Heim

Spritecomic

Ein Spritecomic ist ein Webcomic, der unter Verwendung von Sprites und oftmals auch Hintergründen aus Videospielen erstellt wird. Die Grafiken werden zu diesem Zweck für gewöhnlich (semi-)automatisch aus ROMs oder manuell aus Screenshots, die vom laufenden Spiel gemacht wurden, extrahiert, zu neuen Szenerien (die sich oft weit vom Spielinhalt entfernen) arrangiert und mit Sprechblasen und Effekten versehen.

Als erster Spritecomic zu weiterer Bekanntheit brachte es der Comic Bob and George, der oft als erster Spritecomic überhaupt genannt wird. Diese Ehre gebührt jedoch Neglected Mario Characters ("vernachlässigte Mario-Charaktere"). Dieser Comic erschien auf Super Mario Headquarters, einer Mario-Fansite.

Gerne werden Sprites aus den Reihen Final Fantasy und Mega Man verwendet. Gründe hierfür sind die große Anzahl an bereits vorhandenen Posen und die Tatsache, dass sich diese Sprites relativ leicht verändern lassen; auch der hohe Bekanntheitsgrad spielt sicher eine Rolle. Viele Spritecomics verwenden jedoch editierte oder sogar völlig neu kreierte Sprites; insbesondere letztere schlagen somit eine Brücke zur Pixel-Art.

Als Kunstform werden Spritecomics oft als minderwertig kritisiert, da jedermann mit Hilfe der Sprites und eines Grafikprogramms (Microsoft Paint reicht vollkommen aus) eigene Comics erstellen kann und keinerlei Talent mehr benötigt wird. Tatsächlich existiert eine Vielzahl hastig zusammengeworfener und wenig lesenswerter Spritecomics. Befürworter halten dagegen, dass gerade diese Freiheit einen großen Reiz darstelle und außerdem Autoren dazu zwinge, mehr Augenmerk auf die Handlung und Dialoge zu legen.


Bob & George - Der Vater aller Spritecomics (englisch)

8bit Theatre - Die Mutter aller Spritecomics (englisch)

NES-Pixelcomics - Deutscher Spritecomic

Antimatrix - Comicparodie auf die Matrix Trilogie