte sich bis in die 1980er Jahre zu einem bedeutenden Label für Pop- und Disco-Produktionen. Gründer Mikulski wird die Schöpfung des Begriffs Italo Disco im Jahr 1983 nachgesagt. Bis in die Gegenwart ist ZYX eines der erfolgreichsten Labels, speziell im Bereich anspruchsloser Pop-Produktionen aus den Charts. Das Labelrepertoire wurde aber auch, speziell durch Lizenzkäufe, auf andere Genres erweitert. So besitzt ZYX u. a. auch die Rechte an zahlreichen Krautrock-Klassikern, die ursprünglich auf Kultlabels wie "OHR", "Pilz" oder "Kosmische Kuriere" erschienen waren. ZYX hat außerdem zahlreiche anspruchsvolle Jazzalben importiert.

ZYX ist inzwischen zu einem internationalen Medienkonzern gewachsen. Neben dem Plattenlabel betreibt die Firma noch den "Musikverlag Bernhard Mikulski", der bereits früh Vertragspartner für Musiker wie Torsten Fenslau oder Oliver Lieb war und damit Techno und House aus Deutschland maßgeblich gefördert hat. In den 1990er Jahren wurden fast alle Eurodance Songs auf ZYX veröffentlicht. Zur Firmengruppe gehört auch ein Schallplatten-Presswerk sowie Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Polen, Frankreich, England, den USA und den Niederlanden

Seit dem Tod von Bernhard Mikulski im Jahr 1997 liegt die Geschäftsführung bei dessen Witwe Christa Mikulski.

Unternehmensstruktur