Heim

Visp

Visp
Basisdaten
Kanton: Wallis
Bezirk: Visp
BFS-Nr.: 6297Vorlage:Infobox Ort in der Schweiz/Gemeinde
PLZ: 3930
UN/LOCODE: CH VIS
Koordinaten: (634225 / 126852)Koordinaten: 46° 17′ 32″ N, 7° 52′ 58″ O; CH1903: (634225 / 126852)
Höhe: 658 m ü. M.
Fläche: 13.22 km²
Einwohner: 6788

(31. Dezember 2007)

Website: www.visp.ch
Karte

Vorlage:Infobox Ort in der Schweiz/Pixel

Visp (fr. Viège; Walliserdeutsch: Fischp) ist eine politische Gemeinde und Hauptort des gleichnamigen Bezirks im Schweizer Kanton Wallis. Der Ort liegt am Eingang zu den Südtälern Mattertal und Saastal.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1972 wurde die frühere Gemeinde Eyholz mit Visp fusioniert.

Wirtschaft

Visp ist das Wirtschaftszentrum des deutschsprachigen Oberwallis und bildet zusammen mit Brig-Glis ein Ballungsgebiet. Visp ist mit der Chemieindustrie (Werk Lonza) sowie weiteren kleineren Unternehmen das Zentrum der Oberwalliser Wirtschaft. Besonders bemerkenswert ist, dass das das Städtchen Visp über mehr Arbeitsplätze verfügt (nämlich ca. 7'700), als es Einwohner hat (ca. 6'800).

Verkehr

Visp ist wichtiger Knotenpunkt der Matterhorn-Gotthard-Bahn, die 2003 aus der Fusion der BVZ Zermatt-Bahn und Furka-Oberalp-Bahn entstand. Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2007 ist Visp wichtiger Umsteigebahnhof der Neuen Eisenbahn-Alpentransversalen (NEAT) auf der Linie Basel-Bern-Lötschberg-Domodossola-Mailand geworden. Die Reisezeit nach Bern ist damit auf 55 Minuten verringert.

Visp ist auch bekannt als das Nadelöhr vom Oberwallis. Im Strassenverkehr sind zu Stosszeiten, beidseitig der Stadt, jeweils längere Staus zu beobachten. Eine Lösung des Problems wurde schon in den 70er Jahren erstellt, doch wegen politische Querelen immer wieder verworfen.

Sport

Bekannt ist der 1939 gegründete Eishockey Club EHC Visp. Dieser wurde 1962 einmal Schweizer Meister in der National-Liga A und 1960 einmal Schweizer Meister in der National-Liga B. Seit 1999 spielt der Club wieder in der National-Liga B, da das Geld fehlt (Budget ca. 1.8 Mio. Franken) und die alte Litternahalle, in welcher der EHC Visp spielt, nicht den Ansprüchen der obersten Schweizer Liga (National-Liga A) genügt. Zum Club zählen 14 Mannschaften: 3 Aktive, 1 Damen, 1 Senioren, 9 Nachwuchs. Es spielen 300 aktive Spielerinnen und Spieler (Stand März 2006).

Persönlichkeiten