Heim

Diskussion:Bürg (Neuenstadt am Kocher)

Das Schloss Bürg trägt nicht den Namen "Schloss Gosheim", sondern eben "Schloss Bürg". Ich selbst wurde 1947 im Schloss geboren. Conz von Gemmingen (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 83.76.179.107 (Diskussion • Beiträge) 14:09, 1. Nov 2007) -- Björn 14:10, 1. Nov. 2007 (CET)

Das stimmt wohl, vielen Dank für den Hinweis. Die einschlägige Literatur (Fekete, Kunst- und Kulturdenkmale in Stadt- und Landkreis Heilbronn) nennt es auch Schloss Bürg; ich habe es im Artikel geändert. Viele Grüße --Rosenzweig δ 14:18, 1. Nov. 2007 (CET)

Bauwerke, triviale Frage

„Triviale“ Frage: In Bürg befindet sich seit wenigen Jahren das schlossartige Anwesen der Unternehmerfamilie Müller. Das Anwesen ist in Google Maps noch nicht zu sehen, erstreckt sich aber über den gesamten früheren „Schlossgarten“, der von Friedhofsweg, Züttlinger Straße und Unterer Schlossgartenstraße umschlossen wird und damit (dem Luftbild nach geschätzt) etwa ein Viertel des eigentlichen Ortes ausmacht. Im Ort ist das mehrflügelige Gebäude und sein weitläufiger Garten unübersehbar. Kann man das guten Gewissens in den Artikel aufnehmen?--Schmelzle 21:34, 6. Apr. 2008 (CEST)

Hast du denn geeignete Quellen? Allein nach Augenschein ist es schwierig. -- Rosenzweig δ 21:47, 6. Apr. 2008 (CEST)
Darum schrieb ich "trivial". Das Anwesen liegt eben da und nimmt in Hanglage neben dem Friedhof reichlich Raum im Ort ein. Absolut unübersehbar. Praktisch eine Landmarke. Auch der Name der Bewohner ist da mehrfach in riesigen Tafeln mit Straßenname und Hausnummer in den Zaun eingelassen. Mehr Hintergründe nach Quellen wären interessant, aber das bisher gesagte ist reichlich trivial.--Schmelzle 22:07, 6. Apr. 2008 (CEST)
Tja ... Privathäuser haben wir bislang eigentlich erst aufgenommen, wenn sie denkmalgeschützt sind oder von der Literatur für bemerkenswert gehalten werden. Wäre also ein Novum, ich bin unschlüssig. Welche Unternehmen stecken denn hinter diesen Müllers, weiß man das? -- Rosenzweig δ 22:11, 6. Apr. 2008 (CEST)
Ich weiß nichts weiteres, das Anwesen ist mir nur beim Fotografieren von Gemmingen-Grabmalen auf dem benachbarten Friedhof in Bürg aufgefallen. Quellen gibt es nirgendwo, ich lass es mal bis auf weiteres weg.--Schmelzle 22:26, 6. Apr. 2008 (CEST)
Eine Suche im HSt-Online-Archiv hat nicht viel ergeben. Am 20. September 2006 hat die Stadt Neuenstadt bei einer Ortsbegehung in Bürg die Absicht verkündet, die „Die gewaltigen Mauern“ des Anwesens Müller „von außen zu begrünen“, und am 29. September 2006 tauchte ein Investor Müller aus Bürg auf, der Tor- und Bandhaus von Schloss Presteneck sanieren und zu 14 Wohnungen umwandeln wollte (vor einer Genehmigung musste noch der Denkmalschutz gefragt werden). -- Rosenzweig δ 22:28, 6. Apr. 2008 (CEST)