Heim

TI-Nspire

TI-Nspire ist der Name einer Familie von Produkten, die im Juli 2007 von der Firma Texas Instruments entwickelt wurde. Zu dieser Produktfamilie gehören sowohl eine numerische als auch eine Computer-Algebra-fähige Version, erhältlich, jeweils als Handheld oder als PC-Software. Die numerische Version heißt wie die Familie TI-Nspire; die computer-algebra-fähige Version heißt TI-Nspire CAS.

Inhaltsverzeichnis

Besonderheiten

Applikationen

Die wesentliche Neuerung im Vergleich zu anderen grafischen Taschenrechnern ist die Verknüpfung der grundlegenden mathematischen Softwaretypen Computer-Algebra, Dynamische Geometrie und Tabellenkalkulation in ein integriertes System. Beim TI-Nspire werden diese Teilbereiche Applikationen genannt. Die Version 1.3 beinhaltet die Applikationen Calculator, Graphs&Geometry, Lists&Spreadsheet, Data&Statistics und Notes.

Variablen-Handling

Der oben genannte Begriff „integriertes System“ ist hierbei so zu verstehen, dass sich Änderungen einer Variablen in einer Applikation sofort auf Berechnungen, Graphen, Tabellen, etc., die von dieser Variablen abhängen, in einer anderen Applikation auswirken. Beispiel: Angenommen ein Zelleneintrag in der Tabellenkalkulation Lists&Spreadsheet ist als Variable a gespeichert, a ist gleichzeitig aber auch ein Parameter der Funktion f(x) = a·x², dann wird bei Änderung des Zelleneintrags sofort auch der Funktionsgraph neu gezeichnet. Bei anderen grafischen Taschenrechnern sind die verschiedenen Applikationen wenn überhaupt nur eingeschränkt miteinander verknüpft.

Tastatur

Durch die Tatsache, dass alle Buchstaben des Alphabets über eine eigene Taste verfügen, wurde die Eingabe von Texten im Rückblick auf bspw. den TI-89 deutlich vereinfacht. Dies könnte sich jedoch auch wieder als Nachteil bei der Eingabe von Zahlen erweisen, da somit weniger Platz zwischen den Zahlen verbleibt, womit die Eingabe von Zahlen komplizierter wird, da evtl. Buchstaben mit herunter gedrückt werden.

Weitere Funktionen

Über die genannten Funktionen hinaus verfügen TI-Nspire und TI-Nspire CAS über eine Programmierumgebung (Basic-artiger Dialekt; Ablage von Programmen in Libraries) und Möglichkeiten zur Messwerterfassung und -auswertung.

Bekannte Fehler

Die PC-Software läuft nach entsprechenden Aussagen der Firma nur unter nativen Windowssystemen. Eine Verwendung in Verbindung mit Virtualisierungssoftware wird derzeit offiziell nicht unterstützt, wobei es offenbar einigen Usern gelungen ist, TI-Nspire auch auf anderen Systemen zum Laufen zu bringen.

Der Rechner unterstützt die Arbeit mit Kurvenscharen nicht. Diese Funktionalität wird laut Aussagen von TI voraussichtlich erst ab Sommer 2008 in der Software enthalten sein.

Technische Daten und Konnektivität

TI-Nspire und TI-Nspire CAS verfügen in der Handheld-Version über einen verfügbaren Arbeitsspeicher von 22 MB und ein vergleichsweise großes Display von 320 x 240 Pixel. Außerdem verfügen beide Modelle über eine USB-Schnittstelle, mit der man zwei Taschenrechner oder einen Taschenrechner und einen PC verbinden kann.

Siehe auch