Heim

Syberia

Syberia
Entwickler: Microïds
Verleger: Atari
Publikation: 2002
Plattform(en): PC (Windows), PlayStation 2, X-Box, PPC, Windows Mobile
Genre: Adventure
Spielmodi: Singleplayer
Steuerung: Maus, Tastatur
Systemminima: 350 MHz CPU, 64 MB RAM, 16 MB GPU, Soundkarte, DirectX 7, 400 MB Festplattenspeicher, 4-fach CD-ROM-/DVD-Laufwerk
Medien: 2 CD-ROMs
Sprache: Deutsch
Altersfreigabe: PEGI:
USK:

Syberia ist ein Grafik-Adventure von Benoît Sokal, welches 2002 von Microïds veröffentlicht wurde.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Syberia erzählt die Geschichte der jungen New Yorker Anwältin Kate Walker, die in das verträumte Alpendorf Valadilène entsandt wird, um dort den Verkauf einer Spielzeugautomatenfabrik zu regeln. Der Verkauf kommt aber nicht zustande, da die Besitzerin der Fabrik, Anna Voralberg, kurz vor dem Eintreffen von Kate Walker verstirbt. Kate Walker muss sich nun auf die Suche nach Annas Bruder Hans Voralberg machen, dem einzig verbliebenen, aber verschollenen Erben, um den Verkauf doch noch abschließen zu können. Hans ist ein genialer Automatenerfinder, aber nach einem Unfall als Kind leicht geistig behindert, sein Lebensziel ist es, die letzten lebenden Mammuts zu finden, die auf einer Insel namens Syberia leben sollen. Mit dieser Absicht hat er vor 50 Jahren Valadilène verlassen. Gemeinsam mit Oscar, einem von Hans konstruierten Automaten, der als Zugführer dient, und einem ebenfalls von Hans gebauten Zug folgt Kate seinen Spuren durch die Universitätsstadt Barrockstadt und die längst verlassene Industrieanlage Komkolzgrad bis in das heruntergekommene Seebad Aralbad. In Aralbad schließlich findet sie Hans, der den Verkaufsvertrag unterzeichnet und dann im Zug mit Oscar weiter Richtung Syberia reisen will. Kate entschließt sich in letzter Sekunde, nicht nach New York zurückzureisen, und springt auf den abfahrenden Zug auf.

Kritik

gamestar.de: Syberia: schönes Point-and-klick. Von Microids steht uns bald ein klassisches Point-and-click-Adventure ins Haus. In Syberia steuern Sie die junge und taffe Anwältin Kate Walker durch wunderschön gerenderte und extrem schräge Welten. Die wenigen Rätsel, die wir bis jetzt sehen konnten, machten allesamt Sinn.

adventuresunlimited.de: ...Eine Welt zwischen Realität und Fiktion muss gekonnt in Szene gesetzt werden. ´Syberia´ schafft diese Verschmelzung beider Gegensätze mit einer erschreckenden Leichtigkeit, dass man oft vergisst, das gewisse Dinge nicht wirklich existieren. Sprechende menschenähnliche Roboter scheinen leicht als Fiktion abgetan zu sein, aber auch Tiere und dergleichen wurden erfunden und man merkt es oft nicht einmal. Die Grafik an sich strotzt mit 800x600 Bildpunkten, für Adventure eher unüblich, aber sehr detailreich. Die in 32-Bit getauchte Farbwelt tut da ihr übriges zur gelungenen Präsentation. Grafisch ist hier alles gekonnt in Szene gesetzt. Die vorgerenderten Hintergründe sehen wirklich toll aus, sind sehr detailverliebt, wirken aber oft starr und leblos.

Fortsetzungen

Genau ein Jahr später kam Syberia 2 in die Läden. Hans Voralberg ist gefunden und auf der Suche nach der sagenumwobenen Insel Syberia, wo heute noch Mammuts leben sollen. Kate Walker erliegt den Visionen Hans Voralbergs und macht sich gemeinsam mit ihm und weiteren schon bekannten Personen auf den Weg, diesen geheimnisvollen Ort zu finden.