Heim

Diskussion:Satz vom zureichenden Grund

Bitte beachten, dass der Satz v.z.G. bis mindestens auf Platon und Aristoteles zurückgeht, die noch keine Unterschiede machten zwischen Philosophie und Logik. Wie nicht zuletzt Schopenhauer und danach fast alle Fach-Logiker gesehen haben, geht in der Philsophiegeschichte dieses Satzes vieles durcheinander. Ich finde es daher ziemlich irreführend, diesen Satz allein unter "Logik" zu kategorisieren. Denn in seiner gesamten Geschichte ist umstritten, wo er eigentlich hingehört. Und es gibt wohl heute keinen Logiker mehr, der ihn als Grundsatz der Logik anerkennt. Denn wie wäre er überhaupt als Axiom der Aussagenlogik zu konstruieren?! (vgl. Georg Klaus)

-- Meffo 08:57, 23. Jul. 2007 (CEST))