Heim

Pfälzische G 2.II

G 2.II
Anzahl: 22
Baujahr(e): 1884–1892
Bauart: C n2
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 15.290 mm
Dienstmasse: 39,5 t
Reibungsmasse: 39,5 t
Radsatzfahrmasse: 13,4 t
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h
Treibraddurchmesser: 1.330 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 480 mm
Kolbenhub: 630 mm
Kesselüberdruck: 10 bar
Rostfläche: 1,53 m²
Verdampfungsheizfläche: 127,5 m²
Tender: 3 T 9,8
Wasservorrat: 9,8 m³

Die Fahrzeuge der pfälzischen Gattung G 2.II waren Lokomotiven der Pfalzbahn.

Insgesamt wurden zwischen 1884 und 1892 nochmals 22 C-gekuppelte Güterzuglokomotiven von der Pfalzbahn angeschafft. Sie wiesen Merkmale der bayrischen Baureihe C IV und einer preußischen C-gekuppelten Maschine auf. Von den Fahrzeugen wurden zwei an die Saarbahn verkauft, und eine ging als Reparationsleistung nach Frankreich.

Die Fahrzeuge waren mit Schlepptendern der Bauart 3 T 9,8 ausgestattet.